Startseite » Allgemein » Albaad-Gruppeübernimmt spanischen Feuchttuchhersteller Optimal Care

Albaad-Gruppeübernimmt spanischen Feuchttuchhersteller Optimal Care





Die Albaad-Gruppe, Hersteller von Feuchttüchern und Tampons, gibt die Akquisition des spanischen Feuchttuchherstellers Optimal Care bekannt. Das Unternehmen wird zum Geschäftsbereich ?Albaad Iberia?, welcher in die europäische Albaad-Niederlassung mit Hauptsitz in Deutschland eingegliedert wird. Mit der Ausweitung seiner Präsenz in Europa stärkt Albaad erneut seine Marktführerrolle.

Das in der Nähe von Madrid ansässige Unternehmen Optimal Care mit circa 300 Mitarbeitern und 60 Millionen Euro Umsatz ist ein führender Anbieter für Feuchttuchprodukte in Spanien, Portugal und Südfrankreich. ?Neben seiner Stellung am Markt hat uns außerdem die Produktqualität sowie die Zufriedenheit der Kunden und Verbraucher überzeugt?, sagt Dan Mesika, CEO des israelischen Mutterkonzerns Albaad.

Durch den Kauf des spanischen Unternehmens setzt Albaad einen weiteren Schritt seiner Strategie um, führender Hersteller von Feuchttüchern auf dem europäischen Markt zu werden ? mit eigenen Werken in Mitteleuropa (Deutschland), Osteuropa (Polen) und nun auch in Südeuropa (Spanien und Portugal). Die Leitung für den europäischen Markt übernimmt dabei Wolfgang Tenbusch, Geschäftsführer von Albaad Deutschland. Damit verbessert Albaad seinen Kundenservice erneut und kann schneller auf Kunden- und Marktbedürfnisse sowie veränderte gesetzliche Vorgaben in den jeweiligen Ländern reagieren. Auch Produkte, Logistik und Produktionskapazitäten werden so weiter optimiert und der lokale Kundensupport ausgebaut.

Nachhaltige Innovationen im Fokus

?Wir bei Albaad wissen um die Bedeutung von Innovationen als Wachstumsmotor und sehen uns vor allem in der Verpflichtung, umweltfreundliche Produkte zu entwickeln?, erklärt Mesika. Durch den Zusammenschluss mit Optimal Care stärkt das Unternehmen seine Kapazitäten im Bereich Innovation und F&E. Mesika ergänzt: ?Dieser Schritt versetzt uns in die Lage, die Umweltauswirkungen beispielsweise logistischer Herausforderungen wie den CO2-Ausstoß durch weite Transportwege zu reduzieren. Denn Nachhaltigkeit steht für uns an erster Stelle.?

Gemeinsam mit Optimal Care werde man in der Lage sein, die Entwicklung zukunftsweisender Produkte weiter voranzutreiben und darüber hinaus das Portfolio zu erweitern. ?Dadurch steigern wir unsere Effektivität auf dem lokalen Markt und bieten unseren Kunden die besten Lösungen?, so Mesika.

Gebündelte Expertise

Optimal Care wird zum Geschäftsbereich Albaad Iberia. Gemeinsames Ziel sei es, trotz der Eingliederung den unternehmerischen Weg und die lokale Kultur von Optimal Care beizubehalten. ?Wir sehen das Team von Optimal Care als gleichwertigen Partner auf Augenhöhe und glauben, dass ihr Know-how der Albaad-Gruppe einen großen Nutzen bringen wird, da wir gemeinsam auf Best Practices und vorhandene Fähigkeiten setzen?, sagt Mesika.

Für Kunden und Mitarbeiter von Optimal Care werde es zunächst keine operativen Veränderungen geben. ?Wir kommunizieren während des gesamten Eingliederungsprozesses weiterhin transparent und freuen uns darauf, zusammen ein stärkeres gemeinsames Unternehmen aufzubauen?, betont Mesika.

Die Albaad Deutschland GmbH ist mit 250 Millionen produzierten Packungen jährlich kontinentaleuropäischer Marktführer für Feuchttücher und feuchtes Toilettenpapier. Das Unternehmen mit Sitz im münsterländischen Ochtrup beliefert zahlreiche Einzelhandelsketten, Markenhersteller und Drogeriemärkte. Sein Produktportfolio umfasst neben feuchtem Toilettenpapier auch Feuchttücher zur Haushaltsreinigung, für Kosmetik, Körperpflege und Babypflege sowie medizinische Anwendungen. Das Unternehmen ist Teil der Albaad-Gruppe mit Stammsitz in Tel Aviv. 2002 übernahm die Albaad-Gruppe die Feucht-Hygiene-Werk GmbH (FHW) in Ochtrup und gliederte diese als Albaad Deutschland GmbH ein. Die Gruppe hat weitere Niederlassungen in den USA, den Niederlanden und Polen. Die Albaad Deutschland GmbH erwirtschaftet mit 480 Mitarbeitern rund 200 Millionen Euro Umsatz (Geschäftsjahr 2017) und trägt damit einen Großteil zum Konzernergebnis der Albaad-Gruppe von 500 Millionen Euro bei.

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1902481

Erstellt von an 19. Mai 2021. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2021 88energie. All Rights Reserved. Anmelden

- Copyright by LayerMedia