Startseite » Allgemein » Solvis und Elcore: neue kompakte Komplettheizung mit Brennstoffzelle

Solvis und Elcore: neue kompakte Komplettheizung mit Brennstoffzelle





Solvis und der Münchner Hersteller Elcore bieten gemeinsam die zukunftsorientierte Komplettheizung an. Die neue stromerzeugende und kompakte Heizung besteht aus dem Brennstoffzellen?BHKW Elcore 2400 und dem Energiemanager SolvisMax, der in einem Gerät Gasbrennwertkessel und Heizungspufferspeicher vereint. Alle Heizungskomponenten werden hydraulisch aufeinander abgestimmt und arbeiten dadurch besonders effizient, wie ein ausführliches Testprogramm von Solvis und Elcore bestätigt hat.
Der mehrfach ausgezeichnete Energiemanager SolvisMax bietet ideale Voraussetzungen für die Kombination mit einer Brennstoffzelle: Sein patentierter Kombispeicher mit einem Volumen von 750 Litern bietet eine definierte Schichtung mit niedrigen Temperaturen im unteren Speicherbereich. Diese wird vom Elcore Brennstoffzellen?BHKW für einen besonders effizienten Betrieb benötigt.
Zudem zeichnet sich die neue Komplettheizung durch ihren geringen Platzbedarf aus: Da sich der Brenner direkt im Speicher befindet, entfällt eine externe Spitzenlast?Therme, wie sie nur an Tagen mit besonders hohem Energiebedarf benötigt wird. Das BHKW wird an der Wand montiert und benötigt keinen zusätzlichen Stellplatz.
?Durch die Zusammenarbeit mit Elcore können wir eine weitere moderne Wärmequelle, die gleichzeitig Strom produziert, in das modulare Solvis?System integrieren. Das Gesamtpaket aus SolvisMax und Elcore 2400 ergibt eine perfekt abgestimmte und kompakte, stromerzeugende Heizung?, so Herr Markus Kube, Geschäftsführer von Solvis. ?Unsere Kooperation endet aber nicht beim reinen Produkt: Damit unsere Partner alle Einbausituationen kompetent beherrschen, haben wir Schulungen für Installateure entwickelt, die von Elcore und uns angeboten werden?.
?Solvis hat mit dem SolvisMax neue konstruktive Wege beschritten, um Effizienzverluste konsequent zu minimieren. Mit unserem BHKW haben wir eine ähnliche Philosophie verfolgt. Die Elcore 2400 reduziert unnötige Betriebskosten, indem sie nur so viel Energie erzeugt, wie ein durchschnittlicher Haushalt tatsächlich benötigt. Beide Geräte stehen damit für höchste Effizienz in ihrem jeweiligen Segment?, erläutert Jörg Wohlfahrt von der Elcore GmbH, Bereichsleiter Vertrieb und Marketing.
Die Elcore 2400 gehört mit ihrer thermischen Leistung von 700 W und einer elektrischen Leistung von 305 W zur Klasse der Nano?BHKWs. Durch ihre geringe Leistung und die Vorlauftemperatur von bis zu 70°C ist sie für jede Art von Eigenheimen geeignet.

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1462436

Erstellt von an 2. Mrz 2017. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2017 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia