Startseite » Umwelttechnologien » TCO Development prüft nach Dell und Lenovo nun auch HP und vergibt TCO Certified Nachhaltigkeitszertifikat

TCO Development prüft nach Dell und Lenovo nun auch HP und vergibt TCO Certified Nachhaltigkeitszertifikat





Ab sofort gehört auch HP zu den Unternehmen, die ihre Notebooks
von TCO Certified auf Nachhaltigkeit prüfen und zertifizieren
(http://tcocertified.com/tco-certified/) lassen. Der US-Hersteller
bietet seinen Kunden, ebenso wie Dell und Lenovo, damit die
Möglichkeit, IT-Systeme zu kaufen, die von unabhängiger Seite auf
Nachhaltigkeit getestet worden sind. Die Prüfung und Zertifizierung
erfolgt sowohl nach sozialen als auch nach umwelttechnischen
Kriterien.

(Photo: http://mma.prnewswire.com/media/495799/TCO_Certified.jpg )

(Logo: http://mma.prnewswire.com/media/470986/TCO_Certified_Electr
onics_Report_1_Logo.jpg )

Damit wächst für kritische Einkäufer in den Unternehmen und
Organisationen die Auswahl an zertifiziert PCs der drei weltweit
führenden Hersteller Dell, HP und Lenovo. Der jetzt erfolgte Einstieg
zeigt auch, dass immer mehr PC-Käufer besonderen Wert auf nachhaltig
produzierte Lösungen legen. Die Nachhaltigkeitsprüfungen von TCO
Certified betreffen dabei nicht nur das Produkt selbst, sondern auch
die Arbeitsbedingungen in der Produktion der Systeme vor Ort.

„Wenn Kunden auf dem Markt aktive Entscheidungen treffen und nicht
einfach nur der Industrie beliebig folgen, reagieren die Hersteller.
Unternehmen, die sich von TCO Certified
(http://tcocertified.com/tco-certified/) prüfen lassen,
unterstreichen damit, dass Nachhaltigkeit für sie ein wichtiger
Aspekt für den Unternehmenserfolg ist“, sagt Sören Enholm, CEO von
TCO Development. „Dell, HP und Lenovo produzieren heute den Großteil
aller Notebooks, die weltweit verkauft werden. Die freiwillige
Zertifizierung zeigt das Engagement der Hersteller, umweltgerechter
und sozialer zu produzieren und so dem wachsenden Umweltbewusstsein
der IT-Käufer Rechnung zu tragen.“

Als freie Instanz zertifiziert TCO Certified ausschließlich
Produkte, die unternehmensunabhängig geprüft wurden, ob diese
wirklich alle wichtigen Kriterien für das Prüfsiegel beachten. Das
gilt für das Produkt, die Produktionsstätten als auch dass
Nachhaltigkeit im Unternehmen eine wichtige Rolle spielt. Zu diesen
Kriterien gehören dabei unter anderem giftige Inhaltstoffe im
Gehäuse, Energieeffizienz, die Produktlebenszeit oder der Verbrauch
seltener Erden genauso wie der soziale Umgang mit den Mitarbeitern in
der Herstellung.

Für die Zertifizierung werden die Produkte ausführlich geprüft,
die einzelnen Fabriken müssen einem Verhaltenscodex folgen und der
Hersteller muss dafür sorgen, dass auch die Zulieferer verantwortlich
handeln.

„Immer mehr IT-Einkäufer geben der Nachhaltigkeit eine höhere
Priorität als früher“, berichtet Enholm. Sie legen dabei großen Wert
auf unabhängige Prüfsiegel, die Nachhaltigkeit umfassend betrachten.
Und das ist genau das, was wir bei TCO Certified anbieten. Je mehr
Anbieter sich für das TCO-Certified-Prüfsiegel entscheiden, desto
schneller wird sich die nachhaltige Produktion in der gesamten
Branche durchsetzen.“

Eine Liste der aktuell zertifizierten Notebooks finden Sie im TCO
Certified Product Finder (http://tcocertified.com/tco-certified/tco-c
ertified-product-search/).

Weitere Informationen über den Einfluss der Zertifizierungen und
dadurch bereits erzielte Fortschritte finden Sie im aktuellen Report
Impacts and Insights (http://tcocertified.com/files/2017/02/2016-prog
ress-report-tco-certified.pdf).

Über TCO Development

TCO Development engagiert sich für Nachhaltigkeit im IT-Sektor.
Bei mit TCO Certified für Nachhaltigkeit zertifizierten IT-Produkten
können IT-Käufer nachhaltigere Produktentscheidungen treffen. TCO
Certified enthält weitgehende Kriterien für Umwelt- und
Sozialverantwortung im gesamten Lebenszyklus: Herstellung, Anwendung
und Entsorgung. Produktmodelle und ihre Herstellungsanlagen werden
von einer dritten Partei auf Einhaltung überprüft. TCO Development
ist Teil einer gemeinnützigen Organisation mit einer Zentrale in
Stockholm, Schweden, und regionalen Vertretungen in Nordamerika und
Asien.

Pressekontakt:
AxiCom GmbH
Nikolai Zotow
Infanteriestr. 11
80797 München
Tel: +49-(0)89-800-90-824
Fax: +49-(0)89-800-90-810
Email: nikolai.zotow@axicom.com
Web: http://www.axicom.de

Diese Nachricht wurde versandt durch AxiCom
Geschäftsführer: Martina Brembeck, Sabine Mannhardt-Jopp
Registergericht München, HRB 116738

Original-Content von: TCO Development, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1487105

Erstellt von an 4. Mai 2017. geschrieben in Umwelttechnologien. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2017 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia