Startseite » Allgemein » PEFC-Zertifizierung gewährleistet nachhaltige Waldbewirtschaftung für besseren Klima- und Ressourcenschutz in Deutschland

PEFC-Zertifizierung gewährleistet nachhaltige Waldbewirtschaftung für besseren Klima- und Ressourcenschutz in Deutschland





Staatssekretärin Julia Klöckner besucht Wald-Audit in Mudersbach

„Der Wald ist neben den Weltmeeren der wichtigste CO2-Speicher. Jeder Kubikmeter nachhaltig erzeugtes Holz entzieht der Atmosphäre eine Tonne Kohlendioxid“, sagte die Parlamentarische Staatssekretärin bei der Bundeslandwirtschaftsministerin, Julia Klöckner, heute bei der Vorstellung des Wald-Audits im rheinland-pfälzischen Mudersbach.
Umso wichtiger sei es, dass eine nachhaltige Waldbewirtschaftung in Deutschland durch das Bundeswaldgesetz sichergestellt sei. Zudem sind bereits über sieben Millionen Hektar Waldfläche mit der PEFC-Zertifizierung („Programme for the Endorsement of Forest Certification Schemes“) ausgezeichnet. „Damit werden etwa 70 Prozent der bundesdeutschen Waldfläche – 11,1 Millionen Hektar – nach Standards bewirtschaftet, die über die strengen gesetzlichen Vorgaben hinausgehen“, betonte Klöckner.
„Mit der Nachhaltigkeitszertifizierung haben auch die Verbraucher eine einfache Kennzeichnung an der Hand, um ökologisch unbedenkliche Holzprodukte zu unterstützen“, sagte Klöckner. Deutschland setze ein sichtbares Zeichen gegen den Raubbau an Wäldern, der in vielen Regionen der Welt nach wie vor stattfinde. Weltweit seien nur 360 Millionen Hektar, das sind rund acht Prozent der Waldfläche, zertifiziert – davon 225 Millionen Hektar nach den PEFC-Kriterien. „Eine nachhaltige Waldbewirtschaftung ist unverzichtbar zur Erreichung der ehrgeizigen Klimaziele der Bundesregierung“, so Klöckner. Wälder erzeugen Holz aus Kohlendioxid, Wasser, Nährstoffen und Sonnenenergie. Jeder Kubikmeter Holz, der beim Bau von Häusern, Möbeln und vielem mehr verwende werde, binde Kohlenstoff für viele Jahre. Holz als Energiequelle ? zum Beispiel direkt als Wärmelieferant genutzt ? ersetze zudem fossile Energie. Zugleich werde der Wald durch nachhaltige Holznutzung „kohlenstoffaktiv“ gehalten ? d.h. die Holzentnahme schafft Raum für den ständigen Aufwuchs neuer Bäume, die wiederum Kohlenstoff binden.

Hintergrund
PEFC Deutschland e.V. wurde 1999 gegründet. Das Zertifizierungssystem basiert auf den internationalen Beschlüssen der Ministerkonferenzen zum Schutz der Wälder in Europa (Helsinki 1993, Lissabon 1998, Wien 2003). Es geht dabei um die Verbesserung der nachhaltigen Waldbewirtschaftung im Hinblick auf ökonomische, ökologische sowie soziale Standards. Geprüft wird neben dem Holzeinschlag auch der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln, die Nutzung von Waldwegen sowie der Erhalt der Biodiversität beispielsweise durch Altholzrücklagen im Wald. Die Einhaltung der Standards wird mit Hilfe von regelmäßigen Wald-Audits kontrolliert.

Ihre Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner
Dienstsitz Berlin, Wilhelmstraße 54, 10117 Berlin
Telefon: 0 30 / 1 85 29 – 31 74 / – 32 08
Telefax: 0 30 / 1 85 29 – 31 79
E-Mail: pressestelle@bmelv.bund.de

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=263184

Erstellt von an 23. Sep 2010. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2018 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia