Startseite » Sonstige, Umwelttechnologien » Insekten schützen kann jeder (FOTO)

Insekten schützen kann jeder (FOTO)





Der Artenreichtum lässt sich durch einfache Maßnahmen erhalten

Auch wenn wir viele von ihnen mit bloßem Auge gar nicht sehen
können, sind Insekten äußerst nützlich für uns: Sie bestäuben
Pflanzen, sind Nahrung für viele andere Tiere, geben wertvolle
Anregungen für die medizinische Forschung, zersetzen abgestorbene
Pflanzen und Tiere und führen dem Boden Nährstoffe zu. Kurzum:
Insekten sind ein essentieller Baustein in ökologischen Kreisläufen.
Und sie sind stark gefährdet. „Es wird viel zu oft vergessen, dass
Insekten für uns Menschen und die Natur schlichtweg unersetzlich
sind“, sorgt sich Helmut Selders, Präsident des Bundes Deutscher
Baumschulen (BdB). „Umso wichtiger ist es, dass jetzt jeder Einzelne
von uns aktiv wird und etwas für einen entsprechenden Schutz der
Insekten tut. Jeder noch so kleine Beitrag zählt und kann etwas
bewirken, um dem Insektensterben entgegenzutreten.“

Es gibt sehr einfache Dinge, die jeder auf dem Balkon oder im
eigenen Garten für die Insekten tun kann. „Das Wichtigste ist, von
den blütenarmen Monokulturen weg zu kommen“, meint Helmut Selders.
„Insekten lieben blühende Gartenlandschaften und verhungern in
Steinwüsten. Mit den richtigen Pflanzen sorgen wir für reichhaltige
Nahrung für Insekten und damit auch für viele andere Tiere.“ Im
Garten kann man z.B. einfach eine „wilde Ecke“ mit einem bunten Mix
aus blühenden Bäumen, Sträuchern und Stauden gestalten. Dieser
Bereich sollte nicht gemäht und nach Möglichkeit auch nicht betreten
werden und kann so reichhaltige Nahrung und einen Rückzugsort bieten.
Oder man reserviert einen ganzen Balkonkasten für Wildblumen, die
Insekten anlocken und dabei sehr dekorativ sind.

Für ein Nahrungsangebot im zeitigen Frühjahr sollten Frühblüher
wie Krokusse und Schneeglöckchen gepflanzt werden. In der Kombination
mit den richtigen Gehölzen kann das wichtige Synergien schaffen, denn
es gibt viele insektenfreundliche Gehölzarten wie etwa die
Kornelkirsche, der Ahorn, die Eiche oder die Linde. Die Experten in
den Baumschulen geben dabei gern Hilfestellung und informieren,
welche Pflanzen für welche Insekten und für welche Standorte geeignet
sind.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist der überlegte Einsatz von
Pflanzenschutzmitteln im heimischen Garten. Damit tut man nicht nur
den Insekten sondern auch sich selbst etwas Gutes. Die
Baumschulexperten stehen dabei gern mit Rat und Tat zur Seite. Sie
wissen aus Erfahrung ganz genau, wie der Hobbygärtner seine Pflanzen
schützen kann, ohne den Insekten zu schaden. Auch mit naturnaher
Bodenbearbeitung kann man die Insekten unterstützen. Viele legen ihre
Eier im Boden ab und sind daher auf einen lockeren und nicht
verdichteten Boden angewiesen. Im Herbst und Winter gewähren
Insektenhotels unseren Nützlingen Unterschlupf und Schutz in der
kalten Jahreszeit. Diese lassen sich ganz einfach selberbauen,
allerdings gilt es einige grundsätzliche Regeln zu beachten. So
sollte man z.B. auf die Auswahl der richtigen Hölzer achten, da die
Insekten dieses sonst verschmähen würden. Anleitungen zum Selbstbau
finden sich Internet, bei Naturschutzverbänden oder bei
spezialisierten Baumschulen.

Über den Bund deutscher Baumschulen (BdB) e.V.

Der Bund deutscher Baumschulen (BdB) e.V. ist die berufsständische
Vereinigung und Interessenvertretung der Baumschulen. Als Vertretung
der rund 1.000 angeschlossenen Betriebe hat der BdB die Aufgabe, die
Baumschulwirtschaft nach innen und außen zu stärken, wettbewerbsfähig
zu machen und zu halten. Die Branche kultiviert Gehölze auf aktuell
weit über 20.000 Hektar mit einem jährlichen Produktionswert von über
1. Mrd. Euro. Auf Landesebene ist der BdB in 15 Landesverbände
unterteilt, in denen zum großen Teil kleine und mittelständische
Baumschulunternehmen organisiert sind. Die Betriebe vereinigen sich
unter dem Leitmotiv der Branche „Grün ist Leben – Baumschulen
schaffen Leben“.

www.gruen-ist-leben.de

Folgen Sie dem BdB auf www.facebook.com/BunddeutscherBaumschulen.
Treten Sie unserer Xing-Gruppe „Grün ist Leben“ bei. Unsere
Pressemeldungen im Internet finden Sie unter
https://www.gruen-ist-leben.de/meta-menue/pressemitteilungen/.

Weiteres Pressematerial finden Sie auch im Presseportal von news
aktuell unter: http://www.presseportal.de/abo/direct/nr/126784.

Ein Pressefoto steht honorarfrei zum Download zur Verfügung:
http://ots.de/cxYPko Bildunterschrift: Biene auf Lindenblüte, Foto:
Kosolovskyy/iStock

Pressekontakt:
Teodora Vasileva
Referentin für Verbandskommunikation
Tel.: 030-240 86 99-24
vasileva@gruen-ist-leben.de
www.gruen-ist-leben.de

Original-Content von: Bund deutscher Baumschulen (BdB) e.V., übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1638289

Erstellt von an 9. Aug 2018. geschrieben in Sonstige, Umwelttechnologien. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2018 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia