Startseite » Umwelttechnologien » Wie sicher ist ein Teakholz-Investment bei der Life Forestry Switzerland AG?

Wie sicher ist ein Teakholz-Investment bei der Life Forestry Switzerland AG?





Der Holzbedarf wächst laut Experten parallel zur
Weltbevölkerung. Deshalb verknappen sich die Bestände, was nur durch
professionelle Aufforstung aufgefangen werden kann. Dabei steht
tropisches Hartholz wie TEAK ganz oben bei der globalen Nachfrage.
Dieser Umstand ist dafür verantwortlich, dass Investitionen in
Edelhölzer zu einer gefragten Anlageform mit überdurchschnittlichen
Erträgen geworden sind. Mit der hervorragenden Performance in den
vergangenen 12 Jahren seit dem Markteintritt beweist Life Forestry
Switzerland AG, dass Kapitalerträge und Umweltschutz keinen
Widerspruch darstellen.

Die Teakholzspezialisten der Life Forestry Group aus Stans in der
Schweiz entwickeln seit über einem Jahrzehnt sachwertorientierte
Holzinvestments, welche ökologische und soziale Verantwortung mit
attraktiven Ertragsperspektiven verbinden. Das Unternehmen hat eine
Spitzen-Bonität (99 von 100 Punkten), die von der weltweit größten
Wirtschaftsauskunftei D&B (Dun & Bradstreet) mit entsprechendem
Bonitätssiegel bestätigt wurde. (Diese Auszeichnung erhalten nur 2%
aller Schweizer Unternehmen). Ein sicheres Indiz für Investoren, dass
angelegte Gelder verantwortungsvoll, ergebnis- und
sicherheitsorientiert eingesetzt werden.

Ein weiteres Bonitätssiegel des internationalen
Informationsdienstes Bisnode bewertet in diesem Zusammenhang das
Risikomanagement der Schweizer mit Note 1. Die Wahrscheinlichkeit,
dass die Life Forestry in finanzielle Schwierigkeiten geraten könnte,
wird von Bonitätsdienstleistern als „sehr gering“ eingeschätzt.

Mit dem Kaufvertrag erhalten Life-Forestry-Investoren eine
Baumeigentums-Urkunde, die Ihren Baumbestand spezifiziert und
detailliert beschreibt. Die Vermessung der Teakholzplantagen mit
modernster GPS-Technologie und die individuelle Nummerierung jedes
Teakbaumes des Kunden macht dessen Baumbestand, von der Pflanzung bis
zur Ernte, eindeutig zuweisbar. Bei Life Forestry kauft man sich
eigene Bäume (in der Regel sind es Setzlinge), schließt einen
Dienstleistungsvertrag über die Pflege der Pflanzen ab und überträgt
der Life Forestry Group das Recht, die Bäume in Etappen von bis zu 20
Jahren zu verkaufen. Hohe prognostizierte Gewinne, die anhand des
Timberland Holzindexes (NCREIF) statistisch zu belegen sind, die
Unabhängigkeit von Börsenentwicklungen und der Erhalt natürlicher
Baumressourcen überzeugen dabei Investoren.

Risiken für Anleger sollen auf ein Minimum begrenzt werden. Life
Forestry unter der Leitung von Geschäftsführer Lambert Liesenberg hat
ein umfangreiches Sicherheitspaket für die Bäume konzipiert. So gibt
Life Forestry unter anderem in den ersten vier Jahren nach der
Pflanzung einen Wachstumsgarantie und bildet
Bewirtschaftungsrücklagen in Millionenhöhe in einer eigenen Stiftung.

Pressekontakt:
Life Forestry Switzerland AG
Herr Lambert Liesenberg
Mühlebachstrasse 3
6370 Stans
Schweiz
Tel: +41 41 632 6300
Mail: info@lifeforestry.com
www.lifeforestry.com

Original-Content von: Life Forestry Switzerland AG, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1505438

Erstellt von an 29. Jun 2017. geschrieben in Umwelttechnologien. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2017 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de