Startseite » Allgemein » „Klimafreundliche Logistik integriert die gesamte Lieferkette“

„Klimafreundliche Logistik integriert die gesamte Lieferkette“





Bremen, Oktober 2014. Unternehmerische Klimaschutzmaßnahmen im Transport- und
Logistikbereich sind insbesondere dann erfolgreich, wenn wichtige Akteure in der Lieferkette einbezogen werden. Diese Meinung vertritt Dr. Thorsten Klaas-Wissing, Dozent der energiekon-sens klima:akademie und Vize-Direktor des Lehrstuhls für Logistikmanagement an der Universität St. Gallen. Er wird am 2. Dezember im Rahmen eines Intensivseminars mit dem Titel „Klimafreundliche Logistik – Klimaschutz liefern“ verschiedene Aspekte zur Entwicklung klimafreundlicher Logistikkonzepte beleuchten. Die eintägige Veranstaltung findet in den Räumlichkeiten des Kunst- und Kulturhof Kränholm in Bremen-Nord statt und richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus den Unternehmensbereichen Logistik, Fuhrparkmanagement und Nachhaltigkeit. Einen praktischen Einblick in das Thema erhalten die Teilnehmer von Bernd Nahler, Vice President und Head of Logistics Solutions der Evonik Industries AG. Die energiekonsens klima:akademie ist Teil des vom Bundesumweltministerium geförderten Pilotprojekts green transformation. Initiator ist die gemeinnützige und unabhängige Klimaschutzagentur energiekon-sens. Anmeldungen für das Seminar sind unter www.klima-akademie.net möglich.

„Viele Betriebe setzen bereits auf grüne Steuerungsansätze in ihren Logistikbereichen. Doch oft-mals fehlt die Zusammenarbeit mit Transportdienstleistern und Unternehmen entlang der Liefer-kette. Es ist wichtig, dass alle klimarelevanten Aktivitäten in der Supply Chain erfasst und analysiert wer-den, um aus den Ergebnissen gezielte Klimaschutzmaßnahmen abzuleiten“, erläutert Dr. Thorsten Klaas-Wissing. Darum vermittelt der Logistikexperte den Teilnehmern der klima:akademie Grundla-gen für die Gestaltung eines ganzheitlichen und klimafreundlichen Managementkonzeptes.
„Die Seminarbesucher sollen in der Lage sein, eigene Klimaschutzkompetenzen für den
Transport- und Logistiksektor zu entwickeln und die Situation ihrer Unternehmen objektiv einzuschätzen. Des Weiteren erhalten Sie Informationen über die zentralen Eckpfeiler der CO2¬-Erfassung und des CO2¬-Managements. Dabei werden die Perspektiven von verladenden Industrie- oder Handelsbetrieben und Transportunternehmen gleichermaßen adressiert und Möglichkeiten zur Gestaltung nachhaltiger logistischer Geschäftsbeziehungen thematisiert“, führt Klaas-Wissing aus.

Außerdem stellt der klima:akademie Dozent aktuelle Initiativen zur diesem Thema vor.
„Initiativen wie Green Freight Europe oder die Clean Cargo Working Group sind
wichtige Plattformen für den gezielten Austausch zwischen den verschieden Akteuren im Logistikbereich. Sie arbeiten beispielsweise an einer Harmonisierung der CO2¬-Erfassung sowie CO2¬-Dokumentation in den unterschiedlichen Transportbranchen und ermöglichen somit eine vereinfachte Datenerhebung für Unternehmen“ veranschaulicht Klaas-Wissing. Das Intensivsemi-nar ist auf 20 Teilnehmer begrenzt. Die Kosten betragen 250 Euro inklusive Verpflegung. Die Bre-mer energiekonsens GmbH ist eine gemeinnützige Gesellschaft, daher ist der Betrag laut § 4 Nr. 22a UStG umsatzsteuerfrei. Informationen zur Anmeldung und weiteren Seminaren finden sich unter www.klima-akademie.net.

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1117801

Erstellt von an 7. Okt 2014. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2017 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia