Startseite » Allgemein, Sonstige » Ministerpräsident Stephan Weil besucht Gemeinschafts-stand ?Energie und Mobilität aus Niedersachsen? auf der HANNOVER MESSE

Ministerpräsident Stephan Weil besucht Gemeinschafts-stand ?Energie und Mobilität aus Niedersachsen? auf der HANNOVER MESSE





Ministerpräsident Stephan Weil hat sich auf der HANNOVER MESSE von der Leistungsfähigkeit der niedersächsischen Unternehmen und Forschungseinrichtungen überzeugt. Sein Rundgang durch die Halle 27 führte ihn am Messe-Mittwoch auch über den Gemeinschaftsstandstand ?Energie und Mobilität aus Niedersachsen?. Besonderes Augenmerk richtete er auf die kleinen und mittelständischen Unternehmen, für deren Entwicklungschancen sich die niedersächsische Wirtschafts- und Umweltpolitik besonders einsetze. Der Ministerpräsident zeigte sich hoch erfreut über die guten Ergebnisse dieser Unternehmen, die zentrale Ausrichtung der niedersächsischen Förderpolitik mit den Bausteinen der Energiewende und des Ressourcenschutzes und damit des Umweltschutzes schlechthin habe sich bewährt.
?
Auch Olaf Lies, Nds. Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, und Stefan Wenzel, Nds. Minister für Umwelt, Energie und Klimaschutz, in deren Händen die konkrete Ausgestaltung dieser Politik liegt, überzeugten sich auf dem gut besuchten Gemeinschaftsstand in Halle 27 von der Umsetzung ihrer Fördermaßnahmen und der breit aufgestellten Landesinitiativen.
Insgesamt 22 Aussteller präsentierten ihre Innovationen auf dem 500 m² großen Gemeinschaftsstand des Landes Niedersachsen. Thematische Schwerpunkte waren neben Geothermie/Energiemanagement, Windkraft, Solartechnik, Bioenergie, Energiespeicher/-systeme auch die Elektromobilität mit dem Niedersächsischen Schaufenster. Der Gemeinschaftsstand bot den Unternehmen und Forschungseinrichtungen ausgezeichnete Bedingungen für die Präsentation ihrer technischen und prozesstechnischen Leistungsfähigkeit.
Insgesamt kamen mehr als 180.000 Besucher zur Hannover Messe. Damit sehen die Veranstalter die Messe auf dem Niveau von 2012. Ein Viertel der Besucher kam aus dem Ausland, vor allem aus dem diesjährigen Partnerland Niederlande und aus Europa. Besonders stark frequentiert war die Themenhalle 27 ?Energie & Mobil Tec? mit den Ständen der Bundesregierung, der Länder und großer Unternehmen. Niedersachsen stehe, so Ministerpräsident Weil, im partnerschaftlichen Vergleich mit den Bundesländern durchaus auf dem Niveau anderer sehr innovativer und leistungsfähiger Regionen Deutschlands. In der Industrie und seitens der Landesregierung äußerte man sich zufrieden über das ausgesprochen zufriedenstellende wirtschaftliche Barometer und die getroffenen Abschlüsse. Die Politik werde, so Ministerpräsident Weil auch zukünftig, das Zusammenwirken von Produktion und Informationstechnologie tatkräftig unterstützen, um so den Innovationsvorsprung Deutschlands zu erhalten.
Mit Blick auf die Energiewende und eine klimafreundliche und nachhaltige Gestaltung zukünftiger Mobilität entstehen insbesondere an den Schnittstellen relevanter Technologien und Branchen neue Fragestellungen. Vor diesem Hintergrund veranstaltete das Land Niedersachsen (Niedersächsisches Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz, Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr sowie das Niedersächsische Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz und Landesentwicklung erstmals einen Gemeinschaftsstand, der mit 22 Unternehmen und Institutionen die beiden Themen ?Energie? und ?Mobilität? abbildete.
Die innos – Sperlich GmbH aus Göttingen, anerkannter Managementpartner von Wirtschaft, Großforschung und Politik, wurde mit der Organisation dieses Gemeinschaftsstandes ?Energie und Mobilität aus Niedersachsen? sowie des Gemeinschaftsstandes ?Industrial Supply / Nano und Materialinnovationen aus Niedersachsen (Auftraggeber ist das Niedersächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr) betraut.

Die innos – Sperlich GmbH ist seit 1992 auf das Zielfeld ?Neue Technologien und Neue Märkte? spezialisiert und anerkannter Managementpartner von Wirtschaft, Großforschung und Politik. Die Grundlage hierfür ist unsere langjährige Management- und Projekterfahrung mit unterschiedlichen Fragestellungen im Rahmen technologieorientierter Entwicklungsvorhaben. Der Fokus liegt dabei auf Innovationsprojekten mit Pilotcharakter, neuen Geschäftsfeldentwicklungen z. B. in der Industrie oder Clusterbildung im Rahmen von Wirtschaftsförderungsprogrammen.
Zum Angebotsprofil des Unternehmens zählen die Leistungsbereiche: Strategieplanung / Innovationsmanagement, Netzwerk- und Clustermanagement, Technologiemarketing, Fachkongresse und Messen, Technologiemanagement, Fördermittelmanagement, Patentmanagement, Controlling, Rechts- und Vertragswesen.
Kontakt:
Marco Küster
Tel. +49 551 49601-22
kuester@innos-sperlich.de
www.innos-sperlich.de
Forum ElektroMobilität e.V.

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1047445

Erstellt von an 15. Apr 2014. geschrieben in Allgemein, Sonstige. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2019 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia