Startseite » Allgemein » Wie häufig kommt es zu negativen Strompreisen-

Wie häufig kommt es zu negativen Strompreisen-





Bei einem Überangebot von Wind- und Solarstrom kann der Strompreis an der Börse negative Werte annehmen. Dies hat insbesondere Auswirkungen auf die Erlössituation von KWK-Anlagen in der öffentlichen Fernwärmeversorgung. Aber auch bei KWK-Anlagen, die vorrangig in einer Eigenstromversorgung betrieben werden, können negative Stundenkontrakte wegen der im KWK-Gesetz festgelegten temporären Entfall der KWK-Zuschlagszahlungen Auswirkungen haben.

Das BHKW-Infozentrum hat die negativen Strompreise an der Strombörse analysiert und die Ergebnisse in übersichtlichen Grafiken dargestellt.

Dabei werden vorrangig die Fragen beantwortet

Hat sich in den letzten Jahren die Anzahl negativer Strompreise erhöht?

In welchen Monaten kommt es besonders häufig zu negativen Preisen?

Zu welchen Uhrzeiten kommen negative Strompreise häufiger vor?

Welche Jahreszeiten sind besonders durch negative Strompreise geprägt?

Wie haben sich die monatlichen Tiefstpreise an der Strombörse entwickelt?

Der vollständige Bericht „Negative Strompreise – Fakten und Statistiken“ kann in der Rubrik „Wirtschaftlichkeit“ des BHKW-Infozentrums eingesehen werden.

Seit 20 Jahren informiert die BHKW-Infozentrum GbR auf zahlreichen Webseiten sowie in Fachzeitschriften über neue Technologien im Bereich alternativer und regenerativer Energieerzeugung mittels Blockheizkraftwerken (BHKW). Außerdem werden die Veränderungen der gesetzlichen Rahmenbedingungen für BHKW-Anlagen und Anlagen der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) erläutert.

Bereits heute können Interessierte in dem BHKW-Kenndaten-Tool 2015 aus einer Datenbank von mehr als 1.300 KWK-Modulen die technischen Daten sowie die Investitionskosten der jeweils interessanten Leistungsgröße heraus suchen.

Im Frühjahr 2019 wird dann die aktualisierte Version der „BHKW-Kenndaten 2019/2020“ zur Verfügung stehen.

Nahezu wöchentlich werden über den derzeit größten internetbasierten BHKW-Newsletter mehr als 10.000 Abonnenten kostenlos informiert.

Im Socialmedia-Bereich posten die Fachleute des BHKW-Infozentrums aktuelle Meldungen auf Facebook, auf Twitter sowie in der XING-Gruppe „Blockheizkraftwerke – Energieversorgung der Zukunft“.

Drei redaktionell aus mehr als 53.000 Quellen zusammengetragene Pressespiegel ermöglichen einen einfachen Überblick über neue Trends in Technik, Markt und Politik.

Das umfangreiche Weiterbildungsangebot (https://www.bhkw-konferenz.de) über BHKW- und Energie-Themen mit rund 25 unterschiedlichen Veranstaltungsreihen wird von mehr als 1.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern wahrgenommen.

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1744916

Erstellt von an 14. Aug 2019. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2019 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia