Startseite » Allgemein » VOLTARIS und Telekom schließen Millionenvertrag über fünf Jahre für das intelligente Stromnetz

VOLTARIS und Telekom schließen Millionenvertrag über fünf Jahre für das intelligente Stromnetz





Rahmenvertrag für bis zu 100.000 Zähler
Einbau und Datenübertragung aus einer Hand
Basis für Energienetz der Zukunft im Südwesten

VOLTARIS, der Experte für Messstellenbetrieb, und die Deutsche Telekom haben einen Rahmenvertrag über den Ausleseservice für bis zu 100.000 Stromzähler geschlossen. Die Telekom baut für VOLTARIS eine Kommunikationsbox und auf Wunsch auch den elektronische Zähler in rheinland-pfälzische und saarländische Haushalte ein, um die erfassten Verbrauchsdaten im Viertelstundentakt an VOLTARIS zu übermitteln. Damit entsteht in Südwestdeutschland die Basis für das Energienetz der Zukunft. Der Vertrag hat eine Laufzeit von fünf Jahren und ein Volumen je nach Ausbau zwischen 500.000 Euro und einem zweistelligen Millionenbetrag.

„Seit Anfang 2010 stehen unterjährige Stromrechnungen im Pflichtenheft der Energieversorger und seit 2011 zusätzlich variable Tarife. Wir rechnen mit einer stark steigenden Nachfrage für elektronische Zähler“, sagte Peter Zayer, Geschäftsführer von VOLTARIS. „Vom Rahmenvertrag profitieren unsere Kunden – mehr als 90 Stadtwerke können wir somit schnell und wirtschaftlich unterstützen. Mit unseren Expertenlösungen sind wir auf dem besten Weg in die smarte Zukunft!“, ergänzte Karsten Vortanz, ebenfalls Geschäftsführer bei VOLTARIS.

„Die Deutsche Telekom ist für das Einführen von elektronischen Zählern bestens ausgestattet: Tausende von Servicekräfte in ganz Deutschland, ein annähernd flächendeckendes Kommunikationsnetz und Erfahrung im Umgang mit Massendaten machen uns zum ersten Partner für die Energiewirtschaft“, erklärte Gabriele Riedmann de Trinidad, bei der Telekom verantwortlich für das Konzerngeschäftsfeld Energie.

Elektronische Zähler sind die Voraussetzung für das intelligente Stromnetz der Zukunft. Erst der Überblick aller Einspeiser und Verbraucher ermöglicht das automatische Ausgleichen von zunehmend dezentral erzeugtem Strom aus erneuerbarer Energie mit dem Verbrauch. Dieses Smart Grid erfüllt dann auch künftig die Anforderungen an die Netzqualität.

Die Deutsche Telekom zeigt Energie-Lösungen vom 8. bis zum 10. Februar auf der E-world 2011 am Stand 7-111 (Halle 7).

Alle durch den Stand der Deutschen Telekom entstanden Treibhausgas-Emissionen kompensiert das Unternehmen durch zusätzliche Investitionen in ein Klimaschutzprojekt in Brasilien.

Kontakt:
Deutsche Telekom
Tel.: 0228 – 181 49 49
presse@telekom.de

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=344741

Erstellt von an 8. Feb 2011. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2017 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de