Startseite » Allgemein » New York Jets und Yingli Solar: Größte Solaranlage eines NFL (National Football League)-Teams geht an den Start

New York Jets und Yingli Solar: Größte Solaranlage eines NFL (National Football League)-Teams geht an den Start





Baoding, China; Florham Park, New Jersey; München, 28. September 2010 – Die Yingli Green Energy Holding Company Limited (Baoding, China), eines der weltweit größten vertikal integrierten Photovoltaik-Unternehmen, das seine Produkte unter der Marke Yingli Solar vertreibt und die New York Jets bringen grüne Energie ins Football-Stadion. Die neu installierte Solaranlage auf dem Atlantic Health-Trainingsgebäude in Florham Park, New Jersey ist mit ihren 3000 Yingli Solar-Modulen die bisher größte auf einer Sportanlage der NFL. Für die Konstruktion des Systems hat sich der Betreiber Syncarpha Capital für SunDurance und Evolution Energy als Projektentwickler entschieden. Die erzeugte Energie wird im Rahmen einer langfristigen Stromabnahmevereinbarung an die New York Jets verkauft.

„Die New York Jets sind stolz darauf, Vorreiter in Sachen Solarenergie innerhalb der NFL zu sein“, so Thad Sheely, Vorstand Finanzen und Stadionentwicklung der New York Jets. Dieses Projekt ist nur der Anfang unseres Engagements für die Umwelt. Nicht nur unsere Teamfarbe ist grün, sondern auch unser Handeln. Wir haben uns für die richtigen Partner entschieden und sind begeistert davon, mit dieser Installation ein Vorbild für unsere Gemeinde und hoffentlich auch andere NFL-Teams zu sein“.

„Wir freuen uns über die Partnerschaft mit den New York Jets und darüber, dass unsere Marke ab sofort mit dem beliebtesten Sport der USA in Verbindung gebracht wird“, erklärt Robert Petrina, Managing Director von Yingli Green Energy Americas. „Mit dem Einsatz der Jets für erneuerbare Energien sowie dem Engagement von Syncarpha Capital und SunDurance Energy konnte dieses Projekt zu einer Erfolgsgeschichte werden.“

Die Solaranlage auf dem Atlantic Health-Trainingsgebäude soll jährlich 750.000 kW/h Strom erzeugen und wird die CO2-Emissionen damit um 540 Tonnen jährlich reduzieren. Dieser Wert entspricht einem CO2-Ausstoß von zirka 100 Kraftfahrzeugen. Ein Vorteil für die New York Jets ist zudem die deutliche Verringerung der Stromkosten. Nach Kalifornien ist New Jersey der US-Bundesstaat mit den meisten Solarinstallationen.

„Syncarpha Capital begrüßt die Partnerschaft mit den New York Jets und sieht in dieser ein Vorbild für Nachhaltigkeitsprojekte und kohlenstofffreie Energien. Die Fertigstellung dieser Installation ist ein Beweis für unsere beispielhafte Zusammenarbeit und gibt anderen Sportvereinen die Richtung vor“, erklärt Cliff Chapman, Co-Managing Partner und Mitgründer von Syncarpha Capital.

Nachdem Ende Juni 2010 mit der Installation begonnen wurde, konnte die Solaranlage bereits acht Wochen später in Betrieb genommen werden.

„Wir sind stolz, dieses Projekt im vorgegebenen Zeit- und Budgetrahmen fertig gestellt zu haben und Teil dieses Teams zu sein“, meint Al Bucknam, CEO von SunDurance Energy. „Die Konstruktion und Installation einer Solaranlage, die der Zeit standhalten soll, benötigt ebensoviel Perfektion wie die Teams in der NFL. Nautilus Solar Energy, ein privater Stromanbieter wird die Anlage verwalten.

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=265356

Erstellt von an 28. Sep 2010. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2018 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia