Startseite » Allgemein » ISH: SOLIDpower sieht für BlueGEN Aufwind im Energiemarkt der stationären Brennstoffzellen

ISH: SOLIDpower sieht für BlueGEN Aufwind im Energiemarkt der stationären Brennstoffzellen





Was sich dem Fachbesucher auf der diesjährigen ISH, der weltgrößten Messe für energieeffiziente Heizungstechnik bot, ging weit über die reine Technologieschau hinaus. „Das Umdenken ist im Markt angekommen“, resümierte Andreas Ballhausen, Geschäftsführer der SOLIDpower GmbH, nach Toresschluss in Frankfurt, „es gibt nicht die eine ideale Lösung, um Klimaschutzziele zu erreichen und energiewirtschaftlich effizient zu sein.
Die Bestrebungen, im Energiemarkt bisher getrennte Infrastrukturen zusammenzuführen zeigen, dass die KWK-Technologie einen festen Platz darin hat. Die Gespräche, die wir auf der Messe mit Fachhandwerkern führten, sind von neuer Qualität. Die Branche sucht längst Rundum-Lösungen, stationär betrieben, weil Kunden verstärkt danach fragen.“
Hunger nach Strom: der BlueGEN arbeitet effizient und wirtschaftlich
„Der prognostizierte Energiebedarf weltweit ist klar vorgezeichnet – stromgeführte Energiekonzepte liegen künftig vorn“, erklärt Ballhausen das große Interesse, das dem BlueGEN, dem Brennstoffzellen-Energiegerät von SOLIDpower, auf der Messe zuteil wurde. Mit dem weltweit höchsten elektrischen Wirkungsgrad ausgestattet, ist der BlueGEN insbesondere dort effizient, wo der Strombedarf schnell ins Geld gehen kann. „Insbesondere Besitzer größerer Einfamilienhäuser und Gewerbebetriebe erkennen rasch die Wirtschaftlichkeit des BlueGEN“, unterstreicht Ballhausen. So war es nach seinen Angaben nicht verwunderlich, dass sich nicht nur Fachhandwerker nach den Marktchancen mit diesen Zielgruppen erkundigten.
Auch Architekten und Energieberater sehen mit dem BlueGEN die Möglichkeit, mit guten Argumenten ihre Kunden zu gewinnen: Bei mittelständischen Betrieben überzeugt insbesondere die Wirtschaftlichkeit. Gegenüber Besitzern von Einfamilienhäusern punktet der BlueGEN zumeist mit seinem „Null-Primärenergie-Faktor“ beim Technologievergleich nach der Energieeinsparverordnung.
Im Bemühen um CO2-Einsparung liegt der BlueGEN, von dem sich bereits mehr als 750 Aggregate mit über zwölf Millionen Betriebsstunden im Markt befinden, nachweislich ganz vorn.
Auch mit einem BlueGEN auf dem Stand von „Zukunft Erdgas“, der Initiative der deutschen Erdgaswirtschaft, vertreten, waren es eine Vielzahl an Stadtwerken, die die Vorteile des SOFC-getriebenen Brennstoffzellen- Aggregates für sich, für eine innovative, stationäre Energieerzeugung von Strom und Wärme, konkret in Erwägung ziehen.
www.bluegen.de

Die SOLIDpower-Gruppe ist eines der weltweit führenden Unternehmen im Bereich der Hochtemperatur-Brennstoffzellen-Technologie (SOFC, Solid Oxide Fuel Cells). An Standorten in Italien, Deutschland, der Schweiz und Australien entwickelt, fertigt und vertreibt die Gruppe Brennstoffzellen- Systeme für die Strom- und Wärmeerzeugung in Wohn- und Gewerbegebäuden.
Mit dem BlueGEN bietet das Unternehmen ein stromgeführtes Mikro-KWK-System (Kraft-Wärme-Kopplung) für den europäischen Markt, das über einen weltweit einzigartig hohen elektrischen Wirkungsgrad von 60 Prozent verfügt. Zu den Kunden von SOLIDpower zählen neben Hausbesitzern und Gewerbetreibenden auch Energieversorger und -dienstleister, die die Produkte von SOLIDpower im Rahmen von z.B. Smart Gridund Contracting-Projekten einsetzen.

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1475346

Erstellt von an 3. Apr 2017. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2017 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia