Startseite » Solartechnik » Norddeutsche Solartechnologie ausgezeichnet mit „Future Energy Award“ in Peking

Norddeutsche Solartechnologie ausgezeichnet mit „Future Energy Award“ in Peking





Peking, 3. Dezember 2018: Auf der Straße vor dem Konferenzhotel beträgt die Feinstaubkonzentration an den zurückliegenden grauen Wintertagen bis zu 272 μg/m³ und damit bis zu siebenmal so viel wie der europäische Grenzwert erlaubt. Drinnen debattieren rund 300 Wissenschafter, Regierungsvertreter und Unternehmer Maßnahmen zur Verbesserung der Luftsituation. Der Veranstalter Bluetech Clean Air Alliance ist eine Nichtregierungsorganisation, die Technologien weltweit auf ihr Luftreinhaltungspotential untersucht hat. Auf dieser Grundlage hat ihre Jury heute der SunOyster Systems GmbH (SOS) den “Future Star Award” verliehen. Der Preis würdigt Technologien, die ein großes Potential zur Reduktion der Emissionen haben, aber noch in einer frühen Phase der Kommerzialisierung sind.
Die SunOyster ist eine konzentrierende Solartechnologie, welche gleichzeitig Strom und Wärme erzeugt (solare Kraft-Wärme-Kopplung). Die Jury schätzt insbesondere das Potential der SunOyster, in Nordchina mit seinen kalten, aber sonnigen Tagen im Winter zur Gebäudeheizung beitragen zu können. Im Sommer kann die SunOyster-Wärme mit thermischen Kältemaschinen in Kälte zur Gebäudeklimatisierung umgewandelt werden. Dadurch wird die Verbrennung insbesondere von Kohle das ganze Jahr über reduziert. Die Bluetech-Allianz möchte über den Preis hinaus ein SunOyster-Projekt in der Shaanxi-Provinz fördern, wo ein ganzer Landkreis auf saubere Heizungen umgestellt werden soll.
SunOyster-Gründer Carsten Corino erklärt: “Wir sind stolz, dass die Bluetech-Allianz das Potential unserer innovativen Solartechnologie für China anerkennt. Wir möchten unsere China-Aktivitäten intensivieren. SOS hat bereits eine Demomaschine in der Stadt Zhangjiakou in Betrieb, in der die olympischen Winterspiele Beijing 2022 stattfinden werden, und möchten im nächsten Halbjahr 10 bis 15 weitere Maschinen installieren. Dabei möchten wir mit unserem strategischen Investor, der Dirkshof-Gruppe, und einem führenden deutschen China-Kenner Dr. Peter Merker und seiner Plattform On Energy zusammenarbeiten. Damit der Himmel über Peking bald wieder blau ist – und damit wiederum auch die Produktion von Solarenergie weiter steigt!”

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1678829

Erstellt von an 10. Dez 2018. geschrieben in Solartechnik. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2019 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia