Startseite » Allgemein, Brennstoffzellen, Sonstige » TANAKA auf der FC EXPO 2018

TANAKA auf der FC EXPO 2018





Tanaka Precious Metals wird auf der 14. Internationalen Wasserstoff und Brennstoffzellen Expo FC EXPO 2018 teilnehmen. Die Messe ist eine der weltweit größten zu diesem Thema und findet vom 28. Februar bis 2. März im Tokio Big Sight statt. Tanaka als führender Hersteller von Produkten aus Edelmetallen unterstreicht damit seine Führungsrolle bei der Einführung wasserstoffbasierter Technologien.

Ein Thema auf der Messe wird die Speicherung von Strom aus erneuerbaren Energien sein. Überschüssige elektrische Energie kann genutzt werden, um Wasserstoff über die Elektrolyse von Wasser herzustellen. Dieser Wasserstoff lässt sich speichern und in Brennstoffzellen – mobil in Fahrzeugen oder stationär in Gebäuden – wieder zu Strom umwandeln. Eine weitere Option mit großem Potenzial ist Power-to-Gas. Dabei reagiert der Wasserstoff mit CO2 weiter zu Methan, das Erdgas ersetzen oder in Raffinerien verwendet werden kann. Forschungs- und Entwicklungsprojekte für Power-to-Gas gibt es seit etlichen Jahren vor allem in Europa und die Technologie gilt als Schlüsseltechnologie für den Durchbruch erneuerbarer Energien weltweit.

Tanaka liefert Katalysatormaterialien für die vielversprechende Elektrolyse an Polymermembranen. Das Unternehmen stellt künftig Proben von Membranen mit Katalysatorbeschichtung zur Verfügung, um Forschung, Entwicklung und Evaluation dieser Technologie zu fördern. Dies wird es Geschäftspartnern wie Herstellern von Elektrolyse-Komponenten oder Infrastruktur ermöglichen, die Entwicklungszeiten zu verkürzen. Diese Membrane haben starke katalytische Eigenschaften und dienen künftig als Benchmark in der Entwicklung effizienterer Elektrolyseure mit Polymermembran. Auf der FC EXPO 2018 wird Tanaka diese Membrankatalysatoren mit detaillierten Erläuterungen vorstellen.

Auf der Seite der Brennstoffzelle wird das Unternehmen einen Katalysator zur Oxidation von Kohlenmonixid in PEM-Brennstoffzellen sowie einen wasserstoffdurchlässigen Film mit Palladium-Legierung zeigen. Diese eignen sich für Brennstoffzellen in Haushalten und für Fahrzeuge. Am Stand werden Mitarbeiter von Tanaka die Bedeutung von Edelmetallen für die Brennstoffzellentechnologie und für eine wasserstoffbasierte Gesellschaft erläutern.

Der Stand von Tanaka auf der FC EXPO 2018 – 14. Internationale Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Expo

Dauer: 28. Februar bis 2. Mai 2018, 10 – 18 Uhr (schließt am letzten Tag um 17 Uhr)

Ort: Tanaka Kikinzoku Kogyo Stand, Tokyo Big Sight (W19-73)

Hauptthemen der Exponate:

Elektroden-Katalysatoren für Wasserelektrolyse

Evaluation von Membranen mit Katalysatorbeschichtung

Diese Elektrodenkatalysatoren werden als Anoden (Sauerstofferzeugungselektrode) für die Wasserelektrolyse eingesetzt. Der Katalysator hat eine große relative Oberfläche und eine geringe Sauerstoff-Überspannung. Die im Katalysator verwendeten katalysator-beschichteten Membranproben dienen der Evaluierung der Elektrolyseleistung.

Elektroden-Katalysatoren für Brennstoffzellen

Bei der Entwicklung von hochaktiven Katalysatoren für Brennstoffzellenkathoden und Katalysatoren mit ausgezeichneter Resistenz gegen Kohlenmonoxid-Vergiftung für Brennstoffzellenanoden kombiniert Tanaka Edelmetall-Katalysatoren und elektrochemische Technologien, die es über viele Jahre entwickelt hat.

Palladium-Legierungen, wasserstoff-durchlässige Filme

Bei der Herstellung von Wasserstoff in Brennstoffzellen verwendet Tanaka Palladium, das als einziges Metall ausschließlich Wasserstoffgas durchlässt, so dass unreine Gase aus Wasserstoffgas entfernt werden. Mit der Technologie zur Herstellung ultradünner Filme und für hohe Reinheiten ist Tanaka in der Lage, reines Wasserstoffgas für verlässliche Prozesse mit hoher Wasserstoff-Durchlässigkeit zu erzeugen.

Abgasreinigungs-Katalysatoren

Katalysatoren für die Reinigung und Desodorierung von unreinen Gasen, die bei der Wasserstoffreinigung anfallen. Metall-Wabenkatalysatoren, die Edelmetallkatalysatoren unterstützen, ermöglichen eine Verbrennung bei niedrigen Temperaturen.

Reformerkatalysator

Ein Reformerkatalysator wird verwendet, um Wasserstoff aus Kohlenwasserstoffen wie Erdgas zu erzeugen. Derzeit entwickelt das Unternehmen Dampfreformerkatalysatoren mit Schwerpunkt auf Methan, einem Hauptbestandteil von Erdgas. Ruthenium wird verwendet, um die Kohlenstoffabscheidung zu hemmen, und Platin-Rhodium, um die Produktion von unerwünschten Nebenprodukten zu hemmen. Da die Aktivität in einem weiten Temperaturbereich abläuft und eine hohe Effektivität auch mit einem geringen Edelmetallvolumen möglich ist, ist der Katalysator kostengünstig.

Edelmetallverbindungen

Edelmetallverbindungen werden in zahlreichen industriellen Bereichen zur Beschichtung und als Katalysatoren eingesetzt. Tanaka kann passend zum Anwendungszweck flexibel eine Reihe von Produkten herstellen, von herkömmlichen Verbindungen wie Gold-Kaliumcyanid und Palladiumchlorid bis hin zu organischen Edelmetallverbindungen, immer mit höchster Qualitätskontrolle.

PROX-Katalysatoren

Diese Katalysatoren verwenden Sauerstoff, um gezielt das Kohlenmonoxid aus dem Reformergas der Brennstoffzellen zu entfernen. Sie zeichnen sich durch hohe Aktivität in einem weiten Temperaturbereich und bei hohen Geschwindigkeiten aus, dank der hohen Dispersion von Edelmetallen. Dies benötigt weniger Edelmetalle was kostengünstige Produkte ermöglicht.

Über Tanaka Precious Metals

Der japanische Edelmetallhersteller Tanaka Precious Metals mit Sitz in Tokio wurde 1885 gegründet und hat seitdem ein breitgefächertes Leistungsangebot entwickelt für die Anwendung von Edelmetallen in industriellen Produkten für die Elektronik-, Halbleiter- und Automobilbranche. Seit dem 1. April 2010 gehört Tanaka Precious Metals zur Holdinggesellschaft Tanaka Holdings Co. Ltd. Kooperationen innerhalb des Konzerns ermöglichen Tanaka Precious Metals, seinen Kunden eine noch breitere Produktpalette und umfangreiche Services anzubieten. Das Unternehmen gehört zu den japanischen Spitzenunternehmen im Bereich Edelmetallherstellung und investiert kontinuierlich in Verfahren zur Bereitstellung und Verwendung von Edelmetallen.

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1585271

Erstellt von an 28. Feb 2018. geschrieben in Allgemein, Brennstoffzellen, Sonstige. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2018 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia