Startseite » Allgemein » MGX Minerals und Eureka Resources schließen Joint-Venture-Vereinbarung zur Installation des weltweit ersten kommerziellen Systems zur rapiden Petrolithium-Extraktion in Pennsylvania

MGX Minerals und Eureka Resources schließen Joint-Venture-Vereinbarung zur Installation des weltweit ersten kommerziellen Systems zur rapiden Petrolithium-Extraktion in Pennsylvania





MGX Minerals Inc. (“MGX” oder das
“Unternehmen”) (CSE: XMG) ( (https://c212.net/c/link/?t=0&l=en&o=2491
189-1&h=3759433223&u=http%3A%2F%2Fwww.thecse.com%2FCNSX%2FSecurities%
2FMining%2FMGX-Minerals-Inc.aspx&a=CSE%3A+XMG)FKT: 1MG) ( (https://c2
12.net/c/link/?t=0&l=en&o=2491189-1&h=2148141325&u=http%3A%2F%2Fwww.b
oerse-frankfurt.de%2Fen%2Fequities%2Fmgx%2Bminerals%2Binc%2Bag%2BCA55
303L1013&a=FKT%3A+1MG)OTCQB: MGXMF (https://c212.net/c/link/?t=0&l=en
&o=2491189-1&h=2418939746&u=http%3A%2F%2Fwww.otcmarkets.com%2Fstock%2
FMGXMF%2Fquote&a=OTCQB%3A+MGXMF)) und Eureka Resources, LLC
(“Eureka”) melden die Unterzeichnung einer endgültigen
Joint-Venture-Vereinbarung (das “JV” oder die “Vereinbarung”) zur
Gestaltung einer neuen strategischen Partnerschaft.

Erste Systeminstallation

Das neu gegründete JV wird sich zunächst auf die schnelle
Bereitstellung des weltweit ersten kommerziellen Systems zur rapiden
Lithiumextraktion in Eurekas hochmoderner erweiterter
Abwasserbehandlungsanlage (https://c212.net/c/link/?t=0&l=en&o=249118
9-1&h=3762704404&u=https%3A%2F%2Feureka-resources.com%2Ffacilities%2F
standing-stone-facility%2F&a=Standing+Stone+advanced+wastewater+Treat
ment+Facility) (“Standing Stone”) bei Towanda, Pennsylvania,
konzentrieren. Das Joint Venture arbeitet daran, das System im
dritten Quartal 2019 in Betrieb zu nehmen.

Die 2013 eröffnete Anlage Standing Stone von Eureka bietet
regionalen Energieerzeugern fortschrittliche Dienstleistungen zur
Abwasserbehandlung von Solen aus der Rohöl- und Gasförderung.
Nachkonzentrations-Lithiumwerte im Bereich von 1.000 ppm wurden von
Eureka gemeldet und von MGX aus produziertem Wasser aus dem
Marcellusschiefer verifiziert.

Zusätzliche Systemimplementierungen

Neben der ersten Systeminstallation bei Standing Stone hat das
Joint Venture auch eine Wachstumsstrategie skizziert, die sich auf
die Steigerung der Lithiumproduktion und den Einsatz zusätzlicher
Schnellgewinnungssysteme in den Schieferformationen von Marcellus und
Utica konzentriert. Dazu gehören die Erhöhung der Lithiumproduktion
bei Standing Stone, der Einsatz zusätzlicher Systeme in anderen
Eureka-Einrichtungen und die Identifizierung neuer
Installationsstandorte in Aufbereitungsanlagen Dritter. Eureka behält
sich das ausschließliche Recht vor, alle JV-Beziehungen mit
Drittanbietern innerhalb der Marcellus- und Utica-Schieferformationen
für einen Zeitraum von zunächst fünf Jahren zu entwickeln. Beide
Parteien haben gegenseitigen Ermessensspielraum, um das JV danach um
bis zu vier weitere Jahre zu verlängern.

Details zum Joint Venture

Die Bedingungen des JV sehen vor, dass MGX zunächst einen
unverhältnismäßigen Anteil am Bruttoerlös erhält, bis die
Kapitalkosten für die Petrolithium-Anlage gedeckt sind. Eureka wird
alle erforderlichen Umweltgenehmigungen für jede Systeminstallation
und den laufenden Betrieb einholen und verwalten. MGX wird jedes
System fertigen und installieren, das Petrolithium vermarkten und die
laufende Wartung des Systems übernehmen.

Petrolithium

MGX hat ein rapides Extraktionsverfahren für Lithiumsalzlaugen
entwickelt, das den Platzbedarf sowie Investitionen in weitläufige,
mehrphasige abgedichtete Verdunstungsteiche von Seegröße eliminiert
bzw. erheblich reduziert. Die Technologie verbessert die Qualität der
Lithiumgewinnung und -exktraktion aus einem komplexen Spektrum an
Solen im Vergleich zur herkömmlichen solaren Verdunstung und ist
anwendbar auf Produktionswasser aus der Öl- und Gasförderung, auf
Natursole, lithiumreiches Salzwasser sowie Abwässer aus
Industrieanlagen. Die Petrolithium-Technologie von MGX wurde bei den
Platts Global Metals Awards 2018 mit dem Base & Specialty Metals
Industry Leadership Award ausgezeichnet.

MGX kann seine Petrolithium-Technologie für die Herstellung von
Lithium und anderen hochwertigen Produkten einsetzen, ohne vorher
Mineralreserven zu bilden, die durch einen unabhängigen technischen
Bericht gestützt werden, oder eine Machbarkeitsstudie abzuschließen.
Eine Produktionsentscheidung ohne den Nutzen eines technischen
Berichts, der unabhängig Mineralressourcen oder -reserven feststellt,
und ohne Machbarkeitsstudie, die die wirtschaftliche und technische
Realisierbarkeit nachweist, schafft erhöhte Unsicherheit und
verstärkt die wirtschaftlichen und technischen Risiken eines
Misserfolgs. Historisch betracht besteht bei solchen Projekten ein
viel höheres Risiko für wirtschaftliches oder technisches Versagen.

Informationen zu Eureka Resources

Eureka Resources bietet industrieführende moderne
Aufbereitungstechniken für die Handhabung jener Wassermengen, die als
Nebenprodukt bei der Öl- und Gasförderung enstehen. Seit 2008 konnte
sich Eurekas patentiertes und zugelassenes Dienstleistungsangebot
erweitern, um dem wachsenden Bedürfnis nach Lösungen für
Produktionswasser und kritischen Mineralproduktionen nachkommen zu
können. Eureka verfügt über drei strategisch klug positionierte
Einrichtungen, die sowohl Erdöl- und Erdgasproduzenten als auch der
Allgemeinheit regionale umweltpolitische und wirtschaftliche
Lösungskonzepte bieten. Weitere Informationen erhalten Sie unter
www.eureka-resouces.com.

Informationen zu MGX Minerals

MGX Minerals ist ein diversifiziertes kanadisches Rohstoff- und
Technologieunternehmen mit Beteiligungen an globalen
fortgeschrittenen Materialprojekten sowie Energie- und Wasseranlagen.
Weitere Informationen erhalten Sie unter www.mgxminerals.com.

Die Canadian Securities Exchange und deren Regulierungsorgane (in
den Statuten der Canadian Securities Exchange als Regulation Services
Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die
Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Mitteilung.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen
oder zukunftsgerichtete Aussagen (zusammengefasst “zukunftsgerichtete
Informationen”) im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze.
Zukunftsgerichtete Aussagen sind meist an Ausdrücken zu erkennen wie:
“glauben”, “erwarten”, “antizipieren”, “beabsichtigen”, “schätzen”,
“potenziell” oder ähnlichen Ausdrücken, die sich aufgrund ihres
Charakters auf zukünftige Ereignisse beziehen. Das Unternehmen weist
die Anleger darauf hin, dass zukunftsgerichtete Informationen, die
vom Unternehmen bereitgestellt werden, keine Garantie für zukünftige
Ergebnisse oder Leistungen darstellen und dass die tatsächlichen
Ergebnisse aufgrund verschiedener Faktoren erheblich von solchen
zukunftsgerichteten Informationen abweichen können. Für eine
ausführlichere Erörterung solcher Risikofaktoren und deren
potenzielle Auswirkungen wird der Leser auf die öffentlichen
Einreichungen des Unternehmens verwiesen, die über das Profil des
Unternehmens auf SEDAR unter http://www.sedar.com eingesehen werden
können.

MGX Minerals
Jared Lazerson
President und CEO
Tel: +1-604-681-7735
Internet: www.mgxminerals.com

Eureka Resources
Daniel Ertel
President und CEO
Tel.: +1-570-651-9972
Internet: www.eureka-resources.com

Original-Content von: MGX Minerals Inc., übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1727823

Erstellt von an 10. Jun 2019. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2019 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia