Startseite » Allgemein » Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus richtet bundesweites Fachtreffen von Infozentrenleitern aus

Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus richtet bundesweites Fachtreffen von Infozentrenleitern aus





Einmal im Jahr treffen sich die Infozentrenleiterinnen und  -leiter aus Nationalparken, Naturparken und Biosphärenreservaten der Nationalen Naturlandschaften zu einem bundesweiten Austauschforum.
Jüngst lud Heike Albrecht, Leiterin des Nationalpark-Besucherzentrums TorfHaus, die Kollegen in den Nationalpark Harz ein. Die Teilnehmenden reisten aus der gesamten Bundesrepublik von Eifel, Müritz, Wattenmeer, Bayerischem Wald, Südschwarzwald, Darß, Pfälzer Wald und anderen Naturlandschaften an.
Auf dem Treffen referierte Professor Martin Weigel, Vorstandsvorsitzender der Glücksburg Consulting AG, über die regionalwirtschaftliche Bedeutung von Infozentren in Großschutzgebieten aus Sicht eines privaten Tourismusmarketing- und -serviceunternehmens. „Insbesondere ein gutes Qualitäts- und Servicemanagement in den Informationszentren liegt uns am Herzen. Gemeinsam mit den Touristikern und weiteren Netzwerkpartnern in der Region können wir so die Attraktion des Schutzgebietes und der gesamten Region stärken helfen“. Die Resonanz auf den Vortrag war sehr positiv: „Professor Weigel setzte mit seinem Vortrag gute Impulse zum Management und zur weiteren Attraktivitätssteigerung der Angebotspalette unserer Zentren“, so die einladende Leiterin Heike Albrecht.
Ein weiterer Themenbereich wurde durch den Vortrag von Christina Wibmer eingeleitet. Sie berichtete über die Vernetzung von regionalen ÖPNV-Angeboten und den Tourismus anhand des Bayerwald-Tickets mit Gästeservice-Umwelt-Ticket in der Nationalpark- und Naturparkregion Bayerischer  Wald. Diesem engagierten und zukunftsweisenden Projekt wurde der  Fahrtziel Natur-Award 2010 verliehen. Bei dem Bayerwald-Ticket handelt es sich  um einen Verbundfahrschein für die wichtigsten Bus- und Bahnverbindungen in der Nationalparkregion Bayerischer Wald. Ab Sommer 2010 wurde das Gästeservice Umwelt-Ticket (GUTi) eingeführt. Die kostenfreie GUTi-Gästekarte gilt als Fahrschein für beliebig viele Fahrten während des gesamten Aufenthalts in der Region. Sie belohnt alle Gäste, die in der Nationalpark- und Naturparkregion Bayerischer Wald umweltbewusst ohne Auto unterwegs sind. Die anschließende  Diskussion beinhaltete die Übertragung dieses Modells in andere Regionen und die Umsetzungschancen.  
Weitere Programmpunkte beschäftigten sich mit der Konzeption  der Ausstellung im Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus und dem Junior-Ranger-Programm von Europarc Deutschland e.V. in den Nationalen Naturlandschaften. Abgeschlossen wurde die Tagung durch Besuche des Hauses der Natur in Bad Harzburg  und des Luchsgeheges an den Rabenklippen.

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=339961

Erstellt von an 1. Feb 2011. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2017 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de