Startseite » Allgemein » Aurcana meldet Rekordsilberproduktion bei der Mine La Negra (+54 %) und stellt Update zur Anlaufphase bei der neuen Mine Shafter bereit

Aurcana meldet Rekordsilberproduktion bei der Mine La Negra (+54 %) und stellt Update zur Anlaufphase bei der neuen Mine Shafter bereit





kordsilberproduktion bei der Mine La Negra (+54 %) und stellt Update zur Anlaufphase bei der neuen Mine Shafter bereit

Aurcana Corporation (“Aurcana” oder das “Unternehmen”) ist erfreut, die Silberproduktion für das zweite Quartal 2012 von 373.037 Unzen zu berichten. Dies entspricht im Vergleich zu 257.508 Unzen im zweiten Quartal 2011, dem besten Quartal im Hinblick auf die Silberproduktion in der Geschichte von Aurcana, einer Steigerung von 44,9%. Die Silberäquivalentproduktion stieg im Vergleich zu 447.533 Unzen im zweiten Quartal 2011 um 54,0% auf 689.275 Unzen im zweiten Quartal 2012. Die bisherige Jahressilberproduktion für 2012 stieg gegenüber 497.783 Unzen im vergleichbaren Zeitraum im Jahr 2011 um 32,7% auf 660.253 Unzen.

Der Mühlendurchsatz betrug im zweiten Quartal 2012 176.591 Tonnen. Fünfzehn Prozent (26.640 Tonnen) stammten von NI 43-101-konformen gemessenen und angezeigten Ressourcen, während 85% (149.951 Tonnen) von neuen Funden und nicht NI 43-101-konformen Ressourcen stammten. Bei La Negra werden nun bei der Erschließung neuer mineralisierter Zonen NI 43-101-Richtlinien angewandt, um die konformen Ressourcen zu erhöhen. Eine neue NI 43-101-konforme Ressourcenschätzung wird im dritten Quartal 2012 veröffentlicht werden.

Höhepunkte bei La Negra

? Anstieg der Produktion von Silberäquivalent um 21%, was die Nennkapazität der jüngst aufgerüsteten Mühle übertrifft. Die bedeutende Steigerung wurde durch die Überschreitung der Mühlenkapazität pro Tag im Laufe des Quartals erreicht.

? Aurcana erzielt weiterhin Rekordergebnisse. Bei der Silberproduktion des zweiten Quartals 2012 handelte es sich mit 373.037 Unzen Silber um das größte Silbervolumen, das in der Geschichte von Aurcana produziert wurde, eine Steigerung um 44,9% gegenüber dem zweiten Quartal 2011.

? Steigerung der Silberabsätze im zweiten Quartal 2012 gegenüber 263.357 Unzen im zweiten Quartal 2011 um 22,7% auf 323.307 Unzen.

? Der durchschnittliche Silbergehalt stieg im bisherigen Jahresverlauf 2012 im Vergleich zu 76 Gramm pro Tonne im Jahr 2011 um 5% auf 80 Gramm pro Tonne.

? Die Mühle bei der Mine La Negra operiert nun mit einer Kapazität von mehr als 2.200 Tonnen pro Tag.

Die Aufrüstung der Mühle auf eine Kapazität von 2.500 Tonnen pro Tag ist nun im Gange und soll vor dem ursprünglichen Fertigstellungsdatum im Jahr 2013 abgeschlossen werden. Der Investitionsaufwand für diese Erweiterung wird minimal sein.

Mine Shafter

Das Unternehmen hat die Mühle bei Shafter am 1. April 2012 in Betrieb genommen. Die Anlaufphase bei Shafter ist derzeit im Gange und verläuft laut Zeitplan. Zu den Höhepunkten zählen:

? Die Anlaufphase soll Ende dieses Monats, Juli 2012, abgeschlossen werden.

? Am 9. April 2012 wurde die untertägige Erschließung des ersten Ressourcenblocks bei der Mine Shafter aufgenommen.

? Derzeit stammen 30% des Mühlendurchsatzes aus dem Abbau unter Tage und 70% kommen aus der Tagebaugrube.

? Der Bau des Untersuchungslabors ist abgeschlossen.

? Die Cyanidmischanlage ist betriebsbereit und die Anlage des Zulieferers wird im September fertiggestellt sein.

? Der Bau des Lagergebäudes ist abgeschlossen.

? Die Anlage des Trinkwassersystems ist abgeschlossen.

? Am 8. Juni wurde Shafter an das aufgerüstete Stromnetzwerk angeschlossen.

Zusammenfassung

Im zweiten Quartal 2012 wurden bei La Negra Rekordergebnisse bei der Silberproduktion erzielt und im Hinblick auf die Silberproduktion das beste Quartal in der Geschichte von Aurcana verbucht. Die Produktion bei La Negra wurde Mitte April auf 2.000 Tonnen pro Tag erhöht und wird derzeit über diese Kapazität gesteigert. Die Mühle bei Shafter wurde am 1. April 2012 in Betrieb genommen. Shafter befindet sich nun in der Anlaufphase und wird bei Aufnahme der kommerziellen Produktion mit einer Kapazität von 1.500 Tonnen pro Tag produzieren. Aurcana konzentriert sich weiterhin auf das zukünftige Unternehmenswachstum.

Unternehmensangelegenheiten

Die Aktien des Unternehmens werden nun auch in den Vereinigten Staaten an der OTCQX unter dem Kürzel “AUNFF” gehandelt. Anleger können die aktuellen Finanzberichte und Level-2-Kursentwicklung in Echtzeit unter www.otcqx.comund www.otcmarkets.com einsehen.

Über Aurcana Corporation:
Die Silbermine Shafter wird in den ersten zwölf vollen Betriebsmonaten voraussichtlich 3,8 Millionen Unzen Silber produzieren. Sie verfügt unter Anwendung eines Cutoff-Gehalts von 4,0 Unzen pro Tonne über 24,6 Millionen Unzen Silber in der gemessenen und angezeigten Ressourcenkategorie sowie über 22,8 Millionen Unzen Silber in der abgeleiteten Ressourcenkategorie. Die zu 99,9 % unternehmenseigene Silber-Blei-Zink-Kupfer-Mine La Negra produzierte in den vergangenen 12 Monaten 2.085.354 Unzen Silberäquivalent.

Leser sind ausdrücklich darauf hingewiesen, dass das Unternehmen keine Machbarkeitsstudie zur Bestätigung der prognostizierten Produktionskapazität bei La Negra angefertigt hat und es daher nicht gewährleistet werden kann, dass die Pläne des Unternehmens wirtschaftlich realisierbar sind.

Die wissenschaftlichen und technischen Informationen in dieser Pressemitteilung im Hinblick auf die Silbermine Shafter wurden von Ken Collison (P.Eng.), Director des Unternehmens und ein qualifizierter Sachverständiger, überprüft. Die wissenschaftlichen und technischen Informationen in dieser Meldung im Hinblick auf die Mine La Negra wurden von Baltazar Solano (P.Eng.), ein qualifizierter Sachverständiger im Sinne von National Instrument 43-101 (Standards of Disclosure for Minerals Projects), überprüft.

FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS VON
AURCANA CORPORATION

“Lenic Rodriguez”, President CEO

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Webseite unter www.aurcana.comoder setzen sich mit uns in Verbindung:

Aurcana Corporation
Tel.: +1 (604) 331-9333
GebührenfreiNordamerika: (866) 532-9333
Fax: +1 (604) 633-9179
Gary Lindsey, Corporate Relations
Tel.: +1 (720) 273-6224
E-Mail: gary@strata-star.com

PM-12-11

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen, einschließlich Aussagen hinsichtlich Prognosen der Silberproduktion, der Silbergehalte, der Gewinnungsraten, der potenziellen Mineralisierung, der Explorationsergebnisse, zukünftiger Pläne und Ziele des Unternehmens sowie des Geschäftes und der geplanten finanziellen Performance des Unternehmens. Diese Aussagen sind zukunftsgerichtete Aussagen, die unterschiedliche Risiken und Ungewissheiten in sich bergen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten, jedoch nicht darauf beschränkt, Aussagen hinsichtlich des Abbaus und der Verarbeitung von Erz, des Erreichens von geplanten Gewinnungsraten, Produktionsraten und der Lebensdauer der Mine, der Betriebseffizienz, Kosten und Ausgaben, Änderungen bei Materialressourcen und der Umwandlung von Mineralressourcen in geprüfte und wahrscheinliche Reserven, sowie anderer Informationen, die auf Prognosen hinsichtlich zukünftiger Betriebs- oder Finanzergebnisse und Schätzungen von noch nicht ermittelbaren und vom Management angenommenen Zahlen basieren.

Explorationsergebnisse, die geophysikalische Untersuchungen, Probennahmen und Bohrungen in großen Abständen beinhalten, weisen möglicherweise nicht auf das Vorkommen einer Minerallagerstätte hin. Solche Ergebnisse stellen keine Gewissheit dar, dass zukünftige Arbeiten zu ausreichenden Gehalten, Kontinuität, metallurgischen Eigenschaften und wirtschaftlichem Potenzial führen werden, um als Mineralressource klassifiziert werden zu können. Eine Mineralressource, die als “abgeleitet” oder “angezeigt” klassifiziert wird, weist hinsichtlich ihrer Existenz und wirtschaftlichen und rechtlichen Machbarkeit ein hohes Maß an Ungewissheit auf. Es kann nicht davon ausgegangen werden, dass alle “angezeigten Mineralressourcen” oder “abgeleiteten Mineralressourcen”, oder Teile davon, jemals in eine höhere Kategorie eingestuft werden. Investoren dürfen nicht davon ausgehen, dass alle Minerallagerstätten dieser Kategorien, oder Teile davon, jemals zu geprüften und wahrscheinlichen Reserven gemacht werden.

Sämtliche Aussagen, die sich explizit oder implizit auf Prognosen, Erwartungen, Annahmen, Pläne, Ziele, Vermutungen oder zukünftige Ereignisse oder Leistungen beziehen (die oftmals, jedoch nicht immer, mittels Termini oder Phrasen wie “erwartet” oder “erwartet nicht”, “wird erwartet”, “geht davon aus” oder “geht nicht davon aus”, “plant”, “schätzt”, “beabsichtigt” oder mittels Aussagen zum Ausdruck gebracht werden, wonach bestimmte Ereignisse oder Ergebnisse eintreffen “könnten”, “würden” oder “werden”), stellen keine historischen Tatsachen dar und könnten “zukunftsgerichtete Aussagen” sein. Zukünftige Aussagen unterliegen einer Vielzahl an Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht wurden.

Die tatsächlichen Ergebnisse könnten sich erheblich von den in zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Ergebnissen unterscheiden. Wichtige Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich diese erheblich von den Erwartungen des Unternehmens unterscheiden, beinhalten unter anderem Risiken in Zusammenhang mit internationalen Betrieben, erfolglosen Explorationsergebnissen, Schlussfolgerungen von wirtschaftlichen Bewertungen und Änderungen der Projektparameter infolge der Verfeinerung von Plänen sowie Änderungen der Metallpreise, Änderungen der Verfügbarkeit von Finanzierungen für die Mineralexploration und -erschließung, unerwartete Änderungen bei wichtigem Management-Personal und die allgemeine Wirtschaftslage. Wenn sich Investoren und andere bei ihren Entscheidungen auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen, sollten die oben genannten Faktoren sowie andere Ungewissheiten sorgfältig in Erwägung gezogen werden. Zukunftsgerichtete Aussagen sollen nicht als verlässlich angesehen werden. Das Unternehmen wird keine selbst oder in seinem Namen getätigten zukunftsgerichteten Aussagen aktualisieren ? weder mündlich noch schriftlich. Die Leser sollten sich daher bei ihren Investitionen nicht auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=678938

Erstellt von an 12. Jul 2012. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2020 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia