Startseite » Allgemein » TÜV NORD SysTec: Erstes Prozessleitsystem nach VGB-Richtlinie zertifiziert

TÜV NORD SysTec: Erstes Prozessleitsystem nach VGB-Richtlinie zertifiziert





Hamburg: Das Prozessleitsystem PMSXpro von KH-Automation Projects hat mit Bravour die Zertifizierung nach der VGB-Richtlinie 170 bestanden. Das ist das Ergebnis einer umfangreichen Prüfung und anschließenden Zertifizierung von TÜV NORD SysTec. Der unabhängige und neutrale Dienstleister bestätigt das Einhalten dieser VGB-Richtlinie, welche viele Unternehmen für ihre Leittechnik einfordern: Dazu zählen Energie-, Wasser- und Abwasserwirtschaft sowie die Prozessindustrie. „KH-Automation Projects ist damit nach unserem Kenntnisstand der erste Hersteller, der für ein Produkt die Zertifizierung in vollem Umfang der VGB-Richtlinie 170 vollzogen und bestanden hat“, sagt Christoph Rübcke, bei TÜV NORD SysTec verantwortlich für die Prüfung.

Sichere digitale Leittechnik ist seit langem ein viel diskutiertes Thema. Die Konformität dieser Leittechnik mit der VGB-Richtlinie ist ein wichtiges Qualitätsmerkmal, welches unabhängig und neutral überprüft werden sollte. „KH-Automation Projects ist der Vorreiter, wir haben erstmals ein Leitsystem nach allen Teilen der Richtlinie geprüft“, so Rübcke, „bislang hatten Hersteller nur einzelne Teile dieser Richtlinie extern bewerten lassen.“

Immer mehr Kraftwerke setzen digitale Leittechnik ein, und zwar bei Steuerungs- und Regelungsaufgaben sowie für Überwachungs- und Dokumentationsfunktionen. Vom kleinsten Messaufnehmer oder Stellglied an werden alle Informationen verdichtet, zentral erfasst und ausgewertet. Selbst Großkraftwerke und komplexe Prozessanlagen können so von einer Leitwarte effizient gesteuert werden, auch mit kleiner Leitstellenbesatzung ? das ist der große Vorteil dieser Technik. Nachteilig aber ist es, dass bei Ausfall einer zentralen Komponente große Teile einer Anlage nicht produzieren können. Diesem Risiko will die VGB-Richtlinie 170 begegnen. Sie umfasst drei Teile.
Teil A beschreibt Maßnahmen zur Vermeidung und Beherrschung von Leittechnikausfällen, beispielsweise durch eine redundante Auslegung der Technik.

Teil B der Richtlinie definiert Auslegungsstandards für die Leittechnik. Hier geht es um die Verfügbarkeit der Leittechnik ? je zuverlässiger die Leittechnik funktioniert, desto weniger kommt es zu Ausfallzeiten.

Teil C nennt Anforderungen an eine konsequent strukturierte, durchgängige und betriebsgerechte Dokumentation des Leittechnik-Systems.
„Mit dieser ersten kompletten Zertifizierung von Leittechnik nach der VGB-Richtlinie 170 sind wir für ähnliche Aufgaben gut gerüstet“, so Dr. Gerhard Dreier, bei der TÜV NORD Gruppe Branchenmanager für konventionelle Kraftwerke. „Betreiber fragen nach zertifizierten Produkten, um so Ausfallrisiken zu vermeiden. Hersteller werden sich aus unserer Sicht dieser Herausforderung stellen müssen.“

Über die TÜV NORD Gruppe

Die TÜV NORD Gruppe ist mit über 10.000 Mitarbeitern, einer der größten technischen Dienstleister in Deutschland. Ebenso ist sie in über 70 Staaten Europas, Asiens, Afrikas und Amerikas tätig. Die führende Marktposition verdankt die Gruppe ihrer Kompetenz und einem breiten Beratungs-, Service- und Prüfspektrum in den Geschäftsbereichen Mobilität, Industrie Services, International, Rohstoffe sowie Bildung und Personal. Ihr Leitmotiv: „Wir machen die Welt sicherer“.

www.tuev-nord.de

Über TÜV NORD SysTec

TÜV NORD SysTec setzt sich seit dem Beginn in Deutschland für die Sicherheit kerntechnischer Anlagen sowie für den Strahlenschutz ein. Zudem bietet das Unternehmen Beratungs- und Prüfdienstleistungen in unterschiedlichen Arbeitsfeldern von der Windenergie, Verfahrenstechnik, Mechanik bis zur Sicherheit von Software und digitaler Leittechnik. TÜV NORD SysTec beteiligt sich zudem an der Fortentwicklung der Sicherheitstechnik in Forschungsvorhaben sowie durch Mitarbeit bei der Erarbeitung von Standards und Regelwerken. In sämtlichen Geschäftsfeldern ist TÜV NORD SysTec auch international tätig.

http://www.tuev-nord.de/de/unternehmen/TUeV_NORD_SysTec_5547.htm

Pressekontakt/Redaktion dieser Meldung:
TÜV NORD Gruppe
Jochen May Telefon +49 (0) 511 986-1324, Fax -28991324
Mail: presse@tuev-nord.de
Web: www.tuev-nord.de/presse
E-Mail-Abo der Presse-Informationen: www.tuev-nord.de/info-abo

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=310962

Erstellt von an 7. Dez 2010. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2018 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia