Startseite » Allgemein » EEG-Anlagen erzeugen mehr Strom

EEG-Anlagen erzeugen mehr Strom





Mecklenburg-Vorpommern ist ein Land der erneuerbaren Energien. Allein im Gebiet des regionalen Verteilnetzbetreibers WEMAG Netz GmbH, das die Regionen Westmecklenburg und das nördliche Brandenburg umfasst, stieg die Menge der eingespeisten Energie aus den Windkraft-, Biomasse- und Photovoltaikanlagen in den ersten sechs Monaten dieses Jahres auf insgesamt 1.789 Gigawattstunden (GWh). Gegenüber dem Vorjahreszeitraum (1.630 GWh) bedeutet das einen Zuwachs um etwa 10 Prozent.

Im ersten Halbjahr 2020 lieferten die Photovoltaikanlagen rund 281 GWh Energie (1. Halbjahr 2019: 234 GWh). Die Biogasanlagen produzierten 374 GWh (1. Halbjahr 2019: 365 GWh) und die Windkraftanlagen 1.131 GWh (1. Halbjahr 2019: 1.029 GWh). Die übrige Energie stammte mit etwa 3 GWh aus Wasserkraft- und Deponiegas-Anlagen.

Die WEMAG Netz GmbH aus Schwerin betreibt ein Versorgungsnetz für elektrische Energie in Westmecklenburg sowie in Teilen von Brandenburg und Niedersachsen. Das Netzgebiet umfasst ca. 8.000 Quadratkilometer. Etwa 15.000 Kilometer Leitungen dienen hier der sicheren und qualitätsgerechten Stromverteilung. Die WEMAG Netz GmbH ist ein Tochterunternehmen der WEMAG AG, die sich seit Januar 2010 im Mehrheitsbesitz der Kommunen des Versorgungsgebietes befindet.

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1842940

Erstellt von an 10. Sep 2020. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2020 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia