Startseite » Umwelttechnologien » Pressekonferenz: Einweg ist von gestern: Start der bundesweit größten Kampagne für umweltfreundliche Mehrwegflaschen

Pressekonferenz: Einweg ist von gestern: Start der bundesweit größten Kampagne für umweltfreundliche Mehrwegflaschen





Bündnis aus Gewerkschaften, Umwelt-, Verbraucher-
und Wirtschaftsverbänden startet Neuauflage der Kampagne „Mehrweg ist
Klimaschutz“, um die Verpackungsflut durch Plastikflaschen und Dosen
einzudämmen – Verbände bewerten Wirksamkeit neuer Regelungen zur
Mehrwegquote, Kennzeichnung von Getränkeverpackungen und
Einwegpfandpflicht im Verpackungsgesetz

Mit aggressiven Kampfpreisen überschwemmen Discounter den
deutschen Getränkemarkt mit Einweg-Plastikflaschen und Dosen. Die
Folgen des jährlich anfallenden Mülls von mehr als einer halben
Million Tonnen Kunststoff und über 28.000 Tonnen Aluminium und
Weißblech sind verheerend für das Klima. Einweghersteller schrecken
dabei auch nicht vor Verbrauchertäuschung zurück. Um für Verbraucher
mehr Klarheit zu schaffen, hat Umweltministerin Hendricks im neuen
Verpackungsgesetz eine Kennzeichnungsregelung für Einweg- und
Mehrweggetränkeverpackungen festgelegt. Darüber hinaus enthält das
Gesetz auch eine Mehrwegquote. Allerdings weisen die neuen Regelungen
zu Getränkeverpackungen erhebliche Unzulänglichkeiten auf. Das passt
ins Bild, denn bis kurz vor der Verabschiedung des
Verpackungsgesetzes wollte Ministerin Hendricks die Mehrwegquote
ersatzlos streichen.

Auf unserer Pressekonferenz informieren wir Sie über die
bundesweite Aktion „Mehrweg ist Klimaschutz“ zum umweltfreundlichen
Getränkeeinkauf und geben eine dezidierte Einschätzung der
Wirksamkeit neuer Regelungen des Verpackungsgesetzes im Hinblick auf
Getränkeverpackungen. Darüber hinaus informieren wir Sie über
aktuelle Entwicklungen des Mehrweg-Ausstiegs von Coca-Cola und über
Ökobilanzen von Getränkeverpackungen.

Über Ihr Kommen würden wir uns freuen und bitten um Rückmeldung
per E-Mail an presse@duh.de.

Datum: Dienstag, 13. Juni 2017, 10:00 Uhr

Ort: Haus der Bundespressekonferenz, Raum 1, Schiffbauerdamm 40,
10177 Berlin

Teilnehmer:

– Jürgen Resch, Bundesgeschäftsführer Deutsche Umwelthilfe
– Clemens Stroetmann, Geschäftsführer Stiftung Initiative Mehrweg
– Günther Guder, Geschäftsführender Vorstand des Bundesverbandes
des Deutschen Getränkefachgroßhandels
– Roland Demleitner, Geschäftsführer des Verbandes Privater
Brauereien Deutschland
– Andreas Vogel, Vorsitzender des Verbandes des Deutschen
Getränke-Einzelhandels

Pressekontakt:
DUH-Pressestelle:
Andrea Kuper, Ann-Kathrin Marggraf
030 2400867-20, presse@duh.de
www.duh.de, www.twitter.com/umwelthilfe, www.facebook.com/umwelthilfe

Original-Content von: Deutsche Umwelthilfe e.V., übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1498287

Erstellt von an 9. Jun 2017. geschrieben in Umwelttechnologien. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2017 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia