Startseite » Allgemein, Sonstige » Wenn der Windkraft der Wind ausgeht …

Wenn der Windkraft der Wind ausgeht …





(epr) Strom und Wärme aus erneuerbaren Energien gehört die Zukunft, denn die fossilen Energieträger sind endlich. Was aber, wenn der Windkraft plötzlich der Wind ausgeht? Atom- oder Kohlekraftwerke sind auf Dauer nicht flexibel genug, um die schwankende Stromerzeugung von immer mehr Windrädern auszugleichen. Ein neues Konzept des Öko-Stromanbieters LichtBlick in Kooperation mit Volkswagen bietet jetzt eine intelligente und klimafreundliche Lösung. Sogenannte ZuhauseKraftwerke, die bei Hausbesitzern im Keller stehen, können per Funk von LichtBlick gesteuert werden und springen bedarfsgerecht binnen Minuten an, wenn Strom aus erneuerbaren Energien nicht zur Verfügung steht. Dabei handelt es sich um eine innovative Gasheizung, die mit einem VW-Gasmotor betrieben und von LichtBlick vertrieben wird. Die sehr effizienten Kraftwerke produzieren sowohl die benötigte Wärme als auch Strom. Mit der Wärme wird das Gebäude beheizt. Den Strom speist das Unternehmen in das Stromnetz ein und vergütet ihn mit 0,5 Cent pro Kilowattstunde. Der Hausbesitzer stellt seinen Keller für ein ZuhauseKraftwerk zur Verfügung und erhält im Gegenzug von LichtBlick fünf Euro pro Monat als Miete. Statt mehrerer Tausend Euro für eine neue Heizung zahlt der Kunde eine einmalige Anschlussgebühr von 5.000 Euro sowie einen monatlichen Grundpreis von 20 Euro an LichtBlick. Er schließt mit dem Unternehmen einen Wärmeliefervertrag über zehn Jahre ab, der Vertrag hat aber lediglich eine Mindestlaufzeit von zwei Jahren. Alle anderen anfallenden Kosten übernimmt der Öko-Stromanbieter. Der Kunde zahlt beim ZuhauseKraftwerk nicht für das verbrauchte Gas, sondern nur für die benötigte Wärme. Die Kosten dafür berechnet LichtBlick auf Basis des Gaspreisindizes des Statistischen Bundesamtes. Voraussetzung ist ein jährlicher Wärmebedarf von mindestens 40.000 Kilowattstunden. Gleichzeitig ist jeder Besitzer eines ZuhauseKraftwerks Teil eines großen, völlig neuen und dezentralen Gaskraftwerks, das die gesamte Republik mit Strom versorgt, und zwar immer dann, wenn der Wind nicht weht. Mit dieser SchwarmStrom genannten Stromversorgung vernetzt LichtBlick 100.000 Haushalte. Dieses Vorhaben erreicht eine Leistung von 2.000 Megawatt und ersetzt damit die Kapazität von zwei Atomkraftwerken. Mehr unter www.lichtblick.de.

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=239085

Erstellt von an 6. Aug 2010. geschrieben in Allgemein, Sonstige. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2018 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia