Startseite » Allgemein, Sonstige » Solarluft für Trocknungsprozesse in Lackierereien

Solarluft für Trocknungsprozesse in Lackierereien





Für Investitionen in solare Prozesswärmenutzung gibt es aktuell im Rahmen des Marktanreizprogramms der BAFA für mittelständische Unternehmen sehr interessante Zuschüsse von bis zu 50%. Grammer Solar ist Spezialist für solare Luftsysteme, in denen die Zuluft z.B. für Trocknungsprozesse vorerwärmt und damit der Bedarf an konventioneller Heizenergie gesenkt wird. Dank des Mediums Luft ist diese Technik sehr betriebssicher und nahezu wartungsfrei und wird bereits seit Jahrzehnten erfolgreich eingesetzt.
Die Solaranlage auf dem Dach der KFZ-Lackiererei Penzkofer aus dem bayerischen Prackenbach ist 20m² groß mit einer Nennleistung von 13,4 kWp. Sie erzeugt bei ausreichender Solarstrahlung 1.000 m³ Warmluft pro Stunde. Die um bis zu 40°C erwärmte Luft aus den Kollektoren wird zur Erwärmung der Frischluft genutzt, die beim Lackierprozess benötigt wird. Herrscht kein Lackierbetrieb, wird der 550 m³ große Lackierraum temperiert und belüftet.
Die Nettoinvestition in diese Anlage betrug 12.000 ? abzüglich einer Förderung in Höhe von 6000 ? (50%). Damit ergibt sich ein Wärmepreis von etwa 3 Cent pro kWh bei einer Laufzeit von 20 Jahren.

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=850141

Erstellt von an 10. Apr 2013. geschrieben in Allgemein, Sonstige. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2017 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia