Startseite » Allgemein » HSE tritt der Global Reporting Initiative (GRI) bei Eigenes Nachhaltigkeitsmanagementsystem wird ausgebaut

HSE tritt der Global Reporting Initiative (GRI) bei Eigenes Nachhaltigkeitsmanagementsystem wird ausgebaut





0:
DARMSTADT (mü/leu) ? Die HSE AG ist der Global Reporting Initiative (GRI) als Organizational Stakeholder (OS) beigetreten. Die GRI stellt mit den GRI G3-Guidelines den weltweit führenden Standard für unternehmerische Nachhaltigkeitsberichterstattung bereit. Unternehmen in mehr als 65 Ländern nutzen die GRI als Richtlinie zur Berichterstattung im Bereich Nachhaltigkeit. Als OS ist man aktiv an der Weiterentwicklung des Normensystems der GRI beteiligt und erhält Zugang zum weltweiten GRI-Netzwerk. Die HSE ist der erste mittelständische Energiedienstleister in Deutschland, der sich den Prinzipien der GRI als OS verpflichtet und die Grundsätze der GRI aktiv unterstützt. Weltweit sind 581 Unternehmen Organizational Stakeholder ? in Deutschland hat die Organisation 39 Mitglieder. Die HSE hat 2010 damit begonnen, für den gesamten Konzern ein Nachhaltigkeitsmanagementsystem zu etablieren. Einen ersten, konzernweiten Nachhaltigkeitsbericht wird das Unternehmen im Jahr 2011 herausgeben . Die Vertriebsgesellschaft ENTEGA hat im Dezember 2010 den ersten Nachhaltigkeitsbericht auf der zweithöchsten GRI-Anwendungsebene B+ veröffentlicht und sowohl durch die GRI selbst, als auch durch einen externen Wirtschaftsprüfer bestätigen lassen.

„Unsere Entscheidung, die GRI als Organizational Stakeholder zu unterstützen, ist ein weiterer Nachweis für die Ernsthaftigkeit unserer strategischen Ausrichtung für nachhaltiges Wirtschaften. Wir profitieren von den umfangreichen Erfahrungen und der Kompetenz der GRI in der Nachhaltigkeitsberichterstattung und ?Performancebewertung, sowie dem Austausch über das umfassende globale Netzwerk aus Unternehmen mit vergleichbarem Anspruch. Gleichzeitig gibt uns diese Mitgliedschaft die Möglichkeit, selbst proaktiv die weitere Entwicklung der Nachhaltigkeitsberichterstattung mit zu gestalten und im Rahmen unserer unternehmerischen Verantwortung einen weitergehenden Beitrag für eine nachhaltige Entwicklung der Gesellschaft zu leisten“, so Dr. Daniel Henzgen, Leiter des Bereichs Konzernentwicklung der HSE.

Mit einem umfassenden Set von Indikatoren, sowie Leitlinien zu Managementpraxis und Prozessgestaltung geben die G3-Leitlinien den Unternehmen nicht nur den Rahmen für eine ganzheitliche und transparente Berichterstattung in den Bereichen Ökonomie, Ökologie und Soziales an die Hand, sondern sind darüber hinaus handlungsleitend für eine verantwortungsvolle Unternehmensentwicklung.

Freundliche Grüße
HEAG Suedhessische Energie AG (HSE)
Konzernkommunikation
Frankfurter Str.110
64293 Darmstadt

Telefon: 06151 701-1160
Telefax: 06151 701-1169
E-Mail: presse@hse.ag

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=314479

Erstellt von an 13. Dez 2010. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2018 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia