Startseite » Allgemein » Klimaschonende CNG-Mobilität startet mit Rekord ins Jahr / CNG-Fahrzeuge legen in Bayern mit plus 11 Prozent überproportional zu

Klimaschonende CNG-Mobilität startet mit Rekord ins Jahr / CNG-Fahrzeuge legen in Bayern mit plus 11 Prozent überproportional zu





Auf positive Zulassungszahlen blickt der
Landesinitiativkreis ErdgasMobilität Bayern (LIK): Mit 12.030
zugelassenen Fahrzeugen hat die klimaschonende CNG-Mobilität einen
Rekordwert eingefahren. Der Fahrzeugbestand lag zum 1. Januar 2019
damit elf Prozent über dem Vorjahresstichtag. “Es zeigt sich, dass
die Menschen auf der Suche nach einer bezahlbaren und
alltagstauglichen Lösung sind, die gleichzeitig das Klima möglichst
wenig belastet”, betont Juliane Gött, Vorsitzende des LIK. Allerdings
entwickelte sich der Zuwachs bei der klimaschonenden Mobilität im
Land unterschiedlich: Während zum Beispiel in München Zuwächse von
16,1 Prozent erzielt wurden, ging in Augsburg der Fahrzeugbestand
sogar zurück (-6,5 Prozent). Bundesweit waren 80.776 CNG-Fahrzeuge
zugelassen (+7,0 Prozent).

Ohne die von den Herstellern zu verantwortenden Lieferprobleme im
Umfeld des neuen Abgas- und Verbrauchstests WLTP wäre in Bayern nach
Einschätzung der Mobilitätsexpertin ein noch deutlich größerer
Zuwachs möglich gewesen. “Und anhand der Zulassungszahlen nach
Zulassungsbezirken können wir sehr genau sehen, wo sich Politik und
Energieversorger für klimaschonende Mobilität stark machen und dabei
die Bedürfnisse der Bürger im Blick haben”, stellt Gött fest.
“Überrascht hat mich jedoch im ersten Moment der extreme Zuwachs in
Ingolstadt – hier sehen wir ein Plus von fast 60 Prozent.” Sie
vermutet, dass sich die Stadt auf Platz 3 beim Fahrzeugbestand
schieben konnte, da der dort ansässige Hersteller Audi mit den
G-Tron-Modellen 2018 erstmals CNG-Fahrzeuge in großen Stückzahlen
anbot.

Die jetzt veröffentlichte Statistik des Kraftfahrtbundesamtes
weist auf den ersten drei Plätzen in Bayern München (1.007
Fahrzeuge), Augsburg-Stadt (602) und Ingolstadt (416) aus.
Schlusslicht ist der Zulassungsbezirk Regen mit nur 11
klimaschonenden CNG-Fahrzeugen. CNG ist komprimiertes Methan. Es kann
aus regenerativen Quellen wie Stroh oder durch Power-to-Gas aus Wind-
und Solarstrom produziert werden und so das noch vorherrschende
Erdgas verdrängen. Der Anteil von regenerativem Methan an den
CNG-Tankstellen liegt bayernweit bei rund 15 Prozent.

_CNG-Mobilität in Bayern_

Der “Landesinitiativkreis ErdgasMobilität Bayern”, ein
Zusammenschluss von bayerischen Energieversorgern, hat sich zum Ziel
gesetzt, Fahrzeuge mit CNG-Antrieb als klimaschonende,
wirtschaftliche und zukunftsweisende Alternative bekannt zu machen,
damit die Zahl der CNG-Fahrzeuge auf Bayerns Straßen weiter zunimmt.
Der LIK Bayern sieht seine Aufgabe in der aktiven Imagebildung und
Steigerung der Bekanntheit sowie der Förderung der regionalen
Vermarktung von CNG aus Erdgas, Biomethan und Methan aus Ökostrom als
Kraftstoff in Bayern.

Landesinitiativkreis ErdgasMobilität Bayern im Verband der
Bayerischen Energie- und Wasserwirtschaft e.V. – VBEW

Vorsitzende: Juliane Gött
Akademiestraße 7
80799 München
Tel. 089/38 01 82-0
www.tanke-erdgas.de

Pressekontakt:
Birgit Maria Wöber
Tel: 089-42 52 91 21
Fax: 089-43 52 91 31
info@gibgas.de

Original-Content von: ErdgasMobilität Bayern, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1746516

Erstellt von an 21. Aug 2019. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2019 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia