Startseite » Photovoltaik » Ist winterliches Schneeräumen von Photovoltaikanlagen sinnvoll?

Ist winterliches Schneeräumen von Photovoltaikanlagen sinnvoll?





Im Winter sind die Module kalt und haben einen guten Wirkungsgrad. Allerdings ist auch die Sonneneinstrahlung stark reduziert.

Stellt man Kosten und Nutzen des Schneeräumens durch einen Fachbetrieb in Relation, ist ein möglicher Ertragsgewinn nur marginal. Schneefall ist darüberhinaus unkalkulierbar, d.h. die Anlage kann auch mehrmals hintereinander vom Schnee lahmgelegt werden.

Unbedingt zu Betrachten sind auch die Risiken von Verkratzungsschäden durch die Entfernung von verharrschtem Schnee. Diese sind aus unserer Sicht einen potentiellen Mehrertrag generell nicht wert.

Unabhängig von Modulhersteller, Dachneigung und Ausrichtung hat man die relevanten Erträge grundsätzlich von März/April bis September/Oktober. Gönnen Sie sich und Ihrer PV-Anlage also über Winter einfach die Ruhe der „staaden Zeit“.

Falls wir sonnige Wintertage bekommen, können wir uns freuen – auch über zusätzliche Stromerträge, sobald der Schnee auf den Modulen „freiwillig“ taut. In den lichtstarken Monaten hingegen holen Sie mit einer top-gereinigten und technisch gewarteten Photovoltaikanlage wieder Ihre verlässlich gute Stromernte ein.

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1552941

Erstellt von an 18. Nov 2017. geschrieben in Photovoltaik. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2017 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia