Startseite » Stromtarife » Ökostrom-Ranking bietet Verbrauchern Orientierung

Ökostrom-Ranking bietet Verbrauchern Orientierung





Oldenburg, März 2010. Immer mehr Menschen entscheiden sich für Ökostrom – so hatten sich im Juni 2009 bereits über fünf Prozent der deutschen Haushalte für Energie aus erneuerbaren Quellen entschieden. Eine Frage, die seit jeher besteht: Helfen diese Verbraucher wirklich dem Klima? Dem Öko-Institut zufolge kommt es auf den ökologischen Zusatznutzen an. Deswegen prüft es im jährlichen Turnus Grünstromangebote und empfiehlt die besten. Auffällig in der aktuell erschienenen EcoTopTen-Marktübersicht: Ökostromprodukte von NaturWatt sind sehr häufig vertreten.

In der bundesweiten Marktübersicht ist NaturWatt® Hausstrom neben 14 weiteren Angeboten gelistet. Im regionalen EcoTopTen-Ranking finden sich 36 NaturWatt-Produkte. Diese hohe Rate kommt über Kooperationen mit Stadtwerken und regionalen Energieversorgungsunternehmen zustande. Neben dem Angebot für Privat- und Gewerbekunden agiert das Unternehmen als Vorlieferant für mittlerweile
43 Energieversorger. NaturWatt sieht in der Zusammenarbeit den Vorteil auf beiden Seiten: „Die Liberalisierung des Strommarktes 1998 hat das Aktions- und Wettbewerbsumfeld für Energieversorger deutlich komplexer gemacht. Gerade für kleinere Unternehmen ist es eine Herausforderung, den Kundenwünschen weiterhin zu entsprechen. Die Einführung eines qualitativ hochwertigen Ökostrom-Produktes ist aufwändig und teuer. Es gibt Qualitätskriterien, die zugrunde liegen sollten. Zudem muss das Angebot im Preisvergleich mithalten können. Unsere Kooperation ermöglicht dies und stärkt die Wettbewerbssituation – auf beiden Seiten“, erklärt NaturWatt-Sprecherin Imke Allendorf den Zusammenhang.

In der Greenpeace-Studie „Fokus Ökostrom: Bestandsaufnahme und Perspektiven“ wird die Möglichkeit einer solchen Zusammenarbeit betont. Hervorgehoben wird neben zwei weiteren Angeboten das der NaturWatt GmbH. „Alle drei Angebote zeichnen sich dadurch aus, dass sie den entsprechenden Stromanbietern so weit wie möglich die eigene Konzeption und das Marketing ihres Ökostrom-Angebotes abnehmen und damit die Marketingeintrittskosten für ein solches Angebot auf ein Minimum reduzieren“, heißt es darin. NaturWatt bietet den Partnern ein flexibles Produkt-Design und vertriebsunterstützende Maßnahmen – beispielsweise Schulungen und ein Online-Paket mit Textbausteinen und Grafiken für die eigene Internetseite.

Im Zentrum steht immer eine positive Wirkung für die Umwelt. „Dieser Zusatznutzen ist nach unserer Auffassung nur gegeben, wenn durch die Nachfrage nach einem grünen Tarif der Ökostrom-Anteil am gesamten Strommix weiter zunimmt“, betont Dr. Dietlinde Quack, Projektleiterin von EcoTopTen. Das sei der Fall, wenn der Strom aus neuen, umweltfreundlichen Erzeugungsanlagen stamme bzw. wenn ein Teil des Erlöses in den Bau ökologischer Kraftwerke fließe. Der Anteil Neuanlagen bzw. der Neubau müsse dabei über das Maß der ohnehin stattfindenden staatlichen Förderung durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz hinaus gehen. EcoTopTen bewertet Grünstromangebote unter anderem nach diesen Kriterien. Die empfohlenen Produkte müssen eine hohe Qualität bieten, eindeutig zum Ausbau erneuerbarer Energien beitragen und ökologischen Kriterien genügen. Seit der ersten Marktübersicht im Juni 2005 hat sich die Zahl gelisteter bundesweiter Angebote bis 2010 verfünffacht.

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=182416

Erstellt von an 23. Mrz 2010. geschrieben in Stromtarife. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2018 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia