Startseite » Umwelttechnologien » Intersolar Award – Innovationskraft für eine solare Zukunft

Intersolar Award – Innovationskraft für eine solare Zukunft





Die Intersolar fordert die internationale
Solarbranche zur Einreichung ihrer Bewerbungen um den bedeutendsten
Innovationspreis der Solarwirtschaft auf

Am 8. Juni 2011 wird zum vierten Mal der Intersolar AWARD auf der
Intersolar Europe in München verliehen. Er würdigt Unternehmen,
Produkte und Dienstleistungen in den Bereichen „Photovoltaik“ und
„Solarthermie“ sowie der Kategorie „PV Produktionstechnik“. In diesem
Jahr spiegelt der Intersolar AWARD in besonderer Weise die
Internationalität und weltweite Bedeutung der Branche wider: Erstmals
sind 2011 neben den Ausstellern der Intersolar Europe in München und
der Intersolar North America in San Francisco auch die Aussteller der
Intersolar India in Mumbai eingeladen, ihre Bewerbungsunterlagen
einzureichen. Damit wächst der Kreis der teilnahmeberechtigten
Unternehmen auf über 3.000. Interessierte Aussteller können ihre
Bewerbungsunterlagen vom 15. Februar bis zum 1. April 2011
einreichen.

Positive politische Rahmenbedingungen, wie das
Erneuerbare-Energien-Gesetz in Deutschland oder die von der indischen
Regierung Anfang 2010 in Wege geleitete „National Solar Mission“,
führen zu einem stetigen Wachstum der Solarbranche weltweit. Mit der
Branche ist auch die Intersolar Schritt für Schritt gewachsen, so
dass sie heute als weltweite Leitmesse für die gesamte
Solarwirtschaft Menschen und Märkte vernetzt.

Herausforderungen für die Photovoltaik- und Solarthermiebranche

Das internationale Wachstum der Branche war in den letzten Jahren
enorm. Um diese positive Entwicklung weiter voranzutreiben, müssen
die Unternehmen rechtzeitig auf die Herausforderungen reagieren, die
mit diesem starken Wachstum einhergehen. Um zum Beispiel die
Degression der Einspeisevergütung in Deutschland auszugleichen müssen
die Systemkosten in Zukunft weiter sinken. Lösungen für eine
Kostensenkung von Photovoltaik-Anlagen sind gefragt.

Für den angestrebten Ausbau der Photovoltaik in großem Maßstab ist
eine Anpassung der bestehenden Netzinfrastruktur erforderlich. Die
bereits bestehenden Lösungsansätze hierfür sind vielfältig. Sie
reichen von der Stärkung des Eigenverbrauchs über innovative
Speicherkonzepte bis zu Maßnahmen zum optimierten Lastmanagement bei
der Einspeisung fluktuierender Energiequellen.

Auch die Solarthermie steht neuen Herausforderungen gegenüber,
erschließt sich aber durch technologische Innovationen gleichzeitig
laufend weitere Anwendungsgebiete. Dazu gehören neben dem Solaren
Heizen auch das Solare Klimatisieren, Solarthermische Großanlagen
oder die Produktion von Prozesswärme für unterschiedlichste
industrielle Anwendungen. Um die Akzeptanz durch Endverbraucher und
Industrie weiter zu steigern, müssen dazu zukünftig aber deutlich
kostengünstigere Lösungen auf den Markt gebracht werden.

Intersolar AWARD – Auszeichnung einer innovativen Branche

Um die Innovationskraft der Branche zu würdigen wird 2011 erneut
der Intersolar AWARD verliehen. „Der Intersolar AWARD ist als eine
der wichtigsten Branchenauszeichnungen von weltweiter Bedeutung. Er
ist ein Aushängeschild unserer Kommunikation und ein sichtbares
Zeichen für die Innovationskraft unseres Unternehmens“, sagt Klaus
Gehrlicher, Vorstandsvorsitzender der Gehrlicher Solar AG, Dornach
bei München, einem der Gewinner des Intersolar AWARD 2010 in der
Kategorie „Photovoltaik“. Die prämierten Produkte, Dienstleistungen
und Unternehmen werden dem fachkundigen Publikum der Intersolar
Europe in München, der Intersolar North America in San Franzisco und
der Intersolar India in Mumbai präsentiert. Das Augenmerk der
internationalen Solarbranche richtet sich nicht nur während den
Intersolar Veranstaltungen auf Nominierte und Gewinner, sondern auch
über die Messen hinaus. „Dass wir die Jury des Intersolar AWARD 2010
mit unserem Wärmepufferspeicher FLEXSAVE Duo überzeugen konnten,
bestärkt uns in dem Glauben, als hoch innovatives Unternehmen auf dem
richtigen Weg zu sein. Der Preis hat uns nicht nur auf der Intersolar
und in der internationalen Solarbranche bekannter gemacht, sondern
zeigt auch unseren Kunden, dass wir eine ernstzunehmende Alternative
zu herkömmlichen Solarthermiesystemen anbieten können“, freut sich
Roland Heinzen, Geschäftsführer der FSAVE Solartechnik GmbH, Kassel,
einem der Gewinner im Bereich Solarthermie 2010.

Intersolar erweitert den Kreis der Teilnahmeberechtigten

Erstmals sind in diesem Jahr neben den Ausstellern der Intersolar
Europe in München und der Intersolar North America in San Francisco
auch die Aussteller der Intersolar India in Mumbai eingeladen, ihre
Bewerbungsunterlagen einzureichen. Durch diese Neuerung wächst die
Anzahl der Teilnahmeberechtigten auf über 3.000 Unternehmen. Damit
ist der Intersolar AWARD der internationalste Preis der
Solarwirtschaft und macht die Intersolar Europe zum zentralen
Treffpunkt der Innovationsführer.

Bewerbung, Nominierung und Preisverleihung

Der Intersolar AWARD 2011 wird in den Bereichen „Photovoltaik“ und
„Solarthermie“ sowie in der Kategorie „PV Produktionstechnik“
verliehen.

Für die Teilnahme werden Produkte und Lösungen zugelassen, die
2011 erstmals auf der Intersolar Europe oder der Intersolar North
America ausgestellt werden oder auf der Intersolar India 2010
ausgestellt wurden. Auch signifikante Weiterentwicklungen im
Vergleich zu früheren Messepräsentationen sind zugelassen. Die
Einreichungen sollten erprobt sein oder sich bereits in der
Anwendungsphase befinden.

Ein mehrstufiger Auswahlprozess gewährleistet, dass nur die
überzeugendsten Innovationen durch den Preis geehrt werden. Im ersten
Schritt wählt ein Fachgremium die jeweils zehn besten Einreichungen
aus und nominiert sie für den Intersolar AWARD. Eine Fachjury
bestehend aus Experten aus Wissenschaft, Industrie, Forschung und
Fachmedien trifft die finale Entscheidung und kürt aus den
Nominierten der einzelnen Sparten je drei Gewinner. Der Intersolar
AWARD wird im Rahmen eines offiziellen Festaktes am Eröffnungstag der
Intersolar Europe, dem 8. Juni 2011, verliehen.

Interessierte Unternehmen können sich auf der Intersolar Europe
Homepage im Bereich „Aussteller Service“, Rubrik „Marketing +
Promotion“, Menüpunkt „Intersolar AWARD“ registrieren und erhalten
anschließend Zugang zum Download der Anmeldeunterlagen. Die
Bewerbungsfrist läuft vom 15. Februar bis zum 01. April 2011. Die
Intersolar Europe 2011 findet vom 8. bis 10. Juni auf der Neuen Messe
München statt.

Weitere Informationen zur Intersolar Europe finden Sie im Internet
unter www.intersolar.de

Die Träger der Intersolar Europe

Träger der Intersolar Europe sind die führenden Industrieverbände
der Solarbranche: der Bundesverband Solarwirtschaft (BSW-Solar) e.V.
als Exklusivpartner, sowie die Deutsche Gesellschaft für
Sonnenenergie (DGS) e.V., die European Solar Thermal Industry
Federation (ESTIF), die International Solar Energy Society (ISES) und
die SEMI PV Group. Mit Unterstützung der European Photovoltaic
Industry Association (EPIA).

Über die Intersolar

Die Intersolar ist mit über 3.000 Ausstellern und mehr als 100.000
Besuchern auf drei Kontinenten die weltweite Leitmesse für die
gesamte Solarwirtschaft. Die Intersolar Europe findet jährlich auf
der Neuen Messe München statt. Sie ist die weltweit größte Fachmesse
der Solarwirtschaft und blickt auf eine zwanzigjährige Geschichte
zurück. Im Jahr 2010 wurden 1.884 internationale Aussteller und mehr
als 72.000 Fachbesucher auf der Intersolar Europe begrüßt. Die
Intersolar Europe konzentriert sich auf die Bereiche Photovoltaik,
PV-Produktionstechnik und Solarthermie und hat sich seit ihrer
Gründung bei Herstellern, Zulieferern, Großhändlern und
Dienstleistern als wichtigste Branchenplattform etabliert. Die
begleitende Intersolar Europe Conference vertieft die Themen der
Messe. 2010 diskutierten über 150 Referenten und rund 2.000
Teilnehmer die aktuellen Branchenthemen und beleuchteten die
Hintergründe der technologischen, marktbezogenen und politischen
Entwicklungen.

Neben der Intersolar Europe wurde bereits 2008 die Intersolar
North America in San Francisco ins Leben gerufen. Im Jahr 2009 folgte
die Intersolar India, die seit 2010 in Mumbai stattfindet. Ab 2012
wird das Portfolio durch die Intersolar China ergänzt. Veranstalter
der Intersolar Europe sind die Solar Promotion GmbH, Pforzheim und
die Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG. Die Messen
in Nordamerika, Indien und China werden von den internationalen
Tochtergesellschaften Solar Promotion International GmbH, Pforzheim
und der Freiburg Management und Marketing International GmbH (FMMI)
veranstaltet.

Kontakt:

Solar Promotion GmbH
Postfach 100 170
75101 Pforzheim
Horst Dufner
Tel.: +49 7231 58598-0
Fax: +49 7231 58598-28
info@intersolar.de

Presse-Kontakt:

fischerAppelt, relations
Infanteriestraße 11a
80797 München

Robert Schwarzenböck
Tel.: +49 89 747466-23
Fax: +49 89 747466-66
rs@fischerAppelt-relations.de

Iris Funke
Tel.: +49 89 747466-221
Fax: +49 89 747466-66
ifu@fischerAppelt-relations.de

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=353137

Erstellt von an 22. Feb 2011. geschrieben in Umwelttechnologien. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2017 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia