Startseite » Allgemein » Leitveranstaltung der Energiewende: ENERGIETAGE 2018 begleiten den energiepolitischen Diskurs der neuen Regierungskoalition

Leitveranstaltung der Energiewende: ENERGIETAGE 2018 begleiten den energiepolitischen Diskurs der neuen Regierungskoalition





7. bis 9. Mai 2018 im Ludwig-Erhard-Haus Berlin

Die neue Bundesregierung hat rund sechs Monate nach der
Bundestagswahl ihre Arbeit aufgenommen – damit sind die Energietage
2018 die erste energiepolitische Großveranstaltung der neuen
Legislatur, bei der umfassend das gesamte Spektrum der Energiewende
diskutiert und beleuchtet wird. Unter anderem die drei
Bundesministerien BMWi, BMU sowie BMBF als Mitveranstalterinnen
versprechen einen spannenden Rundumblick über die neue Ausrichtung
der Energie- und Klimapolitik.

Energiepolitische Kernforderungen

Schon im Vorfeld der Anmeldephase haben die Energietage die
Spitzen verschiedener Industrie-, Verbraucher- und Umweltverbände
nach ihren Forderungen an die neue Regierung befragt. Die Antworten
geben einen guten Überblick, wie die Debattenlinien der kommenden
Jahre verlaufen könnten. Diese Sammlung dient allerdings nicht nur
als Handreichung an die Politik, sondern fordert aktiv alle
Stakeholder der Energiewende auf, ebenfalls ihre Kernforderungen
einzureichen unter: kernforderungen.energietage.de

Überraschend hohes Interesse am energiepolitischen Diskurs

Dass in diesem Jahr das Interesse am energiepolitischen Diskurs
besonders hoch ist, steht für die Organisatoren bereits fest: schon
nach zwei Wochen ist der Kongress mit knapp 5.000 Anmeldungen zur
Hälfte ausgebucht – weit über dem Anmeldetrend der Vorjahre. Die
aktive Beteiligung von rund 200 Institutionen von Bundesministerien
über Dachverbände bis zu Energiedienstleistern und
Forschungseinrichtungen sowie über über 350 Referent*innen trägt
sicher ihr Übriges dazu bei.

Schwerpunkte in 2018 sind:

– Energie- und Klimapolitik
– Stellschrauben der Energiewende
– Zukunftsfähigkeit: Praxis in Quartieren und Gebäuden
– smart + transparent = effizient + gut?
– Wärme- und Kältewende in der energiewirtschaftlichen Praxis
– Sektorenkopplung, Netze, Mobilität
– neues Denken – Neues denken!

Pressekontakt:
Robert Volkhausen
EUMB Pöschk GmbH & Co. KG
Tel: (030) 2014 308 -26
presse@energietage.de

Bild- & Pressematerial: presse.energietage.de

Original-Content von: EUMB Pöschk, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1596030

Erstellt von an 29. Mrz 2018. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2018 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia