Startseite » Allgemein, Sonstige » Solarstrom für die Vereinten Nationen (mit Bild)

Solarstrom für die Vereinten Nationen (mit Bild)





Die Energiebau Solarstromsysteme GmbH installierte für das United
Nations Environment Programme (UNEP) die größte Aufdach Solaranlage
Afrikas. Am Montag wurde die 515 kWp starke Solarstromanlage auf dem
Dach des Hauptquartiers der UNEP in Nairobi im Rahmen der
UN-Umweltministerkonferenz ans Netz angeschlossen. Energiebau konnte
so für die Vereinten Nationen in Kenias Hauptstadt das erste
klimaneutrale Bürogebäude Afrikas realisieren.

Mit Hilfe deutscher Solartechnik von SMA und Schott Solar plante
und installierte Energiebau in einer deutsch-afrikanischen
Teamleistung die 515 kWp starke Solarstromanlage auf dem neuen
Bürogebäude der Umweltorganisation der Vereinten Nationen. Nach einer
dreimonatigen Montagephase konnte die Anlage mit insgesamt 4.000
Modulen nun ans Netz gehen. Unter der sonnenreichen Einstrahlung wird
die Anlage jährlich 750.000 Kilowattstunden sauberen Solarstrom
produzieren und damit voraussichtlich mehr elektrische Energie
liefern, als das Gebäude für 1.200 Mitarbeiter verbraucht. Die
dezentrale Produktion von regenerativem Strom direkt am Ort des
Verbrauchs weist in Richtung einer grünen Zukunft für den Kontinent.
„Wir erwarten, dass sich global eine klimaneutrale Architektur
durchsetzen wird und Photovoltaik eine wichtige Säule der zukünftigen
Stromversorgung darstellt“, erklärt Energiebau Geschäftsführer
Michael Schäfer. Das Engagement in dem Leuchtturmprojekt in Afrika
verweist auf die Bedeutung des sich entwickelnden ostafrikanischen
Marktes und unterstreicht die Leistungsfähigkeit und Potenziale von
Solarenergie in Afrika.

„Energiebau bildet im Rahmen einer Entwicklungspartnerschaft mit
dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und
Entwicklung (BMZ) lokale Installateure weiter“, berichtet Hendrik
Linneweber, Leiter des GIZ-Büros in Kenia.

In Kooperation mit Ausbildungsinstitutionen vor Ort sowie den
Firmen SCHOTT Solar und SMA werden zukünftig kenianische
Installateure in einer eigenen Solarakademie geschult.

Bereits seit 1994 ist die Energiebau Solarstromsysteme GmbH als
international führender Anbieter und Projektierer für autarke und
netzgekoppelte solare Stromversorgung in Afrika tätig.

Ab April 2011 beleuchtet die Filmdokumentation –Nairobi 515– die
Entstehung des Projekts unter www.energiebau.de/film.

Weitere Pressemitteilungen und honorarfreie Bilder:
www.energiebau.de/presse

Über Energiebau Solarstromsysteme GmbH:

Das international agierende Systemhaus Energiebau gehört zu den
führenden Anbietern von Solarstromanlagen in Europa. Die Ausrichtung
des Unternehmens fußt auf den drei Geschäftsfeldern der Projektierung
und Finanzierung von Photovoltaikanlagen, dem Fachgroßhandel für
Solarstromkomponenten und -systemen sowie der Herstellung des
PV-Montagesystems LORENZ®.

Pressekontakt:
Timo Glatz, Pressesprecher
Energiebau Solarstromsysteme GmbH
Telefon: +49 221 98966-1530
Mobil: +49 162 206 33 99
Fax: +49 221 98966-199
E-Mail: presse@energiebau.de

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=354060

Erstellt von an 23. Feb 2011. geschrieben in Allgemein, Sonstige. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2017 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de