Startseite » Allgemein » LED für Laternen: Texel führt „smarte Beleuchtung“ ein

LED für Laternen: Texel führt „smarte Beleuchtung“ ein





Nachhaltigkeit liegt in der „Natur der Insel“: Durch ihre Abgeschiedenheit vom Festland haben die Bewohner der niederländischen Watteninsel Texel gelernt, auf natürliche Ressourcen zurückzugreifen. In diesem Rahmen wurde nun die gesamte öffentliche Beleuchtung mit solarbasierter LED-Technik ausgestattet.

Grüne Zukunft

Auch die Niederlande arbeiten daran, dem Klimawandel Einhalt zu gebieten. Texel geht in Sachen Nachhaltigkeit immer gerne mit gutem Beispiel voran, so auch beim intelligenten Umgang mit Energie. Im Rahmen des Projektes –Slim verlicht– (Smart beleuchtet) wurde seit Sommer letzten Jahres die gesamte öffentliche Beleuchtung auf der Insel erneuert und alle Laternenmasten mit nachhaltigen LED-Lampen ausgestattet. Texel ist damit die erste Kommune in den Niederlanden, die ihre komplette öffentliche Beleuchtung mit solchen energiesparenden Lampen betreibt.

Fast 70% Energieeinsparung

Die Verwendung von LED-Lampen sorgt dafür, dass im Vergleich zur alten Beleuchtungstechnik nur noch ein Drittel so viel Strom verbraucht wird. Dieser Strom wird zudem mit Solarzellen erzeugt, die in einem Solarenergiepark am Pontweg installiert sind. Zur neuen LED-Beleuchtung gehört auch eine intelligente Steuerung: In den Wohngebieten wird um ca. 23.00 Uhr die Lichtstärke halbiert und in der Nacht schaltet sich die Beleuchtung völlig ab.

Sternenklare Aussichten

Wenn man auf Texel in einer klaren Nacht nach draußen gehen, fällt es einem sofort auf: Die Sterne funkeln hier besonders hell. Die Sichtbarkeit des Sternenhimmels ist durch –Lichtverschmutzung– auf der Erde nicht immer optimal. Auf Texel beschreitet man andere Wege, damit Besucher bei ihrem Aufenthalt auf der Insel garantiert noch mehr Sterne zählen können. Besonders gut eignet sich dafür die Sternwarte „De Jager“ auf dem Gelände des Zentrums für Watt und Nordsee, Ecomare.

Beobachtungsabend

Ab September lädt die Sternwarte an drei bis vier Abenden pro Monat zum öffentlichen „Kijkavond“ (Beobachtungsabend) ein. Bei klarem Wetter ist es dann möglich, unter Anleitung von sternkundigen Mitgliedern des Observatoriums verschiedene Sterne, Planeten und Sternennebel in Augenschein zu nehmen. Der Eintritt beträgt pro Person 2 EUR. Das Observatorium ist auch für Rollstuhlfahrer komplett zugänglich. Regelmäßig finden im Ausstellungssaal zudem Lesungen zu wechselnden Themen wie z.B. „Die Entstehung des Mondes“ statt. Termine und Anmeldung unter www.oriontexel.nl

Texelkalender 2017 (Auszug):

Wann?Was?Wo?

12. Aug.Hafenfest HavenVIStijn Hafen Oudeschild

25./26. Aug. Tropical Street Festival De Koog

25.-27. Aug. Texel Fly-In Texel International Airport

4. Sep. Schafzuchttag Texel Den Burg

8.-10. Sep. Schlemmerfest „Texel Culinair“ De Koog

30.9./01.10. Drachenfest „Wind Festival Texel“ Strand De Koog

13.-15. Okt. Texelblues Festival Den Burg

Mitte November Ankunft von Sinterklaas Hafen Oudeschild

17.-19. Nov. Kulturfest „Struun Texel“ Den Burg

16. Dez. Weihnachtsmarkt Oosterend

Im Auftrag des VVV Texel ( www.texel.net)

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1518851

Erstellt von an 9. Aug 2017. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2017 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia