Startseite » Umwelttechnologien » Nationale und internationale Politprominenz bei WASSER BERLIN INTERNATIONAL 2017

Nationale und internationale Politprominenz bei WASSER BERLIN INTERNATIONAL 2017





– Eröffnung und Rundgang mit Staatssekretär Adler
– Iran-Konferenz
– Senatsempfang + Berlin Water Night mit Senatorin Pop
– EU – Western Balkan Kooperationsforum
– BLUE PLANET Berlin Water Dialogues

Morgen fällt der Startschuss für WASSER BERLIN INTERNATIONAL 2017.
Gunther Adler, Staatssekretär im Bundesministerium für Umwelt,
Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB), wird die viertägige
Messe und den integrierten Kongress um 10 Uhr feierlich eröffnen.
Weitere Redner bei der Veranstaltung im Marshall-Haus sind unter
anderem Christian Rickerts, Staatssekretär der Berliner
Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe, und der
stellvertretende iranische Energieminister Rahim Meidani. Dr. Fritz
Holzwarth vom Verein Wasser Berlin e.V. moderiert die Eröffnung.

Es folgt die Award Verleihung der Deutschen Gesellschaft für
grabenloses Bauen und Instandhalten von Leitungen e.V (GSTT) unter
der Moderation von Prof. Jens Hölterhoff, Vorstandsvorsitzender der
GSTT e.V. Um 11 Uhr startet der offizielle Eröffnungsrundgang mit
Staatssekretär Adler am Marshall-Haus.

Internationale Prominenz

Dass Wasser zunehmend ein politisches und vor allem globales Thema
ist, zeigen auf der Messe sowohl die hohe
Aussteller-Internationalität (25 Prozent) als auch die zahlreich
vertretene Politprominenz aus dem In-und Ausland. Zahlreiche
Delegationen werden zudem erwartet – aus Ländern wie Costa Rica,
Ghana, Kenia, Ägypten, Nicaragua, Guatemala, Honduras, Mexiko,
Kroatien, Mazedonien, den Niederlanden, dem Libanon, dem Iran,
Ungarn, Russland sowie China, Japan und Korea.

Iran-Konferenz am 28. März

Ort: ZukunftsForum, Halle 3.2, Messegelände

Zeit: 14:00 – 17:30 Uhr

Auf der Iran-Konferenz im Zukunftsforum in Halle 3.2 stellen
Experten die aktuelle Marktlage, Chancen und Risiken im Iran vor und
erörtern Möglichkeiten der Beteiligung deutscher Unternehmen und
Institutionen. Erwartet werden zudem politische und fachliche
Delegationen. Dirk Hoffmann, CFO Messe Berlin GmbH, und Christine von
Lonski, Geschäftsführerin von German Water Partnership, sprechen zur
Begrüßung. Weitere Redner sind S.E. Ali Majedi, Botschafter der
Islamischen Republik Iran in Deutschland, Dr. Shahrooz Mohajeri,
Geschäftsführer von inter 3 GmbH, S.E. Rahim Meidani,
stellvertretender iranischer Energieminister. Anschließend
diskutieren iranische und deutsche Vertreter aus Politik und
Wirtschaft zum Thema „Erfolgreiche Kooperation zwischen Deutschland
und Iran“.

Senatsempfang + Berlin Water Night am 28. März

Ort: Foyer Eingang Süd, Messegelände

Zeit: 19:00 – 22:00 Uhr

Rund 200 nationale und internationale Spitzenvertreter aus
Wirtschaft, Politik, Diplomatie und Wissenschaft werden zum
exklusiven VIP-Abend „Berlin Water Night“ erwartet. Kleine
Gesprächsrunden in lockerer Lounge-Atmosphäre laden zum Austausch mit
usstellern über aktuelle Problemstellungen und Lösungsansätze in der
Branche ein. Erwartet werden unter anderem Ramona Pop, Berliner
Senatorin für Wirtschaft, Energie und Betriebe. Dr. Christian Göke,
Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Berlin GmbH, spricht zur
Begrüßung. Weitere Redner sind Jörg Simon, Vorstandsvorsitzender der
Berliner Wasserbetriebe, und Andrea Joras, Geschäftsführerin von
Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie.

EU – Western Balkan Kooperationsforum am 29. März

Ort: InnovationsForum, Halle 2.2, Stand 416

Zeit: 15:00 – 18:00 Uhr

Elizabeta Kos, Assistenzministerin des kroatischen
Umweltministeriums, wird mit anderen hochkarätigen Experten aus dem
West-Balkan und Deutschland zukünftige Kooperationspotenziale
zwischen Deutschland und der Region West-Balkan ausloten. Der Stand
der Wasserwirtschaft in Kroatien und den Nachbarländern, sowie der
Bedarf der Länder werden vorgestellt. Der Ausbau der Zusammenarbeit
zwischen deutschen und südosteuropäischen Unternehmen soll zum Wohl
der Region beitragen.

BLUE PLANET Berlin Water Dialogues am 30. März

Ort: ExpertenForum, Halle 4.2

Zeit: 9:30 – 14:00 Uhr

Die BLUE PLANET Berlin Water Dialogues rücken das Thema
Ressourceneffizienz rund ums Abwasser in den Mittelpunkt. Die
Veranstaltung, trägt den Titel „Waste Water – The Untapped Resource“
(Abwasser – die ungenutzte Ressource) – angelehnt an das Motto des
Weltwassertages 2017. Zum Thema sprechen werden unter anderem Gunther
Adler, Staatssekretär im BMUB, Christian Rickerts, Staatssekretär der
Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe, und
Prof. Dr. Stefan Uhlenbrook vom World Water Assessment Programme der
UNESCO, der den World Water Development Report 2017 vorstellen wird.

Träger des von German Water Partnership durchgeführten Events sind
das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und
Reaktorsicherheit (BMUB), die Berliner Senatsverwaltung für
Wirtschaft, Energie und Betriebe und die Messe Berlin.

Messerundgang mit Staatssekretär Rickerts am 30. März

Ort: ExpertenForum Blue Planet, Halle 4.2

Zeit: 10:00 Uhr

Christian Rickerts, Staatsekretär in der Senatsverwaltung für
Wirtschaft, Energie und Betriebe, besucht im Rahmen eines
Messerundgangs die Publikumsschau WASsERLEBEN sowie verschiedene
Unternehmen aus der Region wie zum Beispiel den Gemeinschaftsstand
Berlin-Brandenburg und die Berliner Wasserbetriebe und die Berliner
Leitungsbauer am Berliner Platz.

Pressekontakt:
Wasser Berlin International
Daniela Gäbel
PR Manager
Messe Berlin GmbH
Messedamm 22
14055 Berlin
gaebel@messe-berlin.de

Original-Content von: Messe Berlin GmbH, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1472263

Erstellt von an 27. Mrz 2017. geschrieben in Umwelttechnologien. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2017 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia