Startseite » Allgemein, Sonstige » Unternehmen schließen Vertrag über Klimaschutz mit Schülern

Unternehmen schließen Vertrag über Klimaschutz mit Schülern





Bremerhaven, September 2010. Unter dem Motto „Hand in Hand. Für morgen.“ haben in dieser Woche drei Bremerhavener Unternehmen einen Vertrag mit Schülern über Maßnahmen zur Einsparung von Energie geschlossen. Das Projekt der gemeinnützigen Klimaschutzagentur energiekonsens will ein Signal für Bremerhavens Unternehmen setzen, über energieeffiziente Maßnahmen CO2-einzusparen. Die Aktion ist der Vorbote für weitere Projekte in der Seestadt. Das nächste große Vorhaben sind die Klimafreunde Bremerhaven, unter deren Dach ab Oktober Unternehmen, Bürger und die Verwaltung aufgerufen sind, ein individuelles Klimaversprechen abzugeben. Zur Umsetzung und dauerhaften Betreuung gründet die Agentur mit Hauptsitz in Bremen im Herbst ein Büro in Bremerhaven.

Dass sich die Unternehmen Frosta, Holz Ehlers und das ATLANTIC Hotel SAIL City sowie die Altwulsdorfer, Astrid-Lindgren- und Surheider Schule an der Aktionsreihe beteiligt haben, wertet energiekonsens-Projektleiterin Astrid Stehmeier als großen Erfolg. „Wir konnten zwei Generationen zusammenführen – die Unternehmen übernehmen Verantwortung für die Kinder und die Schüler konnten eine Menge von den vorgestellten Maßnahmen lernen.“ Auch Thorsten Maaß, Schulleiter der Surheider Schule, ist begeistert von dem Projekt. „Ich erhoffe mir einen Anstoß für diese und andere Firmen, auch im großen Stil Klimaschutz zu betreiben. Unsere Schüler haben gelernt, dass Klimaschutz auch für andere Menschen einen hohen Stellenwert hat.“ Zusammen mit der Klassenlehrerin und einem Sonderpädagogen hat Maaß mit Grundschülern der Delfin-Klasse das Tiefkühlkostunternehmen Frosta besucht. Werksleiter Ralf Eichtmayer hat den Schülern versprochen, Frosta werde innerhalb eines Jahres mithilfe der Abwärme, die beim Kühlen anfällt, über Kältekompressoren 200.000 Liter Wasser von 15 Grad Celsius auf 75 Grad Celsius erwärmen. Das Wasser wird zu 80 Prozent fürs Reinigen von Maschinen und zu 20 Prozent für die Heizung genutzt. Damit ist die Warmwassererzeugung zu 100 Prozent abgedeckt. Im Gegenzug sangen die Schüler einstudierte Energiesparlieder und übergaben eine DVD ihres Filmes „Der unsichtbare Feind“, der sich ebenfalls mit den Themen Energieeffizienz und Klimawandel beschäftigt.

Auch Holz Ehlers hat Schülern die Umsetzung einer Klimaschutzmaßnahme versprochen. Geschäftsführer Christian Ehlers versicherte den Drittklässlern der Altwulsdorfer Schule, die Südfassade seines Gebäudes mit drei je zwei Quadratmeter großen Warmluftkollektoren zur solaren Lufterwärmung auszustatten. Damit möchte Christian Ehlers den Gasverbrauch reduzieren.

Bremerhavens Vorzeige-Hotel, das ATLANTIC Hotel SAIL City, bekam Besuch von 20 Sechstklässlern der Astrid-Lindgren-Schule. Hotelleiter Tim Oberdieck stellte den Kindern die Klimaschutz-Maßnahme vor: Erst, wenn der Gast an der Rezeption eincheckt, soll künftig das Zimmer mit Heiz-Energie versorgt werden. Die Steuerung erfolgt über ein Computersystem. „Die Temperatur in den Zimmern wird allerdings nie unter 16 Grad abfallen. Das wäre unseren Gästen nicht zumutbar“, sagt Oberdieck.

In einem Jahr werden alle drei Schülergruppen erneut in die jeweiligen Unternehmen gehen und kontrollieren, ob die Versprechen eingehalten wurden. „‚Hand in Hand. Für morgen.’ war ein voller Erfolg und ein toller Wegbereiter für die Klimafreunde Bremerhaven, die Ende Oktober mit einer Auftaktveranstaltung starten“, freut sich Astrid Stehmeier über die erzielten Klimaversprechen zwischen Schülern und Unternehmen. Die neue Kampagne ist breiter und über einen längeren Zeitraum, zwei Jahre, angelegt. Welche Versprechen abgegeben werden, hängt natürlich ganz davon ab, ob es sich um Privatpersonen oder Unternehmen handelt. Die Möglichkeiten sind vielfältig: So können Privatpersonen durch das regelmäßige Prüfen des Reifendrucks bis zu 50 Euro oder 75 kg CO2 einsparen. Auf Unternehmensseite können zum Beispiel Fahrtrainings für die Mitarbeiter viel bewirken.

Weitere Informationen finden sich unter www.energiekonsens.de.

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=263840

Erstellt von an 24. Sep 2010. geschrieben in Allgemein, Sonstige. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2018 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia