Startseite » Allgemein » Projektmanagementtechniken für die Windenergie

Projektmanagementtechniken für die Windenergie





Mit dem Ausbau der Windenergie und der steigenden Komplexität von Windenergieprojekten werden zunehmend vielfältige Anforderungen an Projektmanager gestellt. Diese umfassen neben technischem Know-how eine hohe Methodenkompetenz im Projektmanagement sowie ein hohes Maß an interaktiven Fähigkeiten und Verhandlungsgeschick. Dabei ist Projektmanagement immer auch Risiko- und Chancenmanagement: Projektmanager müssen ungeplante Situationen auffangen, diese mit möglichst geringem Verlust wieder stabilisieren und die daraus entstehenden Möglichkeiten als Chancen nutzen. Ein wichtiger Erfolgsfaktor bei der Projektdurchführung ist das Einbinden von Personen mit ihren unterschiedlichen Managementkenntnissen sowie technischem oder produktspezifischem Hintergrund. Fachliche Kenntnisse alleine reichen dabei nicht aus, vielmehr sind es auch die sozialen Fähigkeiten eines Projektmanagers, die über den Projekterfolg entscheiden. Der „Blick für das Ganze“ zeichnet einen guten Projektmanager aus.
Die Experten Dr. Ralf Boehncke (OrgaConsulting GmbH) und Dr. Hans-Peter (Igor) Waldl (Overspeed GmbH & Co. KG) vermitteln im Fachseminar „Projektmanagementtechniken für die Windenergie – Management, Erfahrungen und Übungen“ vom 13. – 15. Juni 2013 im Hotel Novotel Hamburg City Alster fundierte Kenntnisse des Projektmanagements. Diese setzen sich aus praxisnahen Beispielen aus der Windenergie und Grundlagen der Windparkprojektierung zusammen.
Projektziele und Projektanforderungen wie Funktionalität, Zeit- und Kostenrahmen werden in Teilprojekten erarbeitet. Ergänzt wird das Projektmanagement-Know-How durch eine Einführung in die Grundlagen der Realisierung und Errichtung von Windparks. Die SeminarteilnehmerInnen lernen, Methoden zur Strukturierung von Projekten anzuwenden und eine phasenbezogene Projektplanung durchzuführen. Der Einsatz von Lösungstechniken und die Bewertung von Alternativen ist hierbei ein wesentlicher Bestandteil des Projektmanagements sowie auch die Betrachtung und Verbesserung der Interaktion der Projektbeteiligten.
Die Seminarschwerpunkte werden in Übungen anhand von Projektbeispielen mit verschiedenen Software-Tools und Präsentationen erarbeitet.
Einen zusätzlichen Austausch der TeilnehmerInnen mit den Experten bietet am 13. Juni 2013 die Abendveranstaltung.
Das Fachseminar richtet sich an Projektierer, Projektentwickler bei Hersteller- und Zulieferfirmen, Mitarbeiter von Kommunen, Energieversorgern und Stadtwerken.
Die ForWind-Academy und das Haus der Technik e.V. setzen mit diesem Fachseminar ihre erfolgreiche Kooperation fort.
Fachliche Fragen beantwortet Katharina Segelken (Leitung ForWind-Academy) unter der Tel: 0441-798 5088 und E-Mail: katharina.segelken@forwind-academy.com.
Weitere Informationen erhalten Interessierte zudem unter www.hdt-essen.de/W-H010-06-432-3 Informationen zur Anmeldung finden Interessierte beim Haus der Technik e.V. unter Tel. 0201/1803-329 (Frau Sabine Gebauer), E-Mail: information@hdt-essen.de oder im Internet unter www.hdt-essen.de/windenergie.

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=872001

Erstellt von an 15. Mai 2013. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2017 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de