Startseite » Allgemein, Sonstige » Hochtemperaturbeanspruchte Werkstoffe im kritischen Einsatz

Hochtemperaturbeanspruchte Werkstoffe im kritischen Einsatz





Die konventionelle Kraftwerkstechnik muss sich den gesetzlichen Vorgaben und Konsequenzen der vorrangigen Einspeisung aus regenerativer Stromerzeugung immer weiter anpassen. Die Werkstofftechnik steht vor der Herausforderung, Lösungen für diese Problematik zu finden. Daher thematisiert die 3. VDI-Fachkonferenz „Werkstoffe in der Kraftwerkstechnik“ am 4. und 5. Juni 2013 in Karlsruhe die aktuellen Anforderungen. Prof. Dr.-Ing. Karl Maile, stellvertretender wissenschaftlicher Direktor in der Materialprüfanstalt der Universität Stuttgart leitet die Konferenz.
Referenten berichten unter anderem über den Status und die Erfahrungen zum Werkstoff T24 und die Methoden zur Zustands- und Lebensdaueranalyse von Kraftwerkskomponenten. Sie zeigen, wie sie physikalische Phänomene nutzen, um die Werkstoffeigenschaften zu verbessern. Der vielfach eingesetzte Werkstoff T24 hat den Herstellern, Verarbeitern und Betreibern viele Schwierigkeiten bereitet. Daher ist dies eines der Schwerpunktthemen auf der Konferenz. Betreiber und Fachleute aus Forschungseinrichtungen berichten über ihre Erfahrungen und Forschungen, um mehr Sicherheit beim Einsatz zu erhalten.
Darüber hinaus zeigen Vortragende unterschiedliche Verfahren und Methoden zur zuverlässigen Zustands- und Lebensdauerüberwachung kritischer Kraftwerkskomponenten und geben somit ein hilfreiches Werkzeug, um Anlagen instandzuhalten. Sie präsentieren die Vorgaben des Regelwerks in Verbindung mit Forschungsergebnissen und praktischen Erfahrungen aus dem Anlagenbetrieb und zeigen damit interessante Rückschlüsse für verschiedene Konzepte.
Die Konferenz richtet sich an Ingenieure, Techniker und Fachleute aus der Werkstofftechnik sowie an Führungskräfte und Mitarbeiter von Kraftwerksbetreibern, Anlagen- und Komponentenherstellern.

Das VDI Wissensforum mit Sitz in Düsseldorf ist seit mehr als 50 Jahren einer der führenden Weiterbildungsspezialisten für Ingenieure sowie für Fach- und Führungskräfte im technischen Umfeld. Die fast 1.500 Veranstaltungen im Jahr decken alle relevanten Branchen ab. Das Angebot reicht von Seminaren und Technikforen über modulare Lehrgänge mit abschließender Zertifizierung bis zu Fachtagungen und Kongressen. Dabei gewähren permanente Marktrecherche, ein großes Expertennetzwerk und das ausgeprägte Know-how des VDI (Verein Deutscher Ingenieure) die hohe Qualität der Veranstaltungen.

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=848448

Erstellt von an 8. Apr 2013. geschrieben in Allgemein, Sonstige. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2017 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia