Startseite » Allgemein » Meilenstein in der Elektromobilität: Drohnenhersteller Yuneec lässt erstes zweisitziges Elektromotorflugzeug in Europa zu (FOTO)

Meilenstein in der Elektromobilität: Drohnenhersteller Yuneec lässt erstes zweisitziges Elektromotorflugzeug in Europa zu (FOTO)





Bei dem Begriff Elektromobilität denken viele nur an PKWs oder
E-Bikes. Angesichts hoher Umweltbelastungen und schwindender fossiler
Brennstoffe lohnt sich auch ein Blick in den Himmel. Einen wichtigen
Schritt in Richtung Elektro-Luftfahrt machte nun kein klassischer
Flugzeugbauer, sondern mit Yuneec, einer der führenden Entwickler und
Produzenten von kommerziell und privat genutzten Drohnen: Das
zweisitzige Elektromotorflugzeug E430 erfüllt als eines der ersten
die strengen Zulassungskriterien für den europäischen Luftraum und
erhält eine Zulassung vom Fachverband der Ultraleichtflieger in der
Bundesrepublik Deutschland (DULV). Dabei ließ der Drohnenhersteller
sein technisches Know-How aus der jahrelangen Erfahrung im
UAV-Bereich (Unmanned Aerial Vehicles) in die Entwicklung des E430
einfließen. So werden beispielsweise Motor und Regeltechnik in der
gleichen unternehmenseigenen Produktionsstätte hergestellt, wie die
des kommerziellen Multikopters H520. Angetrieben von einem
flüsterleisen 48-kW-Elektromotor (max. 45,5 dB) erreicht der E430
eine maximale Fluggeschwindigkeit von 198 km/h und eine Flugdauer von
bis zu zwei Stunden. Das zweisitzige Elektroflugzeug E430 wurde für
sein Design und seine Konstruktion bereits mit dem Lindbergh Electric
Aircraft Preis (LEAP) und dem prestigeträchtigen UK Design Award
ausgezeichnet.

„Flugzeuge mit elektrischem Antrieb können die Luftfahrtbranche
grundlegend revolutionieren und schadstoffarmes Reisen auch im
Flugverkehr stärken. Daher macht uns die strengen
Sicherheitskriterien unterworfene Einzelzulassung eines der ersten
zweisitzigen Elektromotorflugzeuge in Europa sehr stolz. Unser
Antrieb war schon immer die Begeisterung fürs Fliegen und der
technologische Fortschritt, um weltweit qualitativ hochwertigste
Fluggeräte vielseitig, sinnvoll und sicher anbieten zu können.“,
erläutert Jörg Schamuhn, CEO von Yuneec Europe. „Unser Kerngeschäft
bleibt jedoch der zivile UAV-Bereich. Projekte wie der E430
demonstrieren, wie wichtig Sicherheit und Qualität in der
Yuneec-Produktentwicklung sind und ermöglichen es uns, die gewonnenen
Erkenntnisse für die Weiterentwicklung unserer Multikopter zu
nutzen.“

Ein soft- und hardwarebasierter Technologietransfer zwischen
zivilen Kameradrohnen und der Personenluftfahrt ist kein Einzelfall
bei Yuneec. Bereits im September gab Lufthansa Technik im Rahmen
ihres Projektes SafeDrone by Lufthansa Technik eine Kooperation mit
dem Drohnenhersteller bekannt: Der H520 von Yuneec ist als einer der
ersten Multikopter überhaupt mit dem Health Condition Monitoring
(HCM) Service von SafeDrone by Lufthansa Technik kompatibel. Dieser
kann den technischen Zustand einer Drohne nach einer erfolgten
Mission prüfen und macht somit ein bewährtes Vorgehen aus der
bemannten Luftfahrt für unbemannte Fluggeräte zugänglich. Dank der
HCM-Plattform können H520-Piloten zusätzlich zu den Wartungs- und
Sicherheitsfeatures von Yuneec flugkritische Komponenten, wie
Batterien, Flight Controller, Motoren und Propeller ihres Copters
überwachen. Dies geschieht über die HCM-Software, welche auf Basis
der eingespeisten Flug- und Sensordaten eventuelle Defekte indiziert
und eine Wartungsempfehlung ausspricht.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.yuneec.com

Über Yuneec International Co. Ltd.

Yuneec ist ein weltweit führendes Unternehmen in der
Elektro-Luftfahrt und wurde 1999 gegründet. Die Leidenschaft für
Innovationen ist tief im Unternehmen verwurzelt und spiegelt sich in
hunderten von Patenten wider. Zu den Kerntechnologien von Yuneec
zählen bemannte Luftfahrzeuge, funkferngesteuerte Flugmodelle sowie
Drohnen für den kommerziellen und privaten Bereich. Yuneec hat
Niederlassungen in Nordamerika, Europa und Asien und fertigt für
einen breiten Kundenstamm über eine Million Produkte im Jahr. Von der
Typhoon-Serie für den Enthusiasten über die Breeze-Serie für den
Konsumenten bis hin zur H520-Plattform für kommerzielle Anwendungen:
Yuneec arbeitet beständig weiter an Innovationen, um die
Luftbildfotografie und Datenerhebung jedem Piloten, unabhängig von
seiner Flugerfahrung, zu ermöglichen.

Pressekontakt:

HARVARD Engage! Communications GmbH
Heimeranstraße 68
80339 München
E-Mail: yuneec@harvard.de
Telefon: +49(0)89 53 29 57-33

Original-Content von: Yuneec Europe GmbH, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1579151

Erstellt von an 9. Feb 2018. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2018 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia