Startseite » Allgemein » Umwelttechnik Kundentage bei HSM am Bodensee

Umwelttechnik Kundentage bei HSM am Bodensee





Der süddeutsche Büro- und Umwelttechnik-Hersteller HSM GmbH + Co. KG hat im Oktober zu Umwelttechnik Kundentagen in seine Werke Frickingen und Salem eingeladen. Etwa 100 Gäste reisten aus ganz Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien, Tschechien, Serbien, Estland, Russland, Thailand u. v. m. an den Bodensee und erlebten informative Tage.

Hermann Schwelling, Geschäftsführer und Firmengründer, begrüßte die Gäste, überwiegend Fachleute aus der Entsorgungsbranche sowie Vertriebspartner von HSM aus der ganzen Welt, am Hauptsitz in Frickingen. HSM ist in den strategischen Geschäftsbereichen Bürotechnik und Umwelttechnik mit etwa 900 Mitarbeitern weltweit tätig. Hermann Schwelling präsentierte den Besuchern beeindruckende Zahlen aus dem Bereich der Produktion: HSM produziert jährlich über 3 000 Ballenpressen mit einer Presskraft von bis zu 150 Tonnen. HSM produziert jährlich über 400 Horizontalballenpressen sowie circa 200 vollautomatische Kanalballenpressen mit einer Presskraft von bis zu 150 Tonnen. Pro Jahr werden über 10 000 Tonnen Stahl verarbeitet. Dazu kommen jährlich ca. 160 000 Aktenvernichter, vom kleinen Schreibtischgerät bis hin zu mehrstufigen Aktenentsorgungsanlagen, mit einer Durchsatzleistung bis zu 3 Tonnen pro Stunde. Produziert wird auf modernsten Fertigungsanlagen. Eine ständige Produktoptimierung und die Entwicklung von innovativen Neuprodukten tragen dazu bei, dass HSM zu den Marktführern gehört. Die derzeit ca. 180 eingetragenen Patente und Schutzrechte, die in verschiedenen Ländern aktiv sind, schützen das Know-how des Unternehmens. Um den hohen Produktionsstandard zu halten investiert HSM jährlich ca. 4 bis 6 Millionen Euro in modernste Fertigungstechnik, die Gebäude und in die Optimierung von Prozessen. Dadurch hat HSM direkten Einfluss auf die Qualität und kann so auch eine hohe Ersatzteilverfügbarkeit garantieren.

Bei einem Rundgang durch das Produktionswerk in Salem konnten sich die Besucher von der hohen Fertigungstiefe und der Kompetenz überzeugen. Unter anderem konnte die moderne Lackieranlage besichtigt werden, in der bis zu 7 Meter lange und bis zu 20 Tonnen schwere Bauteile sandgestrahlt und lackiert oder pulverbeschichtet werden. Ebenfalls hat HSM in den letzten Jahren kontinuierlich in die Automatisierung im Bereich Schweißen investiert und die inzwischen siebte Schweißroboteranlage, mit einer Tragkraft von bis zu 12 Tonnen, in Betrieb genommen.

Dass HSM ein zuverlässiger Partner ist, verdeutlicht auch die langfristige Unternehmensstrategie und die sehr hohe Eigenkapitalquote. Das weltumspannende Vertriebs- und Servicenetzwerk garantiert eine hohe Kundenorientierung und eine qualifizierte Marktbearbeitung. Dabei hat der Kundendienst einen besonders hohen Stellenwert bei HSM. Am Standort Frickingen sind 15 qualifizierte Mitarbeiter im Innendienst tätig, die Einsätze für Inbetriebnahmen, Wartungen und Reparaturen steuern. Dafür stehen 45 Servicetechniker in Deutschland und weitere 35 eigene Techniker an verschiedenen ausländischen Standorten sowie den fünf Tochtergesellschaften zur Verfügung. Das Servicepersonal wird laufend in der HSM-eigenen Akademie und anderen Bildungsinstituten geschult und qualifiziert. Das dichte Servicenetz bietet den Kunden eine schnelle Verfügbarkeit und kurze Anfahrtszeiten.

Beeindruckendes Highlight der Maschinenpräsentation waren gleich zwei vollautomatische Kanalballenpressen des Typs HSM VK 12018 R FU. Mit einer äußerst hohen Presskraft von 1200 kN und einer großen Einfüllöffnung von 1800 mm, lassen sich mit dieser Ballenpresse optimale Ergebnisse erzielen. Optional ist dieses Modell mit einem frequenzgeregelten Antrieb erhältlich. Dieser Antrieb leistet einen großen Beitrag zum Umweltschutz und zur Wirtschaftlichkeit. Bis zu 40 % Energiekosten lassen sich damit sparen. Für viele HSM Ballenpressen und mehrstufigen Schredderanlagen ist dieser Antrieb verfügbar. Mit der HSM VK 12018 erreicht man, bei einem Antrieb von beispielsweise 2 x 55 kW mit Frequenzsteuerung, eine praktische Durchsatzleistung von über 30 Tonnen pro Stunde. Die Ballen ein Gewicht von bis zu 1100 kg bei einer Länge von 1200 mm. Aber nicht nur das Gewicht, sondern auch die Qualität der Ballen ist für Entsorger entscheidend. Je dichter die Ballen gepresst sind, desto stabiler sind sie für die Lagerung im Innen- oder Außenbereich und desto besser erfüllen sie die Anforderungen der Papierfabriken. Ein weiteres ausschlaggebendes Kriterium für Entsorger ist die Größe der Ballen. Mit 1100 x 1100 mm bieten sie logistisch die optimale Größe für die LKW- und Containerauslastung. Durch die vielfältigen Optionen und Zusatzausstattungen kann jede Entsorgungslösung von HSM optimal in bestehende Abläufe und Prozesse integriert werden.

Am Ende der Veranstaltung zogen die Teilnehmer der HSM Umwelttechnik Kundentage ein durchweg positives Feedback und zeigten sich begeistert von der geballten Kompetenz ?Made in Germany? und dem ausgestellten Maschinenpark.

Infokasten:

Das Produktportfolio in der HSM Umwelttechnik umfasst vertikale und horizontale Ballenpressen mit einer Presskraft von 3 bis 70 Tonnen sowie halb- und vollautomatische Kanalballenpressen bis zu 150 Tonnen Presskraft. Die vertikalen Ballenpressen zeichnen sich durch den geringen Platzbedarf aus und finden besonders im Handel und der Industrie ihre Anwendung. Mit den vertikalen Ballenpressen können direktvermarktungsfähige Ballen produziert werden. Die horizontalen Gegenplattenpressen haben durch den höheren Automatisierungsgrad ebenfalls Einzug in den Handel gefunden, eignen sich darüber hinaus auch für hochexpansive Materialien wie z. B. Schaumstoffe und Autoreifen. Die vollautomatischen Kanalballenpressen finden ihre Anwendung in der Industrie sowie in der professionellen Entsorgungswirtschaft.

Des Weiteren werden verschiedene Speziallösungen zum Entleeren, Perforieren, Crushen und Verdichten von PET-Flaschen hergestellt. Leistungsfähige Maschinen für die Datenvernichtung in großen Mengen, wie Aktenvernichter und Festplattenschredder, bieten eine wirtschaftliche Ergänzung des Dienstleistungsportfolios eines professionellen Entsorgungsbetriebes.

HSM wurde 1971 von Hermann Schwelling gegründet. An drei Standorten in Deutschland in Salem, Frickingen und Reichenbach entwickelt, produziert und vertreibt HSM Aktenvernichter, Ballenpressen und PET-Lösungen. Die Qualität ?Made in Germany? hat HSM weltweit zu einem der führenden Anbieter gemacht. Neben den Produktionswerken in Deutschland hat HSM Tochtergesellschaften in den USA, England, Frankreich, Polen und Spanien. In einem weltumspannenden Vertriebsnetz kooperieren die HSM Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Vertriebs- und Servicestützpunkten in über 100 Ländern.

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1543089

Erstellt von an 20. Okt 2017. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2017 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia