Startseite » Allgemein » Kompaktes Heizungselement für hohe Energieeffizienz

Kompaktes Heizungselement für hohe Energieeffizienz





Vorgefertigte Module für Heizkreise, Solaranlage und Brauchwassererwärmung sind längst Standard. Sie verbinden Montagefreundlichkeit mit guten Preisen. In Bezug auf die Effizienz, Wartungsfreundlichkeit und die Anbindung ans Internet, haben diese aus verschiedenen Komponenten zusammengesetzten Systeme aber Nachteile. So ist es kein Wunder das 80% aller Heizungsanlagen in Deutschland nicht optimal funktionieren und bei neuen Anlagen oft der erhoffte Energiespareffekt ausbleibt.
Damit genau diese Nachteile der Vergangenheit angehören, hat AkoTec den smart-e-manager entwickelt. Er fungiert quasi als Herz und Gehirn eines jeden Heizungssystems mit Solaranlage und beinhaltet alle Komponenten für ein effizientes Wärmemanagement und einen bestmöglichen Wärmetransport.
Jede Komponente und die gesamte Hydraulik wurde bezüglich Energieeinsparungen und Kosten genau untersucht um das richtige Verhältnis zwischen Komfort, Effizienz und Wirtschaftlichkeit zu finden.
Übersichtlich verschaltet, geprüft und Stecker fertig verdrahtet liefert AkoTec eine komplette Anlage, an der nur die Rohrverbindungen zu den Wärmeerzeugern und ? verbrauchern, sowie die Trinkwasserversorgung angeschlossen werden muss. Wer seine Heizungsanlage gern per Internet steuern möchte, kann dies per Smartphone oder PC tun. Dazu muss lediglich der smart-e-manager mit einem Netztwerkkabel an einen Router angeschlossen werden. Zum Schluss muss nur noch der Netzstecker eingesteckt werden und die Anlage läuft.
Mit dem Internet verbunden sendet das System auf Wunsch eigenständig Status-E-Mails an die Bewohner oder direkt an den Installateur. Mit dieser Funktion können Störungen sofort entdeckt und zeitnah behoben werden. Zusätzlich bietet AkoTec in den ersten zwei Jahren ein kostenloses Fernmonitoring an. Über die verfügbare Smartphone Steuerung kann die Anlage jederzeit und von überall gesteuert werden.
Der smart-e-manager ist so aufgebaut das immer versucht wird erst den Warmwasserbedarf über die Solaranlage zu decken. Die Solaranlage produziert mit erster Priorität Heißwasser, erst wenn ein ausreichender Vorrat aufgebaut wurde, wird Wasser für die Heizung produziert. Das hat den Vorteil, dass Sommer wie Winter bei entsprechendem Sonnenschein das Brauchwasser zu 100% von der Solaranlage erwärmt werden kann und keine Zusatzheizung notwendig ist.
Der Installateur profitiert von kürzeren Montagezeiten und somit sinkenden Installationskosten. Übrigens können jegliche Kessel und Wärmepumpen, ob alt oder neu, angeschlossen werden, auch für Wasserführende Kamine gibt es eine Anschlussmöglichkeit.
Der smart-e-manager ist nicht nur für Einfamilienhäuser, sondern auch für Prozesswärme und alle Anwendungen bei denen solare Wärme genutzt werden soll, geeignet. Bei der Produktion kann jeder Sonderwunsch erfüllt werden.
Besuchen Sie AkoTec in Halle 9.1 an Stand G12 und informieren Sie sich über den neuen smart-e-manager.

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1461658

Erstellt von an 28. Feb 2017. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2017 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia