Startseite » Allgemein » HSE-Windpark im mittelhessischen Haiger vom RP genehmigt

HSE-Windpark im mittelhessischen Haiger vom RP genehmigt





.5.2012:

DARMSTADT (blu) ? Der im mittelhessischen Haiger geplante Windpark der HSE hat vom Regierungspräsidium Gießen (RP) die Genehmigung zur Errichtung und zum Betrieb nach dem Bundesimmissionsschutzgesetz erhalten. „Die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem RP, zwölf Dezernaten und zehn Fachbehörden, ist eine sehr gute Ausgangsbasis für weitere Projekte in der Region. Konkret prüfen wir bereits eine Erweiterung des jetzt genehmigten Windparks“, sagte Projektleiter Matthias Heim von HSE Regenerativ.

Die HSE will ihre eigene Ökostromproduktion weiter steigern und wird gemeinsam mit der Stadt Haiger (Lahn-Dill-Kreis) am „Sinner Höfchen“ unweit der BAB 45 einen weiteren Windpark errichten und betreiben. Dieses Projekt ist Teil des HSE-Investitionsprogrammes zum Ausbau der erneuerbaren Energien mit einem Volumen von einer Milliarde Euro.

Die Fläche ist im Regionalplan für Windenergienutzung ausgewiesen. Die HSE errichtet sechs Windenergieanlagen der Firma Siemens mit einer Leistung von je 2,3 Megawatt. Die rund 122 Meter hohen Anlagen produzieren zusammen jährlich 39 Gigawattstunden (GWh) Ökostrom für über 13.000 Haushalte. Der Windpark soll in diesem Jahr in Betrieb gehen.

Die HSE plant zudem zusammen mit der Stadt Haiger und Volksbank Dill, dass sich Bürger aus Haiger und der Nachbarschaft direkt am Windpark beteiligen können.

Die HSE engagiert sich für den Ausbau der erneuerbaren Energien. Das Darmstädter Unternehmen ist Eigentümer oder Miteigentümer von 128 Photovoltaikanlagen, vier Solarparks, 12 Windparks, davon einer Off-Shore, vier Biogasanlagen und einer Biomasse-Anlage. Diese Anlagen haben eine installierte Leistung von 270 Megawatt und decken den jährlichen Strombedarf von 235.000 Haushalten. Die HSE hat damit mehr als die Hälfte der geplanten Investitionen umgesetzt. Ziel ist, bis zum Jahr 2015 eine installierte Leistung von rund 450 Megawatt im Zusammenhang mit regenerativen Energien zu erreichen.

Freundliche Grüße
HEAG Suedhessische Energie AG (HSE)
Konzernkommunikation
Frankfurter Str.110
64293 Darmstadt

Pressekontakt:
HSE-Konzernkommunikation
Michael Ortmanns
Telefon: 06151 701-1160
Telefax: 06151 701-1169
E-Mail: presse@hse.ag

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=631389

Erstellt von an 4. Mai 2012. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2017 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia