Startseite » Allgemein, Sonstige » WEMAG engagiert sich für Klimaschutz

WEMAG engagiert sich für Klimaschutz





Im Internationalen Jahr der Wälder steht auch die Waldak-tie hoch im Kurs. So hat allein die WEMAG für 200.000 Euro Aktien erworben. „Ich begrüße dieses freiwillige Engagement sehr“, freute sich Umweltminister Dr. Till Backhaus. „Wir haben einige Anfragen von Unternehmen, aber bislang keine über diese Summe!“
Mit den 20.000 Waldaktien wird die Grundlage zur Bindung von etwa 16.000 Tonnen Kohlendioxid gelegt. Wälder sind aber viel mehr als Kohlenstoffspeicher. „Wir schaffen mit der Waldaktie auch wichtige Grundlagen für den Erhalt der Biodiversität, für die Verbesserung der Wasserqualität und nicht zuletzt auch interessante Umweltbildungsstandorte“ erläutert Minister Backhaus.
„Wir sind sehr froh darüber, dass sich ein leistungsstarkes Unternehmen wie die WEMAG AG an unserer Erfolgsge-schichte –Waldaktie– beteiligt, sagte Sylvia Bretschneider, Präsidentin des Tourismusverbandes Mecklenburg-Vorpommern. Gleichzeitig verwies sie auf den Kerngedan-ken der Waldaktie, Urlaubern eine klimaneutrale An- und Abreise ins Sommerreiseziel Nummer eins zu ermöglichen.
Die WEMAG blickt auf ein erfolgreiches erstes Geschäfts-jahr seit der Re-Kommunalisierung zurück. Das Energieunternehmen, das Anfang 2010 mehrheitlich von den Kommunen des Versorgungsgebietes übernommen wurde, konnte im vergangenen Jahr etwa 18.000 Neukunden für die Gasversorgung gewinnen. Die einge-schlagene Öko-Strategie der WEMAG wird unter den neuen Eigentümern konsequent fortgeführt. Das Energieunternehmen versorgt bereits seit 2008 alle Haushalte mit TÜV-zertifiziertem und aus 100% regenerativen Quellen erzeugtem Ökostrom. Für die Zu-kunft plant die WEMAG die Einführung nachhaltiger Gasprodukte, bei denen die anfallenden CO2-Emissionen z.B. durch Aufforstung kompensiert werden.
Ein erster Schritt in diese Richtung ist die Schaffung eines Klimawaldes in Kooperation mit dem Umweltministerium Mecklenburg-Vorpommern. Mit dem Kauf von 20.000 Waldaktien wird Aufforstung von 200.000 m² Mischwald im Biosphärenreservat Schaalsee ermöglicht. Diese Fläche entspricht dem symbolischen Wert für eine Waldaktie pro Gasverbraucher des Energieunternehmens. Die Bepflanzung der Fläche beginnt im Frühjahr 2011, auch unter Beteiligung der Waldaktionäre. Die WEMAG lädt dazu am 9. April Kunden aus Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und Hamburg ein, gemeinsam die ersten Bäume dieses Klimawaldes zu pflanzen. „Mit diesem Projekt können wir unser Engagement für die Region und die Umwelt miteinander verbinden“, äußerte sich Thomas Pätzold, Vor-standsmitglied der WEMAG AG. Er wird im April zusammen mit Mitarbeitern des Energieversorgers an der Pflanzaktion teilzunehmen.
Hintergrund
Die Waldaktie ist ein Gemeinschaftsprojekt des Ministeri-ums für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz, des Tourismusverbandes Mecklenburg-Vorpommern und der Landesforstanstalt.
Bislang konnten insgesamt 40.000 Waldaktien verkauft werden.
Weitere Informationen unter www.waldaktie.de

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=353537

Erstellt von an 22. Feb 2011. geschrieben in Allgemein, Sonstige. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2017 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de