Startseite » Umwelttechnologien » WAZ: Kleine Hilfen – Kommentar von Frank Preuß zur grünen Welle im Verkehr

WAZ: Kleine Hilfen – Kommentar von Frank Preuß zur grünen Welle im Verkehr





Dem chronisch verstopften Ruhrgebiet und seinen
leidgeprüften Autofahrern wünscht man jede noch so kleine
Verkehrsverbesserung. Man wird Autobahnen und Stadtstraßen so schnell
kaum von Auto- und Lkw-Massen entlasten können. Am Verkehrsfluss
lässt sich hier und da allerdings immer noch ein bisschen schrauben.
Wunder darf man davon freilich nicht erwarten.

Bei intelligenten Ampelschaltungen und elektronischer
Verkehrsführung in den Innenstädten ist sicher manches zu verbessern.
Manchmal ist die Kommunikationstechnik noch nicht so weit, meist
krankt es aber an den finanziellen Möglichkeiten. Oft liegt in der
Stadtkasse es ja nicht mal genügend Geld, um die Schlaglöcher des
letzten Winters einigermaßen zu füllen.

Bis zur perfekten grünen Welle, einem möglichst reibungslosen
Verkehr, ist es daher für manche Stadt immer noch ein weiter Weg, an
dem sie stetig arbeiten muss. Es gibt schließlich keinen Zweifel
daran, dass rollende Autos in jeder Hinsicht verträglicher sind als
ständiges Stop and Go. Für die Betroffenen am Lenkrad und für die
Umwelt.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 – 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1484271

Erstellt von an 26. Apr 2017. geschrieben in Umwelttechnologien. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2017 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de