Startseite » Allgemein » Pressegespräch und Exkursion: Ökologische Trassenpflege unter Freileitungen hilft der Natur

Pressegespräch und Exkursion: Ökologische Trassenpflege unter Freileitungen hilft der Natur





Deutsche Umwelthilfe stellt gemeinsam mit
Staatssekretär Thomas Griese, dem Bundesamt für Naturschutz und
Netzbetreibern einen neuen Leitfaden zum naturverträglichen
Trassenmanagement vor – Pressegespräch und Exkursion im Binger Wald

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) lädt gemeinsam mit dem Ministerium
für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten des Landes
Rheinland-Pfalz, dem Bundesamt für Naturschutz sowie den
Netzbetreibern Amprion GmbH und Westnetz GmbH zu einem Pressegespräch
am 12.9.2017 mit einer anschließenden Besichtigung von
Freileitungstrassen im Binger Wald ein.

Rund 35.000 km Stromleitungen ziehen sich durch Deutschland. Aus
Sicherheitsgründen müssen die Freileitungstrassen von Gehölzen
freigehalten werden. Die auch heute noch verbreitete Praxis,
leitungsgefährdende Vegetation großflächig zu beseitigen, hinterlässt
monotone Flächen und hat negative Auswirkungen auf Tiere, Pflanzen
und das Landschaftsbild. Eine ökologisch ausgerichtete Trassenpflege
kann dem entgegenwirken und gleichzeitig den Biotopverbund stärken.

Im waldreichen Bundesland Rheinland-Pfalz wurden beispielhaft die
Potenziale und Maßnahmen eines naturverträglichen Trassenmanagements
auf Trassen von Amprion, Westnetz und der Deutschen Bahn durch die
DUH und die Hochschule Weihenstephan-Triesdorf untersucht. Die
Ergebnisse des Forschungsprojektes sowie die Praxiserfahrungen der
beteiligten Netzbetreiber hat die DUH in einem Leitfaden
zusammengefasst und stellt damit anderen Netzbetreibern eine
praxisorientierte Arbeitshilfe zur Verfügung.

Wir freuen uns auf einen interessanten Austausch mit Ihnen und
bitten um Anmeldungen bis zum 11.9.2017 an marggraf@duh.de.

Datum: Dienstag, 12.9.2017; 14 bis ca. 16 Uhr

Ort: Gasthaus Lauschhütte, 55442 Daxweiler,
http://www.lauschhuette.de/

Podium: Dr. Thomas Griese, Staatssekretär Ministerium für Umwelt,
Energie, Ernährung und Forsten des Landes Rheinland-Pfalz

Matthias Herbert, Abteilungsleiter Natur und Landschaft in
Planungen und Projekten, erneuerbare Energien, Bundesamt für
Naturschutz

Sascha Müller-Kraenner, Bundesgeschäftsführer Deutsche Umwelthilfe

Christian Trimpe, Asset Management Amprion GmbH

Rainer Fennel, Leiter Operation Hochspannung in Rheinland-Pfalz,
Westnetz GmbH

Teilnehmer: Pressesprecher und Experten der beteiligten
Organisationen

Programm: Pressegespräch von 14.00 bis ca. 14.45 Uhr im Forsthaus
Lauschhütte,ab 14.50 Uhr organisierte Fahrt mit dem Bus zur Trasse;
Ende vrstl. 16 Uhr

Hinweis: Parkplätze stehen am Gasthaus Lauschhütte zur Verfügung.
Für Pressevertreter, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen,
besteht die Möglichkeit, ab Hauptbahnhof Bingen ein Bus-Shuttle zu
nutzen. Bitte teilen Sie uns bei der Anmeldung mit, ob Sie den
Shuttle benötigen. Reise- und Übernachtungskosten können übernommen
werden. Bitte sprechen Sie uns an.

Pressekontakt:
Vor Ort:
Doreen Volsdorf, stellvertretende Leiterin Naturschutz DUH, 0176
66008408

Ann-Kathrin Marggraf, stellvertretende Leiterin Presse- und
Öffentlichkeitsarbeit DUH, 0151 26749133

DUH-Pressestelle:
Andrea Kuper, Ann-Kathrin Marggraf
030 2400867-20, presse@duh.de
www.duh.de, www.twitter.com/umwelthilfe. www.facebook.com/umwelthilfe

Original-Content von: Deutsche Umwelthilfe e.V., übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1527890

Erstellt von an 8. Sep 2017. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2017 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de