Startseite » Umwelttechnologien » Guter Ruf von TIG schallt weit in die mongolische Steppe

Guter Ruf von TIG schallt weit in die mongolische Steppe





Hamburg, Oktober 2010. Um Wasser zur Weiterverarbeitung zu reinigen, greift der mongolische Getränkehersteller Vitafit Invest Co. Ltd. auf eine Enthärtungsanlage von Bollmann-Filter Gesellschaft mbH, Teil der TIG Group, aus Deutschland zurück. Mit der Doppelstation lassen sich pro Stunde 30 Kubikmeter vorgefiltertes Wasser zu Produktwasser aufbereiten. Vollständig im Leitsystem des Getränkeherstellers integriert, verfügt die Enthärtungsanlage über eine Regenerier-Station und ein Steuerungssystem. Im Projekt übernahm Bollmann technische Herstellung, Abwicklung und Inbetriebnahme der Enthärtungsanlage. Das im Aufbereitungsprozess entstandene Produktwasser wird in Getränken weiterverarbeitet. „Es ist anzuerkennen, dass unsere Kompetenz für Wasseraufbereitung international bekannt ist. Dadurch wurde dieses Projekt erst möglich“, freut sich Udo Arbeiter, Geschäftsführung der TIG Group. Bei der TIG Group handelt es sich um einen Zusammenschluss aus mehreren Unternehmen, zu dem auch Bollmann-Filter Gesellschaft mbH gehört. Aus den Bereichen Industrieautomation, Umwelttechnik, Wasser- und Reinstwasseraufbereitung, Energietechnik sowie Apparatebau bietet die TIG Group ganzheitliche Lösungen. „Alle Projekte entwickeln, planen und konstruieren wir immer in enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden, um eine wirtschaftliche und qualitativ optimale Lösung zu finden“, erklärt Udo Arbeiter.

Kurz-URL: https://www.88energie.de/?p=273652

Erstellt von an 12. Okt 2010. geschrieben in Umwelttechnologien. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

FaceBook

Archiv

© 2017 88energie. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de