Startseite » Allgemein » Saubere Lösung: Rheingas setzt bei Flüssiggastanks auf Nanotechnologie

Saubere Lösung: Rheingas setzt bei Flüssiggastanks auf Nanotechnologie





Brühl. – Rheingas, einer der führenden Anbieter für dezentrale Energieversorgung und nachhaltige Energienutzung, kooperiert im Bereich der Wartung und Pflege seiner Flüssiggastanks mit der auf Oberflächenveredelung spezialisierten Exuweg AG. Die Fachbetriebe des Franchise-Unternehmens mit Hauptsitz in Halle an der Saale sind dabei direkt vor Ort für die Wartung und Reinigung der Tanks des bundesweit vertretenen Energieversorgers aus Brühl verantwortlich. Dazu werden die bei Privat- und Gewerbekunden aufgestellten Behälter sukzessive mit einer speziellen Nanotechnik behandelt.

Die Nanotechnologie im Bereich der Oberflächenbehandlung übt in erster Linie eine Schutzfunktion aus. Klima- und Umwelteinflüsse sowie aggressive Luftschadstoffe und Feuchtigkeit können die Optik von Fassaden ebenso wie von Metallflächen im Außenbereich stark beeinträchtigen. Um solche Einflüsse zu unterbinden, kommt die von Exuweg entwickelte Nano-Veredelung zum Einsatz.

Die veredelten Flächen werden nicht nur dauerhaft geschützt, sondern lassen sich auch wesentlich einfacher und schneller reinigen. Sie erhalten dabei einen optisch neutralen Schutzfilm, wodurch ein Selbstreinigungseffekt eintritt und Wasser und Schmutz einfach abgestoßen werden. Auch Lösemittel, Säuren und Laugen können dem abriebfesten und mechanisch beständigen Material nichts anhaben.

Reinigungsaufwand sinkt nach der Nanoveredelung um bis zu 30 Prozent

Vor dem Auftragen der Schutzschicht werden die Tanks zunächst gründlich gereinigt. Eingesetzte Chemikalien werden dabei nicht der Umwelt zugeführt, sondern gefiltert und gesondert entsorgt. Nach der Veredelung sinkt der Reinigungsaufwand dann um bis zu 30 Prozent und die Tanks sehen sehr viel länger wie neu aus. Rheingas hatte sich vor der Vergabe des Reinigungsauftrages bei mehreren Probereinigungen und Testvorführungen von der Wirksamkeit des innovativen Verfahrens überzeugt.

Die Rheingas-Gruppe bietet ihren Kunden unterschiedliche Vertragsmodelle zur dezentralen Versorgung mit Flüssiggas an, die überall dort zum Einsatz kommt, wo ein Anschluss an die öffentliche Gasversorgung nicht oder noch nicht möglich ist. Flüssiggas gilt als besonders umweltfreundlich, verbrennt nahezu rückstandsfrei und darf deshalb sogar in Wasserschutzgebieten genutzt werden.

Weitere Informationen im Internet unter www.rheingas.de.

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=347951

Erstellt von an 14. Feb 2011. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2017 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de