Startseite » Allgemein » RWE Dea Norge erhält den Zuschlag für zwei weitere Lizenzen im norwegischen Offshorebereich

RWE Dea Norge erhält den Zuschlag für zwei weitere Lizenzen im norwegischen Offshorebereich





Im Zuge der jüngsten Lizenzrunde hat die norwegische Regierung zwei Lizenzen an RWE Dea Norge vergeben. Damit wird das langfristige Engagement des Unternehmens im norwegischen Offshorebereich weiter verstärkt.
RWE Dea erhielt einen Anteil von 30 % an der Lizenz PL609 in der Barentssee und einen Anteil in Höhe von 15 % an der Lizenz PL596 in der Norwegischen See. „Die Lizenz PL609 befindet sich genau östlich des Skrugard-Fundes und erweitert das Portfolio von RWE Dea in diesem vielversprechenden Gebiet“, erklärt Hugo Sandal, Managing Director bei RWE Dea. „PL596 ist eine Lizenz am Atlantikrand, mit der RWE Dea für diese Struktur gut positioniert ist.“

Die zwei neuen Lizenzen ergänzen das ohnehin schon vielversprechende Lizenzportfolio von RWE Dea Norge in den norwegischen Gewässern auf ideale Weise. Bereits im Januar wurden drei Lizenzen im norwegischen Offshorebereich an RWE Dea Norge vergeben; von diesen befinden sich eine in der Nordsee und zwei in der Norwegischen See. Norwegen spielt eine wichtige Rolle im Rahmen der strategischen Zielsetzung von RWE Dea, die Jahresproduktion an Gas und Öl bis zum Jahr 2016 auf mehr als 70 Mio. Barrel Ölequivalente zu steigern.

Ansprechpartner
Uwe-Stephan Lagies, Leiter Unternehmenskommunikation
T +49(0)40 ? 63 75 2511
M +49(0)162 ? 273 2511

Carolin Flemming, Leiterin Externe Kommunikation
T +49(0)40 ? 63 75 2484
M +49(0)162 ? 273 2484

Hintergrundinformationen
Die RWE Dea AG mit Sitz in Hamburg ist eine international tätige Explorations- und Produktionsgesellschaft für Erdgas und Erdöl. Das Unternehmen verfügt über modernste Bohr- und Fördertechniken und bringt langjährige Erfahrung in seine Aktivitäten ein. In den Bereichen Sicherheit und Umweltschutz hat RWE Dea Maßstäbe gesetzt.

RWE Dea ist an Förderanlagen und Gewinnungsberechtigungen in Ägypten, Dänemark, Deutschland, Großbritannien und Norwegen beteiligt und verfügt über Explorationserlaubnisse in Algerien, Irland, Libyen, Mauretanien, Marokko, Polen und Turkmenistan. In Deutschland betreibt RWE Dea darüber hinaus große unterirdische Erdgasspeicher. RWE Dea gehört zur RWE-Gruppe, einem der größten Energieversorgungsunternehmen Europas.

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=391758

Erstellt von an 20. Apr 2011. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2019 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia