Startseite » Solarthermie, Sonstige » Mit der Kraft der Sonne zum Erfolg – Aus Halstenbek in die Champions League:

Mit der Kraft der Sonne zum Erfolg – Aus Halstenbek in die Champions League:





Halstenbek/Hamburg, 17.Oktober 2017. In 2016 wurden in Deutschland nach Angaben des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme ISE 6,5 Prozent des erzeugten Bruttostroms aus Photovoltaikanlagen gewonnen. Der Gesamtwert für alle erneuerbaren Energien liegt bei etwas über 32 Prozent. An sonnigen Werktagen kann der Strom aus Photovoltaik-Anlagen zeitweise bis zu 35 Prozent, an Sonn- und Feiertagen bis zu 50 Prozent des momentanen Stromverbrauchs decken.

„Wir haben das Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung, das man aus der konventionellen Energieerzeugung in Blockheizkraftwerken kennt, auf die Solarenergie übertragen“, erklärt Dr. Carsten Corino. Der Gründer der SunOyster Systems GmbH und sein Team tüfteln bereits seit fünf Jahren an der anspruchsvollen Technologie. Mit Erfolg: Im Frühjahr 2017 wurden sie als eins von nur zwei deutschen Unternehmen unter Hunderten von Bewerbern für eine KMU-Förderung im Rahmen des Forschungsrahmenprogramms HORIZON 2020, Phase 2 ausgewählt. Das KMU-Instrument ist ein Förderprogramm, das kleinen und mittleren Unternehmen hilft, von einem funktionierenden Prototypen zur Serienreife ihres Produktes zu gelangen. „Unser Unternehmen wird nun in den nächsten zwei Jahren in dem Projekt SOcool die Kombination aus der Photovoltaik-Anlage SunOyster und thermischen Kältemaschinen zur Marktreife entwickeln“, erklärt Corino.

Inhalt des Projektes ist die Umwandlung der durch die SunOyster generierten Wärme in Kälte. So kann die SunOyster den Bedarf eines Gebäudes an Strom, Wärme und Kälte decken. Das Team um Carsten Corino hat jetzt die Projektphase gestartet. „Zunächst konzentrieren wir uns auf den Bereich Hotellerie“, erläutert Corino und ergänzt: „Hier streben wir eine besonders effiziente Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung, die sogenannte Trigeneration, an. Aus den 15 kW Direkteinstrahlung der Sonne auf den SunOyster-Spiegeln werden so rund 5 kW Strom, 5 kW Kälte und 12,5 kW Nutzwärme. In Pferdestärken ausgedrückt: Die etwa 20 PS Sonnenstrahlung werden so zu stolzen 30 PS Nutzleistung.“ Derzeit findet ein Auswahlprozess für ein geeignetes Demonstrationsvorhaben statt – weitere Hotels bzw. Bauvorhaben sind als Bewerber herzlich willkommen.

Die SunOyster trägt ihren Namen verdientermaßen: Droht Gefahr, etwa durch zu starken Wind, werden die Spiegel des Sonnenkollektors eingeklappt – die Anlage schließt sich wie eine Auster. Wer sich selbst vom Projekt überzeugen will, ist herzlich eingeladen, Carsten Corino und sein Team in Halstenbek zu besuchen. Für Rückfragen steht Ihnen Amelie Krahl unter 04101 808767 gerne zur Verfügung.

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1545358

Erstellt von an 26. Okt 2017. geschrieben in Solarthermie, Sonstige. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2017 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia