Startseite » Allgemein » Kernkraftwerk Neckarwestheim: Block I nach Revision wieder am Netz

Kernkraftwerk Neckarwestheim: Block I nach Revision wieder am Netz





Weiterbetrieb auf hohem technischen Niveau Karlsruhe. Seit heute früh (23. Dezember 2010) ist der Block I des Kernkraftwerks Neckarwestheim (GKN I) nach der Revision wieder am Netz. In den vergangenen Wochen wurden Prüf- und Instandhaltungstätigkeiten in der Anlage durchgeführt, technische Projekte umgesetzt und der Reaktor mit neuen Brennelementen beladen. Während der Revision wurden die Fachkräfte des GKN von rund 700 Mitarbeitern von Hersteller- und Spezialfirmen unterstützt. Die gesamte Mannschaft hat über 2.000 einzelne Tätigkeiten erledigt.

„Block I startet auf einem ? auch nach internationalen Maßstäben ? sehr hohen Sicherheitsniveau in den Weiterbetrieb“, sagt Jörg Michels, technischer Geschäftsführer des Kernkraftwerks Neckarwestheim. „Die Anlage erfüllt selbstverständlich alle in Deutschland geltenden sicherheitstechnischen Anforderungen und befindet sich darüber hinaus auf einem Sicherheitsniveau, wie es die Internationale Atomenergiebehörde IAEA für neue Kernkraftwerke fordert. Diesen hohen Standard haben wir erreicht, weil wir seit der Inbetriebnahme kontinuierlich in die Anlage investiert haben. Inzwischen sind dies rund 900 Millionen Euro, also mehr als das Doppelte der ursprünglichen Errichtungskosten. Unsere Kernkraftwerke sind und bleiben ein wichtiges Element einer stabilen Stromversorgung in Baden-Württemberg und bieten genau die Flexibilität, die für den weiteren Ausbau der Erneuerbaren Energien im Stromnetz benötigt wird“, so Jörg Michels weiter.

„Wir freuen uns für das gesamte Revisions-Team, dass die Arbeiten noch vor Weihnachten abgeschlossen werden konnten und die Kolleginnen und Kollegen nun die Feiertage mit ihren Familien genießen können“, berichtet Helmut Scherla, Leiter der Anlage Block I. „Auf dem Revisionsprogramm standen u.a. Wartungstätigkeiten an Pumpen und Armaturen, die zu einem der vier Nachkühlstränge gehören. Wir haben diverse Pumpen im Bereich der Notstromaggregate einer turnusgemäßen Grundüberholung unterzogen und Instandhaltungs- und Modernisierungsarbeiten im Bereich der Notstromversorgung durchgeführt. Zu den größeren Projekten zählten auch die weitere Optimierung von Halterungen an Rohrleitungen sowie Prüfarbeiten an Großkomponenten im Maschinenhaus, u.a. an den Turbinenstellventilen und an einem der beiden Wasserabscheider.“

Die Revisionsarbeiten fanden unter der Aufsicht des Ministeriums für Umwelt, Naturschutz und Verkehr Baden-Württemberg statt und wurden im Auftrag des Ministeriums von Gutachtern des TÜV und der KeTAG (Kerntechnik-Gutachterarbeitsgemeinschaft Baden-Württemberg) begleitet. Nach der Abnahme der Arbeiten stimmte das Ministerium dem Wiederanfahren der Anlage zu. Während der Revision wurden der Aufsichtsbehörde zwei meldepflichtige Ereignisse der untersten Meldekategorie angezeigt. Die Vorkommnisse hatten keine Auswirkungen auf die Sicherheit der Anlage, des Personals und der Umgebung.

Der Block I des Kernkraftwerks Neckarwestheim ist ein Druckwasserreaktor mit einer elektrischen Leistung von 840 Megawatt. Die Anlage ging 1976 in Betrieb und hat im Jahr 2009 über viereinhalb Milliarden Kilowattstunden Strom produziert. Betrieben wird Block I von der EnBW Kernkraft GmbH (EnKK). Die EnKK betreibt die Kernkraftwerke in Neckarwestheim und Philippsburg sowie das im Abbau befindliche Kernkraftwerk in Obrigheim. An den Standorten Neckarwestheim und Philippsburg wird rechnerisch rund die Hälfte des Stroms produziert, den Baden-Württemberg benötigt.

Freundliche Grüße

EnBW Energie Baden-Württemberg AG
Unternehmenskommunikation
Durlacher Allee 93
76131 Karlsruhe
Telefon: +49 7 21/63-1 43 20
Fax: +49 7 21/63-1 26 72
mailto:presse@enbw.com
www.enbw.com

Energie braucht Impulse

EnBW Energie Baden-Württemberg AG
Sitz der Gesellschaft: Karlsruhe
Handelsregister: Amtsgericht Mannheim HRB 107956 Vorsitzender des Aufsichtsrats: Dr. Claus Dieter Hoffmann
Vorstand:
Hans-Peter Villis (Vorsitzender)
Dr. Bernhard Beck
Christian Buchel

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=320587

Erstellt von an 23. Dez 2010. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2018 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia