Startseite » Heiztechnik » Sport frei für Energieeffizienz in Sporthallen

Sport frei für Energieeffizienz in Sporthallen





Die GeoSport ist eine Produktentwicklung der GeoClimaDesign AG speziell für Sport- und Schwingböden. Das GeoSport-System ist ein Niedertemperatur-Kapillarrohr-System – bestehend aus feinen, dichtliegenden Kapillarrohrmatten. Es liegt direkt in der oberen Schicht des Schwingbodens, zwischen Dämmung und Deckbelag. Dadurch werden besonders niedrige Vorlauftemperaturen von nur 28 bis 35°C möglich. Bisher wurden Sporthallen vorwiegend mit Konvektionssystemen oder mit Fußbodenheizungsschlangen beheizt. Diese waren als Hochtemperatursysteme ausgelegt, d.h. mit einer dicken Luftschicht zwischen Schwingboden und Heizschlangen. Aufgrund der Luftschicht mussten hohe Systemtemperaturen benutzt werden, um die nötige Oberflächentemperatur zu erreichen. Hohe Systemtemperaturen waren nicht effizient. Bauherren und ihre Architekten haben nun den Schlüssel zur Energieeffizienz in der Hand, besonders für den Einsatz von Wärmepumpen und Solarthermie.

Für Neubau und Modernisierung
Große Energieeffizienzerfolge sind in der Modernisierung zu erreichen. Wie aber in eine Bestandshalle, die bisher keine Fußbodenheizung hatte eine neue Fußbodenheizung integrieren? Die Aufbauhöhe der flachen GeoSport-Matten passt in den bisherigen Fußbodenaufbau. Der Kapillarrohrdurchmesser beträgt 4,5 mm, die Kapillarröhrchen liegen auf der Dämmschicht. Die Zuleitungen von 20 mm Durchmesser sind in einem Zuleitungskanal untergebracht. Moderne Schwingböden mit verschiedenen Materialien können mit der GeoSport-Heizung kombiniert werden.

Das war mit herkömmlichen Mäandern bisher nicht möglich. Die Aufbauhöhe der Schwingböden gab keinen Platz her für die Integration eines Dickrohr-Systems. Die hohe spezifische Leistung bei besonders niedrigen Systemtemperaturen von GeoSport ist ein Produktvorteil der sich besonders in der Modernisierung, aber auch im Neubau für den Betreiber bezahlt macht. Mit dem GeoSport-System ist der Weg frei für Niedertemperaturtechnik, Wärmepumpen- und Solarheizungen in jeder Sporthalle, auch im Bestandsbau.

Hohe Räume brauchen Niedertemperatur-Flächenheizung
Je höher die Räume, desto abwegiger ist es mit Heizkörpern und deren Übertemperatur die Wärme konvektiv abzugeben. Hitze staute sich an der Hallendecke, am Sportboden war es kalt. Darum gilt es, Konvektion durch hohe Übertemperaturen zu vermeiden und Niedertemperaturheizung in Wand oder Fußboden einzusetzen. Sie ist also neben ihren Vorlauftemperaturvorteilen besonders für hohe Hallen ein Instrument den Gesamtenergieverbrauch und die Auslegung der Heizungsanlage zu optimieren.

Technische Daten
Mattentyp BLUEMAT extrastark
Norm-Heizleistung (32°/28°/20°C)* 51,3 W/ m²
max. Heizleistung (45°/40°/20°C)* 108,7 W/m²
Gewicht mit Wasser ** 0,67 kg/m²
Wasserinhalt je m² ** 0,277 l/m²
Länge 500 mm bis 8.000 mm stufenlos
Breite 287 mm bis 1.130 mm
* Vorlauftemperatur/ Rücklauftemperatur/ Raumtemperatur
** Bemessungsgrundlage Normmatte L 3.000mm x B 1.130 mm

GeoSport für Wärmepumpe und Solarthermie
Leistungszahl (COP) und Jahresarbeitszahl (JAZ) der Wärmepumpe sind umso höher, also umso besser, je niedriger die ausgelegte und benutzte Vorlauftemperatur des Wärmeabgabesystems ist. Das GeoSport-System übertrifft die Normen die aus der Fußbodenheizungsauslegung bekannt sind. Ähnlich stellt sich dieser Energiespareffekt auch für solarthermische oder solargekoppelte Systeme dar. Die niedrigtemperierte Solarernte im Winter und in der Übergangszeit wird mit GeoSport länger nutzbar.

Sportlicher Erfolg und Behaglichkeit
In der Zukunft wird der Klima-Komfort der Sporthalle immer wichtiger. Denn für Barfußsportarten, für Seniorensport und für multifunktionale Nutzung von Sportstätten ist eine Fußbodenheizung ein hervorragendes Qualitätsmerkmal. In Schulsporthallen werden mit GeoSport die Behaglichkeit, der Spaß und der Lernerfolg gesteigert. In öffentlichen Sporthallen steigert der neue Komfort die Auslastung und damit den Gewinn für den Betreiber.

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=866507

Erstellt von an 6. Mai 2013. geschrieben in Heiztechnik. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2017 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de