Startseite » Allgemein » Heizöl-Lagerung mit doppelter Sicherheit

Heizöl-Lagerung mit doppelter Sicherheit





sup.- Heizöl spielt nach wie vor eine wichtige Rolle unter den Wärmeenergien. Gerade in Kombination mit Solaranlagen oder Biomassekesseln bewahren verbrauchsarme Öl-Brennwertgeräte die Umwelt vor den hohen Emissionen früherer Heizungen. Heizöl wird jedoch zum Umweltrisiko, wenn es durch unbemerkte Lecks in der Tankanlage ins Erdreich oder Grundwasser gelangt. Deshalb gilt für Öltanks das Prinzip der doppelten Sicherheit: Es muss stets eine zweite Barriere geben, die das Öl bei einem möglichen Behälterschaden aufhält. Dabei kann es sich um einen gebäudeseitigen Auffangraum oder um eine zweite Tankwandung mit selbstsicherndem Überwachungssystem handeln. In jedem Fall sollten die Schutzmaßnahmen nach Angaben des Bundesverbandes Behälterschutz e. V. (Freiburg) regelmäßig auf ihre Funktionsfähigkeit überprüft werden. Kontrollierte Fachbetriebe, die die dafür erforderliche Zulassung nach Wasserrecht sowie das RAL-Gütezeichen Tankschutz und Tanktechnik (http://www.bbs-gt.de) besitzen, können unter www.bbs-gt.de gefunden werden.

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=1380345

Erstellt von an 15. Jul 2016. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2019 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia