Startseite » Allgemein » Neuer Vorsitzender im VDI-Fachausschuss Geschichte der Agrartechnik

Neuer Vorsitzender im VDI-Fachausschuss Geschichte der Agrartechnik





Am 23. und 24. April 2018 trafen sich die Mitglieder des Fachausschusses Geschichte der Agrartechnik im VDI-Fachbereich Max-Eyth-Gesellschaft Agrartechnik (VDI-MEG) zu ihrer jährlichen Sitzung. Gastgeber war in diesem Jahr das Unternehmen John Deere in Mannheim. Die Führung durch die größte John Deere Fabrik außerhalb der USA ist auch für die Agrartechnik-Historiker beeindruckend. Neben der Montage der kompakten bis mittelgroßen Traktoren befindet sich im Mannheimer Werk auch die Getriebefertigung, in der Komponenten mechanisch bearbeitet werden. Bereits die Heinrich Lanz AG baute hier ihren berühmten Lanz-Bulldog. Das unternehmenseigene Lanz-Museum gehörte natürlich ebenfalls zum Besichtigungsprogramm. Heute exportiert John Deere aus Mannheim die Traktoren in über 100 Länder.

Auf der umfangreichen Agenda, die in der Sitzung bearbeitet wurde, waren Veröffentlichungsaktivitäten zur historischen Agrartechnik im Jahrbuch Agrartechnik und die Diskussion zur grundsätzlichen Ausrichtung des Fachausschusses zwei wesentliche Schwerpunkte. Vorträge zur parallelen Entwicklung von Industrie 4.0 und Landwirtschaft 4.0 und zur Geschichte der Lanz Traktoren-Fertigung bilden die Grundlage für weitere Veröffentlichungen im Jahrbuch.

Die Ausschussmitglieder wählten Prof. Dr. Karlheinz Köller zum neuen Vorsitzenden. Er löst damit am Jahresende Frau Prof. Dr. Dagmar Gaese ab, die den Vorsitz vier Jahre innehatte und für eine Wiederwahl nicht zur Verfügung steht.

Frau Professor Dr. Dagmar Gaese war sechs Jahre Direktorin des Instituts für Landmaschinentechnik und Regenerative Energien der FH Köln. Hier hat sie als Hochschullehrerin bei vielen jungen Menschen das Interesse für die Agrartechnik, aber auch am VDI geweckt. Gaese gehört dem Fachbeirat der VDI-MEG seit Beginn des Jahres 2007 an. Im Fachausschuss Lehre und angewandte Forschung an Fachhochschulen ist sie aktives Mitglied. Auch durch die Unterstützung des Arbeitskreises Agrartechnik im Kölner VDI-Bezirksverein hat sie sich für das ?Familiengefühl“ in der Agrartechnikbranche eingesetzt. Mit gleichem Engagement hat Gaese seit Beginn des Jahres 2015 den Fachausschuss Geschichte der Agrartechnik geleitet.

Köller war bis 2015 Inhaber des Lehrstuhls Verfahrenstechnik in der Pflanzenproduktion am Institut für Agrartechnik der Universität Hohenheim. Von 1992 bis 2016 war er Mitglied im Programmausschuss der VDI-Tagung LAND.TECHNIK, wo er als Experte für alle Themen rund um den Boden Vortragsangebote bewertete und als Moderator tätig war. Von 1999 bis 2010 war er Mitglied im Fachbeirat VDI-MEG. Seit einigen Jahren ist er Vorsitzender des Fördervereins des Deutschen Landwirtschaftsmuseums e.V. in Hohenheim.

?Gern möchte ich die Aktivitäten des Fachausschusses noch stärker auf Themen, die in der Wissenschaft, aber auch in der interessierten Öffentlichkeit von Interesse sind, fokussieren“, so der designierte Vorsitzende. ?Ich denke, dass wir auch durch Zusammenarbeit mit einschlägigen Museen Synergien erschließen können.“ Köller übernimmt den Vorsitz des Fachausschusses Geschichte der Agrartechnik offiziell am 1. Januar 2019.

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1604568

Erstellt von an 25. Apr 2018. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2018 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia