Startseite » Energiesparen, Sonstige » Smart-Cost präsentiert den Energiemanager für Haushalt und Unternehmen

Smart-Cost präsentiert den Energiemanager für Haushalt und Unternehmen





Smart-Cost , die Plattform für Energieintelligenz für Haushalt und Unternehmen, hat Smart-Cost bereits im Jahr 2013 herausgebracht. Aufbauend auf dem Erfolg seiner Energiemanager Lösung für Strom liefert das neue Energomonitor System alle wichtigen Daten zum Energieverbrauch von Strom, Gas, Wasser sowie Umgebungsdaten wie die Luftqualität. Und auch Informationen zum Energiesparen, indem es den Verbrauch in Echtzeit, den historischen Verbrauch, die Solarproduktion und die Energiekosten anzeigt.

Die cloudbasierte Energiemanagement Lösung wird von Energomonitor betrieben, für die Smart-Cost offizieller Importeuer und Vertriebsstelle im deutschsprachigen Raum ist. Der Energiemanager ist ein hochauflösender 280-Euro-Leistungsmonitor, der in einem elektrischen Schaltfeld des Hauses installiert wird und Strom und Leistung alle 6 Sekunden misst. Durch die Analyse dieser Daten zeichnet der Energomonitor die Leistungskurve und alle Verbrauchsdaten vom kompletten Gebäude oder von einzelnen Anlagen und Maschinen auf und alarmiert durch die Benachrichtigungsfunktion den Nutzer frühzeitig vor unerwarteten Ereignissen, so dass er schnell genug in das Geschehen eingreifen kann. Die Homebase stellt über das Internet eine Verbindung zur Cloud her, sodass jeder Hausbesitzer und Unternehmen seinen Strom- und Energieverbrauch von seinem Telefon, Tablet und von jedem modernen Webbrowser aus überwachen kann.

„Dies ist erst der Anfang“, sagte Daniel Fernandez-Ruiz, Geschäftsinhaber und Gründer von Smart-Cost. „Mit diesem neuen Web-Interface haben wir im Laufe des Jahres 2018 viele aufregende neue Funktionen geschaffen, die Hausbesitzer und Unternehmen mit ihrem Energieverbrauch und ihrem Nutzerverhalten auf neue Weise verbinden können. Wir haben jetzt eine Plattform, die zukünftige Funktionen wie Datenexporte erleichtern kann, und unseren Kunden eine neue Art der Interaktion mit den Daten bietet, die von ihrem Energomonitor auf einem großen Bildschirm kommen. “

Smart-Cost ist seit 2013 in Deutschland deutschsprachigen Raum installiert und haben Hausbesitzern sowie Unternehmen dabei geholfen, den Energieverbrauch ihrer Gebäude zu überwachen, Energiefresser zu erkennen, ihre Effizienz zu verbessern und gleichzeitig tausende von Euro zu sparen. Im Jahr 2018 gab es eine Reihe wichtiger Entwicklungen für Smart-Cost, darunter die Entwicklung einer offenen API Schnittstelle, um die Energiedaten in bestehende Systeme zu integrieren.

Eine Demoversion des Portals kann man sich auf www.smart-cost.com anschauen. Um mehr über die Funktionsweise vom Energomonitor zu erfahren, besuchen Sie bitte www.shop.smart-cost.com

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1714220

Erstellt von an 12. Apr 2019. geschrieben in Energiesparen, Sonstige. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2019 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia